+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Ergebnis 65 bis 78 von 78

Thema: Diesel oder Benzin....?


  1. #65
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Die deutsche Autoindustrie hat sich doch selbst in die Scheiße geritten. Wenn sie nicht jahrelang den Trend zu kleineren, sparsameren Autos verpennt hätte, würde sie auch mehr Fahrzeuge absetzen...
    Dem ist zuzustimmen. Nur wenn man das so allgemein sagt, könnte man auf die Idee kommen, es seien reine Managementfehler, und kein Beschäftigter, der nur seine Arbeit macht, könnte was dafür. Aber nö. Wenn man trotz super Verdienst immer mehr Geld verdienen will und rumstreikt, anstatt den Ernst des Marktes zu sehen, sind auch die Beschäftigten selber Schuld. Gerade heute bin ich mit meiner Schwester durch die Autohäuser gezogen, weil doch tatsächlich vor 2 Tagen - ist leider kein Witz - ihr guter alter Golf III kaputt gegangen ist und sich reparieren kaum noch lohnen würde. Ja, was soll man sagen: Ein Golf ist immer noch ein super Auto, doch wenn man die Preise vergleicht, wird einem schon schlecht. VW kriegt es nicht mal hin, einen Golf nur mit einer Basisausstattung anzubieten, stattdessen ist das Auto von Grund auf mit elektrischem und elektronischem Firlefanz gespickt, den aus Sparsamkeitsgründen nicht unbedingt jeder haben muss, der aber eine Menge Geld kostet. Also geht man dann zur ausländischen Konkurrenz, fertig. Diese Verschrottungsprämie ist ein ziemlicher Unfug, weil es darauf hinausläuft, der ausländischen Automobilindustrie noch schöne Umsätze zu bescheren. Wieder wird Deutschland ein Stück ärmer, es wird die Krise nur vertiefen.
    Außerdem - das kristallisierte sich heute im Autohaus klar heraus - ist überhaupt nicht sicher, ob man diese Prämie tatsächlich noch bekommt. Fast alle Modelle haben lange Lieferzeiten, und das Geld gibt´s ggf. erst, wenn das neue Auto da ist und bezahlt wird. Wenn bis dahin aber viele andere ihr Auto schneller bekommen haben, kann es zu spät sein, und man bleibt auf seiner Kalkulation sitzen. Man kann sich bei der Bestellung des Neuwagens keinen Platz sichern, indem schon mal die Antragsunterlagen samt Verschrottungsnachweis mit Datum eingeschickt werden, und man dann eine Nummer bekommt. Das ist schon vorsätzliche Verarsche. Der Andrang in den Autohäusern ist enorm, Kleinwagen gehen weg wie geschnitten Brot; es gibt jetzt schon praktisch keine sofort verfügbaren Jahreswagen/Vorführautos usw. mehr. Jedenfalls nicht hier bei uns. Und es sind die Rentner, die die Autohäuser belagern, um sich einen Renault Clio usw. abzufassen.

    MfG Matthias

    EDIT: Schau´n wir mal nach Amerika: Obama braucht 2 Wochen nach seiner Amtseinführung, um die Managergehälter zu kappen. Der Mann imponiert mir. Gegenfrage: Wie lange brauchen die gewählten Politiker hier um zu diskutieren, bis dann doch wieder nichts passiert? Na, hoffentlich wird sich bei der anstehenden Bundestagswahl hier auch mal eine radikale Wende vollziehen, im Guten natürlich.

  2. #66
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    EDIT: Schau´n wir mal nach Amerika: Obama braucht 2 Wochen nach seiner Amtseinführung, um die Managergehälter zu kappen. Der Mann imponiert mir. Gegenfrage: Wie lange brauchen die gewählten Politiker hier um zu diskutieren, bis dann doch wieder nichts passiert? Na, hoffentlich wird sich bei der anstehenden Bundestagswahl hier auch mal eine radikale Wende vollziehen, im Guten natürlich.
    Das mag jetzt ein wenig vom Thema abdriften... Aber äußern möcht ich mich doch und auslagern können wir das später immer noch:

    Ich weiss nicht, was eine Begrenzung der Managergehälter bringen soll. Das ist in meinen Augen nicht mehr als eine populistische Maßnahme, um dem "kleinen Mann" nach dem Mund zu reden und ihm irgendeine Form von Handlungsfähigkeit zu beweisen. Dass dies irgendeinen realen und messbaren Effekt haben soll, erschließt sich mir nicht. Im Gegenteil, ich seh da gleich mehrere Probleme.

