+ Antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 109

Thema: Mit dem Duo länger unterwegs. Wie kann man das Gepäck unterbringen?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard Mit dem Duo länger unterwegs. Wie kann man das Gepäck unterbringen?

    Ich habe gestern einen Vortrag von einem Paar gesehen, das mit einem thailändischen Tuktuk um die halbe Welt gefahren ist und da hat sich in meinem Kopf der Gedanke festgesetzt, mir ein Duo zuzulegen und damit Osteuropa zu bereisen, also eine größere Tour mit meiner Freundin zu unternehmen.
    Die erste Frage, die sich mir jetzt stellt, ist die Frage nach der Gepäckunterbringung. Ich bin auf diesen Blog gestoßen: Mittem Moped unterwegs
    Nur hat der ein Duo mit festem Aufbau, womit das mit dem Gepäck einfach zu lösen ist. Nur sind die ja kaum gebaut worden... Hat jemand Erfahrungen mit längeren Touren und Gepäckunterbringung?
    Kann man z.B. auf den normalen Aufbau eine Art Dachgepäckträger bauen oder ist die Konstruktion zu instabil?
    Kann man den Aufbau selbst verstärken und müsste man das dann vom TÜV abnehmen lassen?
    Bin für jeden Tip dankbar, der mir weiterhilft, wie dieses Problem zu lösen ist.

  2. #2
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    Anhang 25791Anhang 25792So schafst du extra Staufach ohne am Rahmen zu bohren

  3. #3
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @schwalbendani,
    den Gepäckraum hinter der Rückenlehne habe ich auch. Sehr brauchbare Einrichtung.
    Aber man kann auch einen Gepäckträger ala Käfer oder Ente am Heck anbringen.
    Es gibt,glaube ich, originale Gestelle für das DUo. vor 10 Jahren haben zwei Freunde u. ich eine Camping-Tour zum Darß in Meck-Pomm mit Duos gemacht. Wir hatten ziemlich Gepäck dabei. Beide Kumpels hatten Anhänger. Ich "nur" einen Gepäckträger. Und den habe ich selbst gebaut. Es passte eine Menge darauf. Werkzeug u. Kleinteile hatte ich im kleinen
    Gepäckraum. Den "Rest" auf dem Gepäckträger: Zelt, Schlafsack, große Reisetasche
    u. eine Abdeckplane.Siehe Foto
    Anhang 25797Anhang 25798
    In diesem Jahr bin ich mit meinem neuen Duo und einem verbesserten Gepäckträger vom Niederrhein (Kleve) nach Suhl zum Simsontreffen gefahren.
    die Reisen waren toll. Und am Gepäckträger kann man das Duo hochheben, falls Du Sorge
    wegen der Haltbarkeit hast. Der Träger ist zum Klappen und war in seinem früheren Leben ein Wäscheständer ;-) Über die TÜV-Frage habe ich mir keinen >Kopp< gemacht, die Originalgestelle sehen dürftiger aus... Draht, wie das Dachgestell.
    Ich hoffe, ich konnte ein paar Anregungen zu Deiner Gepäckunterbringungs-Frage beisteuern. Frag einfach nach, wenn Bedarf besteht.
    Schöne Grüße Roland

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Danke für den Link zum Blog von Sebastian, das ist echt lesenswert.
    Mir ist dabei aufgefallen, dass er alleine unterwegs war. Wenn Du mit Freundin und Gepäck auf grosse Tour gehen willst, dann könnte das kleine Motörchen schnell an seine Grenzen kommen. Erst recht, wenn Du weitere Gepäckunterbringungsmöglichkeiten schaffen willst.
    163 kg beträgt die zulässige Nutzmasse, Sprit zählt dazu, zieh Euer gemeinsames Lebendgewicht inkl. Klamotten von den 163 kg ab. Da könnte jede angebaute Gepäckträgerkonstruktion schon zuviel sein.
    Die Kunst wird wohl die Beschränkung auf das Allernotwendigste sein und das alles auch nur in superleichter Miniaturausführung. Kein Zelt, sondern Herberge etc. pp..

