+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 29 von 29

Thema: Drucksprüher für Bremsenreiniger - hat´s jemand schon ausprobiert und lebt noch?


  1. #17
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, zu leichtsinnigem Umgang mit solchen Sachen möchte ich hier auch nicht raten. Deswegen ja auch der ganze Beitrag. Meine leichte Angenervtheit, die ich da oben äußerte, bezog sich eher auf Sachen, die vom Prinzip her harmloser sind. Sagen wir mal die Entstörungsgeschichte bei Zündkerzensteckern. Es gibt einen Haufen ohne Metallkapselung, die werden auch verkauft. Oder Entstörung bei Pasenanschnittregelungen, fällt mir grad so ein. Habe mir so ein Teil mit einem Leistungstriac von Conrad selber gebaut, ohne aufwändige Entststörschaltung. Angeblich soll es hochfrequente Störungen zurück in die Stromleitung einstreuen, die dann Radio- oder Fernsehempfänger stören können. Dürfte so nicht verkauft werden. Habe das ausgiebig getestet, bevor ich mit dem Gebrauch zur Tat geschritten bin. Nicht die kleinste Störung auf irgendeinem Sender war das Ergebnis. Dann eines meiner Lieblingsthemen: Die Fahrradrücklichter. Nur batteriebetrieben ist verboten, Dynamobetrieb ist Pflicht. Wie sieht die Praxis aus? Jeder, der Fahrrad fährt, weiß es selbst: Die Dynamobeleuchtung ist höchst unzuverlässig, ständig gibt es irgendwo wieder einen Wackelkontakt, und wenn der´s nicht ist, ist die Birne kaputt. Das soll der Verkehrssicherheit dienen. Aber ein Batterierücklicht mit LED ist soooo unsicher, weil die Batterie alle werden könnte. Passiert das in der Praxis? Nein, die Batterien halten bei dem geringen Verbrauch sehr lange, man merkt es lange genug vorher, wenn sie alle werden, ansonsten sind die Dinger sehr aufallsicher. Oder nehmen wir die beliebte 45 km/h-Drosselung für die Kleinfahrzeuge der Fahranfänger. Sollen dadurch weniger Unfälle passieren? Wird irgendetwas sicherer? Zu DDR-Zeiten liefen die 60 km/h unter Verkehrssicherheit, man hat nämlich Reserven zum sicheren Überholen, und kann in der Stadt problemlos mitschwimmen. Heute ist man auf so einer Rollerkutsche per se ein Hindernis, das auch in der Stadt schon aus Prinzip auf Teufel komm raus überholt werden muss. Toll. Oder bei uns in der Stadt haben sie doch tatsächlich am ganzen Hochwassergraben entlang hunderte Bäume gefällt. Die waren sooo gefährlich, weil die bösen Wühlmäuse angezogen werden, und dann böse Löcher in den Damm buddeln. Angeblich. Nur dumm, zu DDR-Zeiten hat man die extra gepflanzt, weil Wurzeln nun mal das Erdreich stabilisieren. Nie gab es irgendwo irgendein Problem mit dem Damm. Alle Leute haben sich aufgeregt, nun ist alles kahl.
    Der Staat weiß eben alles besser. Wir mussten von einigen Jahren zwangsweise unsere eigene Blei-Wasserleitung auf dem Grundstück rausreißen lassen, wobei die Wasserwirtschaft kam, es getan hat, für jeden Handgriff fette Gebühren in Rechnung gestellt hat, und wir waren die Dummen, die es bezahlen mussten. Die Leitung war 80 Jahre drin, da hat sich das Blei längst verkapselt. Neue EU-Richtlinien sollten eingehalten werden. Ich habe gefragt, ob denn mal einer kommt, und die Werte unseres Leitungswassers im Haus misst, ob da überhaupt Blei im Wasser nachgewiesen werden kann. Die Leute von der Wasserversorgung haben selber gelacht, und gesagt, ach, nach 80 Jahren ist da nichts mehr ... Aber rausgerissen haben sie die unverwüstliche Leitung trotzdem, messen lassen könnten wir auf eigene Kosten selber in einem Labor. Ach, wie der Staat um Dinge besorgt ist. Ich könnte noch Stunden weiterphilosophieren, aber das zu dem Thema, weswegen hier bei vielen Sachen ´ne Welle gemacht wird, wo tatsächlich nichts dahinter steckt. Höchstens, dass der Rubel rollen soll, das natürlich immer.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  2. #18
