+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 51

Thema: Duo mit Rückwärtsgang ?


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard Duo mit Rückwärtsgang ?

    Moin zusammen

    Ich hab ein Duo 4/1 und fahr recht gerne damit.
    Das einzige was mich total nervt - das ich zum Duo rückwärtsbewegen
    fast immer aussteigen und schieben muss. (Mit einem Fuß draussen klappt nur selten)
    Den Motor vom Ackergerät Fortschritt häng ich mir aber nicht rein,
    erstens - weil er nicht ohne Frickelei passt und
    zweitens - der hat nur zwei Vorwärtsgänge.
    Die Vorschläge und Ideen gehen momentan in die Richtung,
    einen Elektromotor mit Reibrad aufs rechte Hinterrad zu basteln.
    Die Konstruktion muss vom Rad abzuheben gehen damit es da nicht immer bremst
    und es sollte alles schön unauffällig unterm Blech bleiben.

    Im Moment ist das alles noch sehr theoretisch.
    Es sollen auch erstmal noch Infos gesammelt und Möglichkeiten erörtert werden.
    Deswegen: ruhig auch "verrückte" Ideen

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    48

    Standard

    Kann nicht einer mal Bilder posten damit jeder mal sieht wie viel Platz da ist?
    Meiner steht gerade in der Heimat :(

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard



    Platz ist soviel, wie die Schwinge breit ist.
    Nach oben bis zur Strebe vom Sitzgruppenrahmen.
    Oder halt unterm Sitzgruppenrahmen.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Wie willst du den Elektromotor betreiben? Würde es nicht ein einfacher Kurbelantrieb tun in Verbindung mit dem Reibrad? Evtl noch eine Art Getriebe dazu?
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Froschmaster

    Ich wollte schon gerne beide Hände am Lenker haben, deshalb dachte ich
    die Ansteuerung vllt. über ein Potentiometer im/am linken Griff.
    Saft gibts aus einer entsprechend großen Batterie.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Beim Rückwärtsfahren musst du dich eh rum drehen, da ist nicht viel mit beiden Händen am Lenker.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Ich dreh mich nicht um, ich hab 3 Spiegel.
    Und mal ehrlich, notfalls reicht da der Schulterblick.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    48

    Standard

    Also ich würde auch mit Elektromotor machen.
    Sieht eleganter aus als wenn man dann noch wie ein Ochse kurbeln muss :p

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Also.....rein mechanisch mit einem Hebelmechanismus würde ich das lösen....Du wolltest die ganze Sache ja auf der rechten Fahrzeugseite haben, da links eh schon mehr Masse durch Antrieb und Fahrer ist. Die Schwinge hat zwischen Rad und Schwingendrehpunkt noch eine Querstrebe, da würde ich ansetzen. Der Motor müsse unterhalb der Querstrebe sein und an das Rad mit einer Reibrolle drücken. Die Querstrebe dient als Drehpunkt für die Konstruktion, also ein Lager aus zwei Halbschalen bauen. Der Hebel ein wenig nach vorne, dann rechtwinklig in die Fahrzeugkarosserie einführen und wieder rechtwinklig nach vorne. Mache den Hebel lang genug um die benötigte Kraft aufbringen zu können. Der Hebel braucht einen Arretierungspunkt, Du willst ja nicht die ganze Zeit festhalten. Der Motor soll zuverlässig vom Rad entfernt sein wenn er nicht gebraucht wird, am zuverlässigsten ist eine Feder.
    Also müsstest Du zum Rückwärtsfahren anhalten, den Hebel drücken und einrasten, den Motor aktivieren, der muß in der Lage sein unter Last anzulaufen und das DUO rückwärts zu bewegen. Wenn Du weit genug rückwärts gefahren bist den Motor ausmachen, Hebel lösen und das DUO ist wieder startklar vorwärts. Bin leider unterwegs und kann es auf meinem iPad schlecht zeichnen wie ichs meine. Hoffe mal es war verständlich.

    LG, Frank

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Frank

    Mit einem arretierbaren Hebel bis z.B. in den Fußraum hab ich auch schon gedacht. Oder nicht arretieren - sondern mit´m Fuß/Hacken draufbleiben.

    Unter der Schwinge angebracht, würde man es von aussen sehen,
    es soll ja aber unauffällig bleiben. Wie wäre denn
    die Stoßdämpferaufnahme über´m Rad als Dreh- und Angelpunkt?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Eher nichts, weil sich der Abstand je nach Last dort ändert. Auch bei meiner Hebelvariante hast du schon das Problem das der Hebel selber nicht ganz ruhig ist. Dazu müsste noch der Kotflügel zersemmelt werden und das wollte ich eben auch vermeiden. Naja zu sehen, ehrlich, wer guckt denn schon unter das DUO und entdeckt dort die Reibradrolle? Ich glaube ja das es eher unauffällig ist.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Mhm ja, okay stimmt, Drehpunkt obere Stoßiaufnahme ist eher schlecht.

    Andererseits, alles was rechts unter der Schwinge ist/hängt sieht man,
    wenn man am Einstieg steht, und das wollte ich eben gerne vermeiden.
    Dann mach ich lieber ein Loch ins Schutzblech oder kürze es entsprechend (ca.10cm) ein.
    Der Schutzblechhalter an der Schwinge müsste dann ein bisschen geändert werden.
    Ich denke konkret an die viereckige "Fläche" auf der Schwinge als Montageort für den Motor?
    Da zwischen Schwingenbolzen und der Strebe. Da ist doch ein bisschen Platz!?
    Für die Beweglichkeit könnte man einen Gleitschlitten (ähnl. Schraubstock) hernehmen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Sicher kannst Du einen "Gleitschlitten" nehmen, aber dann wird es komplizierter mit dem Hebel...

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Ich hab meine Idee mal aufgezeichnet. Sorry, wenn´s nicht so professionell ist, ich hab hier nur ein schartiges Lineal und ein paar angefressene Stifte. Ich hoffe aber, das klar wird, wie ich´s mir vorstelle.

    Duo-Rückwärts.jpg

    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (11.06.2015 um 20:44 Uhr) Grund: Bild zuhause eingefügt. :))
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    48

    Standard

    Also das nenn ich schon mal sehr weit durchdacht
    Nicht schlecht kai!

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin

    Hier mal so eine Wohnwagenrangierhilfe. (Thx Tobias)
    So ähnlich könnte das Motor-Getriebe-Reibrad-Paket für´s Duo dann auch aussehen.
    Rangiersysteme Prestige EM 203 | Rangierhilfen | Technisches Zubeh
    Das ganze sollte aber räumlich und leistungsmäßig noch verkleinert werden.
    Wir wollen ja nur so um 250-300 kg bewegen und keine 1,5 t.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückwärtsgang bei KR 50?
    Von Fabi_123 im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 21:54
  2. Rückwärtsgang beim DUO 4/2
    Von vogtlaender im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 23:52

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.