    1) Mit welcher Begründung soll sich "der Staat" das Recht herausnehmen, eine Obergrenze für Gehälter zu bestimmen? Eine Begrenzung führt weder zu mehr Geld für die abhängig Beschäftigten noch zu verantwortungsvollerem Handeln der Manager. Wir sollten immer noch davon ausgehen, dass die Manager sich ihr Einkommen in irgendeiner Weise "verdient" haben und eine Begrenzung dieses Verdienstes gut begründet sein sollte.

    2) Auch Manager zahlen Steuern. Und dank Steuerprogression sogar proportional mehr als der einfache Arbeiter. Diese potenziellen Steuereinnahmen ohne Aussicht auf irgendeinen erkennbaren Effekt auf die Konjunktur abzuschneiden, erfüllt in meinen Augen keinen Sinn.

    3) Gehälter werden in der Regel durch den Markt bestimmt. Dass ein "Manager" (haben wir eigentlich schon definiert, wer oder was unter diese Bezeichnung fällt? Vielleicht ja auch Selbständige, die ihr eigenes Unternehmen führen? ) sich sein Einkommen selbst festlegt, dürfte eher die Ausnahme als die Regel sein. Wenn also jemand bereit ist, dieses Gehalt zu zahlen, wird er schon seine Gründe dafür haben und sich vor den Mitarbeitern dafür verantworten müssen. Jedoch nicht vor dem Staat (Ausnahme: Unternehmen, an denen der Staat beteiligt ist [ergo auch evtl. verstaatlichte Geldinstitute]. Dort hat man natürlich Mitspracherechte).. Hier greift dann auch wieder Punkt 1).

    Für mich ist dieses Geschrei nach Beschneidung der Managergehälter nur ein weiteres Zeichen des weit verbreiteten Neides in dieser Gesellschaft. Kein Angestellter würde persönlich davon profitieren, wenn sein Chef nur mit der Hälfte seines derzeitigen Einkommens nach Hause ginge. Und doch gönnt er ihm nicht das Schwarze unter den Fingernägeln. Das mag menschlich nachvollziehbar sein, ne logische Grundlage hat das aber nicht. Und daher ist das für mich auch keine Argumentation, auf deren Basis man die derzeitige Krise lösen könnte...

    MfG
    Ralf

  3. #67
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Das ist in meinen Augen nicht mehr als eine populistische Maßnahme, um dem "kleinen Mann" nach dem Mund zu reden und ihm irgendeine Form von Handlungsfähigkeit zu beweisen. Dass dies irgendeinen realen und messbaren Effekt haben soll, erschließt sich mir nicht. Im Gegenteil, ich seh da gleich mehrere Probleme.
    Jo hör mir hier in Dettschland auf mit dem kleinem Mann.

    Ich kann dieses Dummgelaber nicht mehr hören.

    Und das einfach weil ich 2 "kleine Männer kenne"
    Der eine muß sich alle 3 Jahre nen neues Auto kaufen . Ist auch sehr stolz darauf jedenfalls ist sein PC bzw die Wand voll gepflastert von den Abholphotos vom Autohaus.

    Na ja so klein ist der Mann... und der beschwert sich dann wie scheiße es ihm geht... und jetzt muß er noch das Haus reparieren... In den Zeiten ist es halt schwierig. Muß er doch 2 Autokredite abzahlen ( ja 2 ... weil die Frau braucht ja auch alle 3 Jahre nen neues )

    Dann unseren 2ten kleinen Mann.... Gelegenheitsarbeiter.... Sein Auto geht kaputt wieso ??? Na klar eigene Dummheit.. Zahnriemen wechseln ist für Anfänger .. Ich habe nix also brauch ich mich um das was ich habe auch nicht zu kümmern.