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Na, zu leichtsinnigem Umgang mit solchen Sachen möchte ich hier auch nicht raten. Deswegen ja auch der ganze Beitrag. Meine leichte Angenervtheit, die ich da oben äußerte, bezog sich eher auf Sachen, die vom Prinzip her harmloser sind. Sagen wir mal die Entstörungsgeschichte bei Zündkerzensteckern. Es gibt einen Haufen ohne Metallkapselung, die werden auch verkauft. Oder Entstörung bei Pasenanschnittregelungen, fällt mir grad so ein. Habe mir so ein Teil mit einem Leistungstriac von Conrad selber gebaut, ohne aufwändige Entststörschaltung. Angeblich soll es hochfrequente Störungen zurück in die Stromleitung einstreuen, die dann Radio- oder Fernsehempfänger stören können. Dürfte so nicht verkauft werden. Habe das ausgiebig getestet, bevor ich mit dem Gebrauch zur Tat geschritten bin. Nicht die kleinste Störung auf irgendeinem Sender war das Ergebnis. Dann eines meiner Lieblingsthemen: Die Fahrradrücklichter. Nur batteriebetrieben ist verboten, Dynamobetrieb ist Pflicht. Wie sieht die Praxis aus? Jeder, der Fahrrad fährt, weiß es selbst: Die Dynamobeleuchtung ist höchst unzuverlässig, ständig gibt es irgendwo wieder einen Wackelkontakt, und wenn der´s nicht ist, ist die Birne kaputt. Das soll der Verkehrssicherheit dienen. Aber ein Batterierücklicht mit LED ist soooo unsicher, weil die Batterie alle werden könnte. Passiert das in der Praxis? Nein, die Batterien halten bei dem geringen Verbrauch sehr lange, man merkt es lange genug vorher, wenn sie alle werden, ansonsten sind die Dinger sehr aufallsicher. Oder nehmen wir die beliebte 45 km/h-Drosselung für die Kleinfahrzeuge der Fahranfänger. Sollen dadurch weniger Unfälle passieren? Wird irgendetwas sicherer? Zu DDR-Zeiten liefen die 60 km/h unter Verkehrssicherheit, man hat nämlich Reserven zum sicheren Überholen, und kann in der Stadt problemlos mitschwimmen. Heute ist man auf so einer Rollerkutsche per se ein Hindernis, das auch in der Stadt schon aus Prinzip auf Teufel komm raus überholt werden muss. Toll. Oder bei uns in der Stadt haben sie doch tatsächlich am ganzen Hochwassergraben entlang hunderte Bäume gefällt. Die waren sooo gefährlich, weil die bösen Wühlmäuse angezogen werden, und dann böse Löcher in den Damm buddeln. Angeblich. Nur dumm, zu DDR-Zeiten hat man die extra gepflanzt, weil Wurzeln nun mal das Erdreich stabilisieren. Nie gab es irgendwo irgendein Problem mit dem Damm. Alle Leute haben sich aufgeregt, nun ist alles kahl.
    Der Staat weiß eben alles besser. Wir mussten von einigen Jahren zwangsweise unsere eigene Blei-Wasserleitung auf dem Grundstück rausreißen lassen, wobei die Wasserwirtschaft kam, es getan hat, für jeden Handgriff fette Gebühren in Rechnung gestellt hat, und wir waren die Dummen, die es bezahlen mussten. Die Leitung war 80 Jahre drin, da hat sich das Blei längst verkapselt. Neue EU-Richtlinien sollten eingehalten werden. Ich habe gefragt, ob denn mal einer kommt, und die Werte unseres Leitungswassers im Haus misst, ob da überhaupt Blei im Wasser nachgewiesen werden kann. Die Leute von der Wasserversorgung haben selber gelacht, und gesagt, ach, nach 80 Jahren ist da nichts mehr ... Aber rausgerissen haben sie die unverwüstliche Leitung trotzdem, messen lassen könnten wir auf eigene Kosten selber in einem Labor. Ach, wie der Staat um Dinge besorgt ist. Ich könnte noch Stunden weiterphilosophieren, aber das zu dem Thema, weswegen hier bei vielen Sachen ´ne Welle gemacht wird, wo tatsächlich nichts dahinter steckt. Höchstens, dass der Rubel rollen soll, das natürlich immer.
    Ich finde es doof, das die Biotonne bei uns Dienstags und nicht Donnerstags abgeholt wird....

