+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: DZM - Masse


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.09.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    106

    Standard DZM - Masse

    Hallo,

    ich hab gelesen, dass es einen Drehzahlmesser mit Masseanschluss und einen ohne gibt. Wofür brauche ich den Masseanschluss, und wird nicht automatisch durch den Anbau der Kontakt zur Masse hergestellt?

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Simsonmichel
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    271

    Standard

    Hallo,

    dein Lenker, an dem du den Drehzahlmesser befestigen wirst, hat eigentlich keine richtige Masseverbindung. Das ist konstruktiv zwangsläufig so, da er ja beweglich und nur über die Lenkkopflager mit dem Rahmen verbunden ist. Deshalb ist ein DZM mit Masseanschluss bei der Montage auf einem beweglichen Teil mit unzureichender Masseverbindung die bessere Wahl.

    Gruss vom Michel

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonmichel
    Hallo,

    dein Lenker, an dem du den Drehzahlmesser befestigen wirst, hat eigentlich keine richtige Masseverbindung. Das ist konstruktiv zwangsläufig so, da er ja beweglich und nur über die Lenkkopflager mit dem Rahmen verbunden ist. Deshalb ist ein DZM mit Masseanschluss bei der Montage auf einem beweglichen Teil mit unzureichender Masseverbindung die bessere Wahl.

    Gruss vom Michel
    DZM kommt am oberen Tragrohr links der Telegabel und nicht am Lenker.

    DZM ohne Masse für S51 S70 mit Befestigung am Telegabeltragrohr

    DZM mit Masseanschluß S53 S83 u.ä. mit DZM u. Tacho im Plastcokpit, also folglich keine leitende Verbindung zur Masse

    :wink:

    Gruß
    schrauberwelt

  4. #4
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ob Tragrohr oder Lenker ist schnurz. Das hat miteinander eine stabile Metallverbindung, ist deshalb leitend. Und es gibt auch noch andere Mopeds, wo das wunderbar funktioniert.

    PS. DZM ohne Masseanschluss, direkt mit dem Spiegel an der Schalterkombi festgeschraubt.
    Angehängte Grafiken

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.09.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    106

    Standard DZM Antrieb

    Hallo nochmal,

    ich hab mir heute nen DZM gekauft und gleich dazu die Armaturenbrille.
    Dazu habe ich 3 Fragen:
    - Seit dem ich den Antrieb verbaut habe, läuft der Motor im Gegensatz zum Zeitpukt ohne Antrieb sehr laut. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass sich das Ritzel (welches die Welle antreibt) extrem schwergängig drehen lässt. Vermutlich durch den sehr Festsitzenen Dichtungsgummi. Warum läuft der Motor so laut?

    - Muss ich für die Tacho- und DZM - Beleuchtung jetzt 0,6W Lampen einsetzen?

    - Brauch ich für die Befestigung in der Brille trotzdem die Plastikhüllen?

  6. #6
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Der Antrieb darf so gut wie keine Geräusche machen. Die Antriebschnecke lässt sich bei ausgebautem Deckel problemlos per Finger drehen, klar dass das im Dichtring stramm sitzen muss, sonst wärs ja nicht dicht. Dennoch muss sich das mit einem Finger drehen lassen.

    Den passenden Schaltplan findest du hier: http://www.a-k-f.de/moser/s51-70c.png

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.09.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    106

    Standard

    Ich hätte nämlich gedacht, dass die 1,2W im Tacho geteilt werden muss (also 2x 0,6) damit auch das Rücklicht und die Ladeanlage so arbeiten wie bisher. :o
    Aber gut, wenn es so auch geht.
    Mit dem Antrieb da muss ich morgen halt nochmal sehen was sich da machen lässt.
    Achso noch ne Frage: Mit wie viel Nm muss die Schnecke an der KW befestigt werden?

  8. #8
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Das genaue Drehmoment kann ich dir jetzt nicht sagen, nimm mal vom Gefühl her maximal die gleiche Kraft wie bei einer Zündkerze. Die Antriebsschnecke wird ja mit einem Blech gesichert, muss also nicht mit Gewalt angebrummt werden.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.09.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    106

    Standard

    OK, Vielen Dank erstmal!

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hallo,

    Anzugsdrehmoment 20 Nm

    mfg Gert

  11. #11
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    OK, das ist nur reichlich handfest. :wink:

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Masse Rücklicht?
    Von DieRatte2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 08:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.