+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Drehzahlmesser öffnen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    76

    Standard Drehzahlmesser öffnen

    Hallo zusammen,

    mich würde interessieren ob und wie man den Drehzahlmesser auf bekommt?

    Das sieht oben umgebördelt aus oder so in der Art

    vielen Dank schonmal,

    Gruß

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Wenn der genau so aufgebaut ist wie der Tacho (davon geh ich mal aus) dann musste ihn aufbördeln. Ich hab es beim Tacho mit einem Schraubenzieher Stück für Stück aufgehebelt.
    Dabei wir vermutlich das Blech an ein paar Stellen einreißen, aber das ist eigentlich nicht weiter schlimm.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Wenn Du den Chromring vorsichtig aufgebördelt und ihn nebst Glas und Dichtung abgenommen hast, dann musst Du auf der Unterseite noch die Zentralmutter lösen, um den Mechanismus nach oben rausziehen zu können.

    Meist ist das aber irreparabel.

    Peter

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    76

    Standard

    Ohje das habe ich befürchtet.... hmm ja ich hab auch nicht vor die Mechanik zu reparieren, hab ne verrückte Idee gehabt. Mechanik raus und ein Drehspulinstrument rein, und dann über die Lichtspule :-)

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Über die Frequenz der Lichtspule kann man auch die Drehzahl bestimmen. Aber Drehspulinstrumente sind üblicherweise nicht so gut gedämpft, dass sie die Vibrationen und Stösse im Fahrbetrieb so locker wegstecken, wie der Drehzahlmesser. Abgesehen davon, dass es nur recht selten Drehspulinstrumente mir 270 Grad Skala gibt. Da geht es sicherlich schneller und billiger mit Neukauf.

    Peter

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Wie gesagt das ist kein Problem das Gehäuse zu öffnen, das Innenleben heraus zu nehmen und dann das Ding auch wieder zu zu machen. Lässt sich allerdings nicht unendlich oft auf und zu machen, denn wie gesagt schon beim ersten Mal wird dir an einigen Stellen das gebördelte Blech etwas einreißen.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    76

    Standard

    Hmm Peter mit den 270° hast Du wohl recht... wollte von einem größeren Instrument Drehspule und Magnet übernehmen und dann an den alten Zeiger hängen. Elektrisch wie Du gesagt hast über die Frequenz, etwa in der Art hier, Glühlampe allerdings dann durch nen Widerstand ersetzt : http://www.motelek.net/schema/vdo/43480352.png

    ich wollte halt möglichst das alte Instrument verwenden damit es original aussieht, aber wenn es das beim Aufbördeln eh verhunzt hat sich das wohl eh erledigt

    Jens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Federbeine öffnen
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 08:51
  2. reibungsdämpfer öffnen
    Von Simme_S51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 08:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.