    Und mein Nachbar hat unglaublich hässliche Gardinen, da sollte man echt mal klingeln!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Ich finde es doof, das die Biotonne bei uns Dienstags und nicht Donnerstags abgeholt wird....

    Und mein Nachbar hat unglaublich hässliche Gardinen, da sollte man echt mal klingeln!
    Wie war das Thema nochmal? Ich kann da jetzt keinerlei Zusammenhang, weswegen hier in dem Staat alles eine Welle gemacht wird, erkennen.


    Der Mesto Drucksprüher ist übrigens da; einen sehr soliden Eindruck macht er schon mal, jetzt fehlt nur noch der Bremsenreiniger. Die haben mir dort bei eBay nach 3 Tagen (über´s Wochenende !) schon eine Zahlungserinnerung von Afterbuy geschickt. Erst schickt der Verkäufer zur abgeschlossenen Auktion eine e-Mail mit afterbuy-Link, in der ausdrücklich stand, man soll darauf nicht antworten. Dieses Afterbuy nutze ich nie, eBay hat doch eine eigene Verkaufsabwicklung? Ich weiß gar nicht, was der Sch... eigentlich soll. Auf der Artikelseite bei eBay wird vom Verkäufer noch nicht einmal auf diese Zahlungsmethode hingewiesen, und so weiß man gar nicht, was dann abläuft, wenn man dort drauf rumklickt. 3 Tage später beschweren sie sich, dass man auf diese e_mail noch keine Rückmeldung gegeben hat. Also bei Werkstattprodukte aus Wuppertal kauf ich bestimmt nichts wieder, das geht anderswo sicher entspannter.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  4. #20
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ich habe auch bei denen den Reiniget gekauft, ohne Affenbrei... Ich mag diese Zahlungsmethode ebenso wenig, am einfachsten wäre paypal, abr auch nur, um Käufe zuzahlen, weniger, um sich selbst etwas bezahlen zu lassen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #21
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Seit wann ist Afterbuy eine Zahlungsmethode?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Seit wann ist Afterbuy eine Zahlungsmethode?
    Ähhm ... klär uns auf, was ist es dann?
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  7. #23
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Afterbuy :-)

    Du verwechselst das nicht mit paypal oder?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  8. #24
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Dann eines meiner Lieblingsthemen: Die Fahrradrücklichter. Nur batteriebetrieben ist verboten, Dynamobetrieb ist Pflicht. Wie sieht die Praxis aus? ...
    es gibt auch zugelassen "Akkulichter" kosten halt meist etwas mehr

  9. #25
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwalben-Eddie
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Weilersbach
    Beiträge
    66

    Standard

    Die Drucksprüher kannst Du auf jeden Fall nehmen. Ich verwende die seit Jahren in der Werkstatt. Allerdings käme ich nicht auf die Idee, altes Benzin damit zu versprühen. Bremsenreiniger ist eine Flüssigkeit, die sehr flüchtig ist. Dies trifft auf Benzin nicht zu. Gesundheits- und Explosiongründen zufolge rate ich dir auf jeden Fall zu Bremsenreiniger. Ich kaufe den immer im 60-Ltr.-Fass. Für den Privatgebrauch ist ein 20-Ltr.-Kanister die Lösung mit dem besten Kosten-Nutzen-Faktor. Bremsenreiniger in Spraydosen kann man verwenden, wenn man davon 1-2 im Jahr verwendet; ansonsten sind die viel zu teuer!