    Na ja immer MEcker Mecker wie schlecht es mir geht.

    Aber Glück gehabt... wos Auto kaputt geht gerade in Beschäftigung ( Probezeit )
    Also Arbeitsvertrag nehmen ab ins Autohaus... Fertig...

    Neuwagen für 15500 Eur ( ohne auch nur 1 Eur zu handeln ) für 220 Eur im Monat... 8 Jahre lang . Sind dann 21000 Euro ...

    Ja ja der kleine Mann... Übrigens jetzt ist er wieder Arbeitslos... Hartz 4 ...

    Und noch nicht auf der Straße obwohl er jetzt 220 Eur im Monat Mehrkosten hat durchs Auto... Also Leute... hartz 4 + Autoabzahlen --> es geht.

  4. #68
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Nur noch kurz zum kleinen Mann, weil ich das Lied so treffend finde: http://www.funny-van-dannen.de/tabs/...ne/20_volk.pdf

    MfG
    Ralf

  5. #69
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Zitat Zitat von net-harry
    Zitat Zitat von Baumschubser
    Ich seh schon die Zeiten des Kabinenrollers wieder kommen...
    ...ist schon da...

    Hier was zum lesen und angucken...
    Zum Loremo: Die Entwicklung des Karrens wurde 1995 angeleiert, bis heute ist grade mal ein einziger fahrbereiter Prototyp vorgestellt worden. Wenn ihr mich fragt, eine einzige Luftnummer.

    Zum Thema Dosen: Ich selbst steh ja nun, nachdem ich meinen Polo nächste Woche abmelden muss, vor der Qual der Wahl, mir eine andere Dose zulegen zu müssen (auch mit dem Gedanken, mir kein Auto mehr zu kaufen, habe ich schon gespielt).
    Dabei kommt von vielen Seiten immer wieder der Vorschlag: "Kassier doch die Verschrottungsprämie und kauf dir einen Jahreswagen".
    Dabei würde ich im Falle, dass ich wirklich die "Abwrackprämie" (mein Vorschlag für das Unwort 2009) bekommen würde, allerdings immernoch mindestens 6500 Euro bezahlen und das für einen Kleinstwagen, der grad mal als Einkaufswägelchen geeignet ist.
    Nimmt man einen teueren Wagen, ist der Wertverlust erheblich, da sind die 2500 Ois schnell wieder in Luft aufgelöst.
    Und dann kommen bei einem Neuwagen noch die Service-Kosten hinzu, die man natürlich brav bezahlen muss, will man seine Werksgarantie behalten bzw. den Wagen später wieder verkaufen.
    Und ganz ehrlich: Ich bin lieber Letzt- als Erstbesitzer, dann sind Schrammen, Beulen und andere Gebrauchsspuren das Letzte, worüber man sich Gedanken machen muss. Ein Auto ist ohnehin nur eine Blechbüchse, die dazu da ist, einen von A nach B zu bringen. Spaß macht dabei nur die Musik im Autoradio (aus der MP3-Konserve natürlich).*
    Nimmt man dies als Grundlage und legt einen willkürlichen Preis fest, den man zu zahlen bereit ist, hat man einen riesigen Pool an Fahrzeugen mit 1,5 Jahren Rest-Tüv, aus denen man das Auto auswählen kann, das einem zusagt. Sollte man es später nicht mehr losbekommen, freut sich der Verwerter...

    Das Leben könnte so einfach sein!

    MfG,
    Richard

    *)einzige Ausnahme: Mein Polo, von dem trenn ich mich nur sehr ungern!