    Peter

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten. Dazu noch Fragen und weitere Gedanken:
    Kommt man an das Staufach hinter der Rückenlehne gut hin oder muss man da erst die Bank aufwendig wegschrauben?
    Ist das mit dem Anhänger eine gute Alternative zum Gepäckträger, was die Geschwindigkeit angeht. Da müsstest du ja Erfahrungswerte haben, Roland, oder?
    Wenn ich unser beider Kampfgewicht zusammenrechne komme ich auf 140 Kilo, womit noch 23 Kilo für den Rest übrig wären. Das wird ziemlich eng, zumal das Zelt samt Ausrüstung auf jeden Fall mitkommt zwecks Mobilität und monetären Gründen.
    Wenn der Anhänger in Betracht kommt, was muss man tun? Anhänger kaufen, Kupplung ans Duo dranschweißen, Beleuchtung installieren?, braucht der Anhänger TÜV bzw. Versicherung?
    So, das reicht erstmal mit neuen Fragen. Danke nochmals,
    Daniel

  6. #6
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    roli4520 hast du nee art Bauanleitung für den Gepäckträger

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Ok, das mit dem Anhänger hat sich nach Suche geklärt. Ich nehme an, es gelten die gleichen Bedingungen wie für die Schwalbe??

  8. #8
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @Schwalbendandi,
    richtig, es gibt da schöne, alte Schwalbeanhänger aus'm Werk Heldrungen. Musst nur den Kugelkopf oben ans Heckblech anbringen, weil die Deichsel der Anhänger nach oben geschwungen ist.
    meiner Erfahrung nach ist ein Anhänger für die Reise mit zwei Personen besser. Weil das Zuggewicht anders gezählt wird als die Zuladung im Fahrzeug. 40 oder 60 kilo, wenn ich mich nicht irre. Aber nur 40 km/h!
    Der Kofferraum ist relativ leicht herzustellen. Ich kann Dir eine Zeichnung mailen. Beschreibung ist umständlicher als das Bauen. Der gewonnene Raum ist aber nicht mehr zu vermissen - Rücklehne vorklappen, Zeugs reinwerfen, Klappe zu. Ich krieg ne große Packung Tolilettpapier u. einen Kartoffelbeutel hinein... zu dem Kleinkram der schon drinn ist. Keine Ahnung, warum das nicht ab Werk so gemacht wurde.
    Anhang 25808Anhang 25809
    @ Paul400,
    ein Gepäckträger zusätzlich ist jedoch auch nicht zu verachten. Sollte es das Gewicht verbieten, kann man ihn ja unbenutzt lassen. Das Ding wiegt nicht viel. Alles was man braucht ist ein ausrangierter/defekter simpel-Wäscheständer. Aber komplett.
    Eine Bauanleitung würde jetzt zu weit führen. Kann aber gesondert eine Abfassen.
    Wer Hartlöten oder Schweißen kann, kriegt das Ding sicher gut hin. Ohne geht es nicht.
    Für die Anleitung brauche ich aber ein bischen Zeit.
    Schöne Grüße, Roland

  9. #9
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    Danke werde mir so ein Gepäckträger bauen kann ja nicht so schwehr sein

  10. #10
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @Paul400,
    wie gesagt, schwer ist es nicht. Eine Skizze u.Anleitung kann ich Dir schicken.
    Nur heute klappt es nicht mehr.
    Aber vielleicht kannst Du die Bilder vergrößern und so schon mal sehen, wie es gebaut ist.
    Wenn ich dein Kofferraumbild richtig betrachtet habe, hast Du ein Klappverdeck. Mit einem genaueren Bild davon könntest du mir im Gegenzug eine Freude machen. Ich suche noch ein gutes Vorbild für mein Duo.
    Schöne Grüße, Roland

  11. #11
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    Geht nicht das Bild ist nicht von meiner, Duo habs als vergleich bzw Beispiel reingesetzt .Aber hab mir genauso den Extra Stauraum nachgebaut .Anleitung hätte ich gerne nur kein Stresss

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    @Schwalbendani: Tolles Projekt, so eine Reise. Ueberlege dir aber gut, ob das Duo wirklich das geeignete Fahrzeug ist. Du hast ja noch keins? Damit wäre für dich eigenlich alles offen. Es gibt sicher noch andere Möglichkeiten, mit mehr als 50ccm. Natürlich bleibt Simson Simson. Aber zur Qual sollte eine Reise auch nicht werden.

