+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Drehzahlproblem S51 B


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Rauer
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    17

    Frage Drehzahlproblem S51 B

    Ein schönen Guten Abend an die Community.

    ich habe ein Problem mit dem Gas an meinem Moped. Es ist so:
    Ich fahre früh auf Arbeit und muss feststellen, dass wenn ich den Choke ziehe und das Moped ankicke die Drehzahl normal ist aber wenn ich ihn auf die Hälfte oder ganz schließe dreht der Motor extrem hoch, vergleichbar mit 1/2 Gas im Leerlauf. Da ich ja selber gerne Tüftle habe ich ein bisschen rum probiert und mir ist aufgefallen, das die Drehzahl beim Einschlagen des Lenkers nach Recht hoch geht und beim Einschlagen des Lenkers nach links geht sie runter. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps/Anhaltspunkte für die Fehlersuche geben, weil ich nicht richtig weiß wo ich anfangen soll.

    Was vielleicht noch interessant ist, ich habe den Bowdenzug frei (nicht mit Kabelbindern oder ähnliches zusammen geschnürt). Außerdem habe ich mir den Kolbenschieber angeguckt, er bewegt sich ohne zu hackeln.
    Es ist ein BFV 16N1-11 Vergaser verbaut.

    Gruß
    Christopher

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Dein Gasbowdenzug ist zu stramm eingestellt / hat zu wenig Spiel. Darum gibst du beim Einschlagen des Lenkers Gas --> die kleine Schraube oben aufm Vergaserdeckel etwas rein drehen, bis die Bowdenzughülle sich 1-2 mm bewegen lässt.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Bitte lies zum alten Grubenhund "Choke" im Wiki und bringe ihn dann zum Einschläfern zum nächsten Tierarzt.

    Das liest sich neben der vom Nudelholz gemachten Anmerkung zum Gaszug ganz nach einer notwendigen Vergaserreinigung. Wenn die Drehzahl bei Schliessen des Startvergasers hoch geht, dann könnte das zu einer Abmagerung des Gemischs führen, weil vielleicht die Hauptdüse zugepeekt ist.

    Peter

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von Rauer
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    17

    Standard

    Guten Abend,

    erstmal Danke für die schnellen Antworten. Mein Bowdenzug war in der Tat zu stramm eingestellt habe die Schraube oben auf dem Vergaser etwas reingedreht -> Problem behoben.

    Der Vergaser war zu meinem Erstaunen sehr sauber, habe aber trotzdem nochmal alle Düsen ausgebaut und gereinigt. Was mir aufgefallen ist, ist das mein Schwimmer im geschlossenen Zustand (liegt auf dem Ventil nur auf) 28 mm beträgt und im geöffneten 39 mm, ich habe laut meinem Buch den Schwimmer im geöffneten Zustand auf 32.5 mm gebogen. (ist das in Ordnung?)

    Morgen Abend gebe ich nach dem Fahren noch ein Feedback ob mein Problem behoben ist.

    Gruß
    Christopher

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Abend auch,

    der untere Anschlag (das größere Maß) am Schwimmer tut nichts zur Gemischaufbereitung. Er soll nur verhindern, dass bei ganz leerer Kammer der Schwimmer sich am Gehäuse verklemmen kann.

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von Rauer
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    17

    Standard

    Nabend,

    ich möchte nun mal wieder eine Meldung machen wegen meinem Problem. Und zwar bin ich heute gefahren und am Anfang war alles i.O, bis zu dem Moment als ich den Startvergaser geschlossen habe... ich habe festgestellt das beim Auskuppeln bzw. im Leerlauf die Drehzahl enorm hoch geht (fast Vollgas). Der Kolbenschieber hängt nicht und bewegt sich normal. Des Weiteren ist der Bowdenzug normal eingestellt, sodass kein Lenkeinschlag zur Erhöhung der Drehzahl führen kann. Ich habe die Schwimmereinstellung bereits kontrolliert. Das Moped lief einwandfrei und von Heute auf Morgen kam dieses Problem.
    Nun meine Fragen:

    - Woran könnte es liegen das die Drehzahl steigt?
    - Sollte ich das Standgas runtersetzen und es dann noch einmal testen? Wie gesagt, es lief vorher alles.

    Gruß
    Christopher

  7. #7
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.407

    Standard

    Naheliegende Möglichkeit 1. Die Dichtung vom Kolben des Startervergasersystem hat sich gelöst.
    2. Falschluft am AnsaugstutenDichtung! (Bremsreinigertest!°)
    3. Simmerringe undicht geworden
    4. Krümmerdichtung undicht Falschluft im Auspufftrakt(zieht Frischluft wird mit der Umkehrspülung angesaugt und das Gemisch magert ab.
    5. Luffiltersystem undicht (Gummi gerissen) =Falschluft(bzw zu mageres Gemisch und damit hohe Drehzahl.
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Drehzahlproblem ab 50km/h
    Von old_faith im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 17:34
  2. Drehzahlproblem
    Von zero im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 17:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.