  10. #26
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Afterbuy :-)

    Du verwechselst das nicht mit paypal oder?
    Nee. Was ist dann das hier? Sieht doch aus wie eine Firma, über die man auch bezahlen kann?
    Außerdem hab ich heute aus Versehen ein Solarmodul ersteigert, eh, jetzt muss ich das sogar noch bezahlen :) Kam schon wieder so eine Mail vom Verkäufer mit dem Text: "Um die Liefer- und Zahlungsbedingungen zu klären, besuchen Sie bitte die folgende Webseite:" Damit gehen die Irritationen schon los. Dann kommt der Afterbuy-Link, und man denkt sich: Eh, ich habe nichts zu klären, ich will höchstens bezahlen, und das geht auf meiner eBay-Seite. Muss ich da jetzt drauf klicken, kann ich, wenn ich will, aber muss ich nicht, wenn ich nicht will - was ist jetzt hier los? Aber wenn man noch nicht bezahlt hat, und das anklickt, kommt dann so eine Seite: Siehe Bild unten. Also eindeutig kann man darüber auch bezahlen.
    Bloß da müssten Sie schreiben: "Alternativ zu Ihrer eBay-Verkaufsabwicklung können Sie zum Bezahlen auch folgenden Link verwenden:" Bloß warum soll man, fragt man sich.
    Na, ja, es gibt Wichtigeres.

    MfG
    Angehängte Grafiken
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  11. #27
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Afterbuy ist eine Kaufabwicklung, aber keine Zahlungsmethode. Oder mit anderen Worten: Es spart dir viel unnötige Kommunikation mit dem Verkäufer, aber bezahlt wird wie gehabt via PayPal, Kreditkarte, Überweisung o.ä.

    Im Gegensatz zu Paypal nutze ich Afterbuy bei eBay-Käufen gern und häufig und habe auch keine Bauchschmerzen dabei.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #28
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    138

    Standard

    immer dieses offtoppik gesülze....

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    O.k., dann back to Topic. Seit ein paar Tagen steht der Sprüher nun mit Bremsenreiniger gefüllt da, und funktioniert super. Es ist der Mesto3132PK universal Plus rechts oben. Super stabil, da kann man richtig Druck drauf hauen (3 bar), er beult sich dabei kaum aus, wenn´s zuviel wird, kommt das Überdruckventil. Super Sprühbild. Da mache ich gern ungeniert einmal Werbung für dieses deutsche Produkt, zumal es der einzige deutsche Hersteller solcher Teile sein dürfte. Es kommt noch hinzu, dass ich auf eine Anfrage zur Verträglichkeit mit Bremsenreiniger eine Teileliste der Materialien erhalten habe, dies könnte man dann dem Hersteller vom Bremsenreiniger zukommen lassen, und um Auskunft bitten. Na, das ist doch Service, den ich gerne mit bezahle, zumal das Ding bei eBay für 11 € zu haben war - ohne Versand.

    Also wichtig für alle, die es ausprobieren wollen: Behältermaterial ist ohnehin meist PE (Polyethylen), unkritisch, und Dichtungen sollten unbedingt aus Viton sein. Der Bremsenreiniger darf kein Aceton enthalten, selbiges killt auch Viton. Auf dem Bremsenreiniger, den ich ersteigert habe, steht zwar auch drauf, dass er keinen Kunststoff oder Gummi angreift, also könnten evtl. auch ganz normale NBR-Kautschuk-Dichtungen funktionieren. Aber darauf würde ich es nicht ankommen lassen, sondern immer Viton nehmen. Und Bremsenreingier ist auch nicht Bremsenreiniger, da kocht jeder seinen eigenen. Von daher ... wenn man das nächste Mal einen anderen Kanister günstig mitnehmen kann, geht dann vielleicht schief, was bis dahin gut ging.

    @ Prof.: Ja, da haben wir ja ein schönes Missverstöndnis aufgeklärt. Kaufabwicklung hatte ich eigentlich auch gemeint.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. ...hat jemand noch ein altes rumliegen?
    Von MrTrustme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 14:13
  2. War hier schon mal jemand???
    Von Schaltzentrale im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 15:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.