    Das mit dem Anhänger würde ich mir auch noch mal überlegen, genau wegen den 50ccm oder für die 50ccm

    @roli4520: Sehr schöne Lösung, dein Gepäckträger!

    Gruss
    Daniel

  13. #13
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbendani
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    41

    Standard

    Ein Duo sollte es schon sein. Auch wenns kein echtes Simson ist. Aber damit kenne ich mich eben durch zwei Schwalben aus und trau mir daher auch zu, so ziemlich alle Störungen selber zu beheben. Und mit mehr als 50 ccm gibts bei mir das Führerscheinproblem und ich habe nicht vor, den Motorrad zu machen. Auto kann jeder. Und außerdem hat das Stil. Und ich Zeit...
    Ob das mit Anhänger oder Gepäck auf dem Duo dann die bessere Lösung ist, werde ich wohl entscheiden, wenn ich mein Gefährt live vor mir sehe und mal mit guter Beladung probegefahren bin. Ich denke mal, so arg viel schneller als 40 kmh wird mit voller Beladung eh schwer und wenn man mit Anhänger mal 50 fährt, interessiert das auch fast niemand ;-)

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbendani Beitrag anzeigen
    Und außerdem hat das Stil. Und ich Zeit...
    Noch Fragen? Das nenne ich eine gute Lebeneinstellung

    mfg
    Albi

  15. #15
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @dani,
    hatte ja schon erwähnt, dass ich zwei größere Reisen mit dem Duo gemacht habe.
    Eimal von kleve nach Meck-Pomm zum Darß und letztes Jahr von Suhl zurück nach Kleve.
    1. Reise dauerte 5 Tage. 5 Tage Urlaub, dann 5 Tage zurück. Ca. 800km
    Tagesetappe so 150km. Kann man prima schaffen, sogar mit schönen Pausen.
    2. Reise dauerte 2 Tage. wobei ich den ersten Tag das Duo geprügelt habe. Wollte Strecke machen... Morgens um 8 uhr in Suhl los. Abends um 10 uhr in Brilon ins Hotel. Andern Tags um 10 uhr los und um 17 uhr in Kleve angekommen. Strecke: ca. 460km. Und jede Menge heftige Steigungen! Keine Ausfälle am Duo!!!
    Das Duo verträgt wie die Schwalbe hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten. Da brauchst Du keine Sorge haben. Und im Gegensatz zum Zweirad kann man im Duo schön entspannt drinhängen, statt ständig auszubalancieren. Duo ist also sehr reisetauglich und man kommt erstaunlich flott voran. So viel ich weiß, hat jemand sogar eine Duo-Tour zum Schwarzen Meer erfolgreich gemacht. Es gibt ein Video u. einen Blog dazu. Aber ich weiß nicht mehr wo. Ich würde immer wieder eine längere Reise mit dem Duo machen.
    Lass Dich also nicht aufhalten,
    Gruß roland

  16. #16
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    Zitat Zitat von bpshop99 Beitrag anzeigen
    Moin
    @roli4520: Sehr schöne Lösung, dein Gepäckträger!
    Gruss
    Daniel
    Danke für die Blumen, ich finde, er passt zum Stil des Duo's.
    Gruß Roland

+ Antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach langer, langer Zeit ...
    Von Tobo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 21:34
  2. Kann ich an einer S 51 N eine Orginal Luftp. unterbringen?
    Von lutima im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 15:26
  3. Neue Kerze/ wie langer hält die / kann ich auch mit ner 175e
    Von Schwalbe51-2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2003, 16:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.