  6. #70
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Richy
    Dabei würde ich im Falle, dass ich wirklich die "Abwrackprämie" (mein Vorschlag für das Unwort 2009) bekommen würde, allerdings immernoch mindestens 6500 Euro bezahlen und das für einen Kleinstwagen, der grad mal als Einkaufswägelchen geeignet ist.
    Also nen kleinen Einkaufswagen bekommste schon für 4800:

  7. #71
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Zitat Zitat von Richy
    Dabei würde ich im Falle, dass ich wirklich die "Abwrackprämie" (mein Vorschlag für das Unwort 2009) bekommen würde, allerdings immernoch mindestens 6500 Euro bezahlen und das für einen Kleinstwagen, der grad mal als Einkaufswägelchen geeignet ist.
    Also nen kleinen Einkaufswagen bekommste schon für 4800:
    Ist da nicht bei 7300 schon die umweltprämie eingerechnet?

    Und bevor ich mir so ein Auto kaufe, wo ich nichtmal vernünftig einkaufen kann, gehe ich eher zu fuss..

    MfG

    Tobias

  8. #72
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Da würde ich aber lieber einen Dacia Sandero kaufen. Der kostet zwar eine Kleinigkeit mehr, ist aber unterm Strich das praktischere Auto. Und es ist wohl fast schon so, dass die besten Renault wenn schon nicht bei Nissan, dann bei Dacia gebaut werden.

  9. #73
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi
    Ist da nicht bei 7300 schon die umweltprämie eingerechnet?
    Du scherzt ?? Die Kleinwagen Panda / i10 usw liegen alle bei round about 8000 Eur... eben die günstigeren Sondermodelle auch schon mal bei 7300

    Vor nem Monat könnte ich schwören noch nen i10 für 5999 gesehen zu haben. Tageszulassung. Denke aber die sinde schon der Prämie zum oper gefallen

  10. #74
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Zitat Zitat von Rossi
    Ist da nicht bei 7300 schon die umweltprämie eingerechnet?
    Du scherzt ??
    Tut er nicht:

    Zitat aus dem Angebotstext:
    "Preis inklusive mit Anrechnung der Umweltprämie für Ihr Alt-Fahrzeug in Höhe von 2.500 EUR"

    @Schubser:
    Bevor ich mir nen Renault hinstell, kauf ich mir eher nen Trabi. Da weiß ich wenigstens genau, was mich erwartet...

    MfG,
    Richard

  11. #75
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Oder ich fahre ein Alt-Fahrzeug, da ist wenigstens alles bezahlt und mein Edelrost.

    MfG

    Tobias

  12. #76
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ups .. steht ja im Titel...

    Na denn ... tja wie gesagt .. hatte den schön günstiger als jahreswagen gesehen...

  13. #77
    Simsonfreund Avatar von Sprudellaster
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.523

    Standard

    Zitat Zitat von Richy
    kauf ich mir eher nen Trabi. Da weiß ich wenigstens genau, was mich erwartet.
    Für den Trabi bringt die Umwltprämie eine unerwartete Wertsteigerung
    mit sich

    Wertentwicklung :

    1985 10.000.-- DDR Mark
    1990 5.000.-- D-Mark ( Währungsunion 2:1 Umtausch )
    2002 2.500.-- Euro ( Euroeinführung 2:1 Umtausch )

    2009 2.500.-- Euro Abwrackprämie
    :wink: :wink:

    Ich behalte meinen Trabi trotzdem

    Gruss
    Sprudel......

  14. #78
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    ...und um mal wieder zum Thema zurück zu kehren...

    Zitat Zitat von Bühü
    ...Wir haben auch so eine 1.6er Wanderdüne hier zu hause stehen... Leistung und Drehmoment gehen anders...
    ...da braucht man sich nur die Leistungs/Drehmoment-Diagramme zu verinnerlichen. Der nahezu leistungsgleiche Benziner hat bei der doppelten Drehzahl etwas mehr als das halbe Drehmoment des Diesel.

    Das ist nun mal so, das muß man wissen, wenn man ihn kauft. Wenn man die Leistung beim Benziner sehen will, muß man ihn jenseits der 3000U/min bewegen...

    Ob das einem der Mehrpreis von 2000€ wert ist, muß jeder für sich endscheiden...

    Gruß Harald

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. Diesel oder Benzin....?
    Von net-harry im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 12:47
  2. Benzin 1:50 oder 1:33
    Von kay im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.06.2003, 20:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.