+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Durchgang Zündspule


  1. #1
    Tankentroster Avatar von atomgewicht
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    210

    Standard Durchgang Zündspule

    hallo miteinander,

    also ich krieg kein zündfunke. Am zündkerzenstecker liegt's net.
    nächster verdacht die zündspule: falls da ein sogenannter "haarriss" drin ist: wie messe ich ihn? laut meinem schaltplan müsste doch durchgang zwischen 2 und 59 sein oder? nur wie, oder besser wo messe ich?
    gruß aus dem sonnigen süden
    matthias

    edit: vllt wegen den zahlen: hier nochmal der schaltplan:
    http://www.moser-bs.de/Schwalbe/Schaltplan/Kr51-1.png

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Naja das kannst du aber nicht so leicht messen. Denn die 2 geht ja Zur Zündspule pin 1 dann weiter zur Ladespule ect. 59.
    So aber pin 1 Liegen auch Primär und Sekundärwickung an. Primär Klemme 15 am ende geht auf Masse, Sekundär geht auf Pin 4 Zündkabel kerze.
    SO du misst also ob du durch gang hast, du kannst aber nicht unterscheiden ob über die Zündung oder über die zündspule.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von atomgewicht
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    210

    Standard

    kann man überhaupt die zündspule dann messen?

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Matthias,
    Die Primärwicklung der Zündspule hat etwa 1,5 Ohm. Zum Messen ziehst Du das braun/weiße Kabel vom Zündlichtschalter (Klemme 2) ab und mißt zwischen dem Kabel und dem Gehäuse des Motors.
    Aber Achtung: Da parallel zur Spule noch der Unterbrecherkontakt liegt, muß Du den Motor drehen ((Gang rein und Hinterrad drehen). Einmal wirst Du ca. 0 Ohm messen (U-Kontakt geschlossen) und nach ein wenig drehen des Motors den Widerstand der Spule (wenn U-Kontakt offen).
    Gruß aus Braunschweig

  5. #5
    Tankentroster Avatar von atomgewicht
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    210

    Standard

    danke harry das hätte mir extrem weitergeholfen. gut zu wissen
    ich hab mir das problem noch auf eine andere weise angenommen: ich hab den rest nochmal durchgemessen und kam zu dem ergebniss das es am zündkabel liegen muss. So hab ich die überwurfmutter von der hochspannungsdurchführung abgeschraubt und dann kam mir schon das ganze zündkabel entgegen....
    durchgeschmorrt auf übelste. roch auch so. An was lag das? ist das en fehler in der elektrik oder ist das altersbedingt?
    ich hätte auf jden fall das teil kreuzigen können und im viereck rumschlagen können.
    An einem ersatzmotor hab ich die hochspannungsdurchführung abgebaut und dann im "richtigen" motor eingesetzt. Dafür hab ich das Polrad ausgebaut.
    trotzdem danke
    gruß aus dem (wieder)sonnigen süden
    matthias

  6. #6
    Tankentroster Avatar von ffeder
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    ravensburg
    Beiträge
    207

    Standard

    Glückwunsch, dass du es wieder hinbekommen hast.
    MfG Daniel

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. innenliegende Zündspule Widerstand oder Durchgang???
    Von lemmo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 12:36
  2. Durchgang Zündlichschalter
    Von torsten im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.