+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Drehzahlbegrenzer?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    179

    Standard

    Liebe Leute,

    melde mich nach LAAAANGER Abstinenz mal wieder im Board...
    Es ist Frühling und Schwalbe wir wiederbelebt. Da komme ich auf folgende Frage:

    Ich habe einen neuen Zylinder eingebaut und habe Angst, mit dem neuen schönen Teil in ungesunde Drehzahlbereiche zu kommen (beim Beschleunigen in den unteren Gängen).

    Und da habe ich mir überlegt: KANN MAN IN EINE SCHWALBE MIT DER E-ZÜNDUNG EINEN DREHZAHLBEGRENZER EINBAUEN, DER DEN MOTOR SCHONT?

    Viele Grüsse,

    Konnes :)

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    179

    Standard

    Ach so: Es geht hier nicht um "Tuning"! Es geht mir eigentlich nur um Motorschonung und eine längere Lebensdauer meiner KR 51/2 Baujahr 1986....

    Konnes
    Angehängte Grafiken

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Da brauchst du keine E-Zündung für.

    Erstmal brauchst du einen Baustein der die Drehzahl nach Zündfunken zählt und bei einer bestimmten dann die Zündung unterbricht.

    Billiger gehts aber wenn du einfach aufs Tacho schaust.

  4. #4
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Die M541 bzw. M531 Motoren sind doch eh kaum zu überdrehen!
    Die Leistung nimmt ja irgendwann wieder ab, so das man sowieso hochschalten will. Im Gegensatz zu den älteren Motoren, die die Drehzahl quasi verlangen.
    Ich denke ein Drehzahlbegrenzer wäre unsinnig.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, solche Drehzahlbegrenzer gibt es. Die nennt man "Handgelenk".
    Ansonsten kannst du wegen der Drehzahl eigentlich nichts falsch machen. Konzentrier dich die ersten 300 Kilometer etwas und dann:
    => => => Gib der Flunder richtig Zunder ! <= <= <=

    Lödeldödelööö ... :)

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    ansonsten könntest du irgendwas zwischen gasschieber und schieberdeckel bauen das der nen anschlag hat und somit begrenzt ist, würde aber einfach nix einbauen und langsam und in ruhe einfahren

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Tach, Schwalbenflitzer!
    Ein Drehzahlbegrenzer ist tatsächlich unsinnig, weil während der
    Einfahrzeit -diese erstreckt sich über mindestens 500km- die Belastung
    "langsam aber stetig gesteigert" werden soll, damit nach der Einlauf-
    phase die Maschine auch die geforderte angegebene Leistung überhaupt
    erreicht. Da also das Einfahren mit wechselnder Belastung erfolgt,
    und damit die Höhe der Höchstdrehzahl individuell gewählt wird,
    steht ein Drehzahlbegrenzer hier nur im Weg.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    179

    Standard

    Okay, danke!

    War ja auch nur so eine theoretische Überlegung....

    Werde also weiter konzentriert fahren und den Handgelenk-Begrenzer einsetzen..... *kicher*

    Konnes

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.