+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: EBC Bremsbeläge bei MZA


  1. #1
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard EBC Bremsbeläge bei MZA

    hi ho forum,
    wollte nur eine mitteilung für unsere bremsenliebhaber machen. MZA hat jetzt neu (oder wieder) EBC bremsbacken für die simsonmodelle im angebot. im einkauf kosten diese rund 6,60 + mwst. pro paar. in den onlineshops wird zwar sicher ein wenig mehr fällig aber diese beläge lohnen sich wirklich!!!

    netterweise sind gleich noch neue sicherungsringe und eine neue feder dabei.

    wer also neue bremsbeläge kaufen will, sollte noch kurz abwarten, bis diese in den shops verfügbar sein werden.

    gruß aus kiel

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Wie??? Gab´s die nimmer zu kaufen? Ich habe meine EBC die letzten Jahre immer wieder bei Taubert gekauft. Für einen 10er das Paar.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Was ist besonderes daran? Was heißt das EBC?
    Wechselt man die überhaupt mal im Leben einer Simson? Meine (originalen) sind nun 40.000 km drin, ein Ende nicht abzusehen ...

    MfG Matthias

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Was ist besonderes daran? Was heißt das EBC?
    Wechselt man die überhaupt mal im Leben einer Simson? Meine (originalen) sind nun 40.000 km drin, ein Ende nicht abzusehen ...

    MfG Matthias
    Die Nachbaudinger sind da schon lange wech...

    MfG

    Tobias

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    auch wenn sie vielfach hochgelobt und emporgetragen sind: auch die guten ddr-beläger verhärten im laufe der jahre und eine vernünftige bremsleistung ist kaum mehr möglich. und wenn bremsbeläge schon 40000 kilometer runter haben und immer noch belag haben, kann man sich so dermaßen sicher sein, dass die beläge hart und härter sind!!! aus diesem grund wechseln viele simson fahrer und kaufen sich darum neue beläge (häufig aus dem mza-sortiment). dort gibt es zunächst 2 "klassen" von belägen. normale und erste qualität. in einigen onlineshops gibt es aus billiggründen schonmal nur die normalen qualitäten.

    doch auch käufer der besseren qualität stöhnen immer wieder auf. die bremsen quietschen, die bremsbelagauflagefläche ist zu klein, beläge brechen ab,...

    ebc ist einer der führenden brembelaglieferanten und ist für sehr gute qualität bekannt. die homepage http://www.ebcbrakesdirect.com/deuts...FQ9PtAodhCa-zA macht klar, dass simsonbremsen das hinternischenprodukt nummer 1 sind, trotzdem freue ich mich ungemein, dass es beläge dieser qualität gibt. das wollte ich euch mitteilen.

    wer also mal vor hat, beläge zu tauschen, probiere diese doch einfach mal aus.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    die nächste, aber leider teure Alternative ist, die Bremsbeläge zum regenerieren einzuschicken und einen neuen Belag aufkleben lassen.

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    auch wenn sie vielfach hochgelobt und emporgetragen sind: auch die guten ddr-beläger verhärten im laufe der jahre und eine vernünftige bremsleistung ist kaum mehr möglich. und wenn bremsbeläge schon 40000 kilometer runter haben und immer noch belag haben, kann man sich so dermaßen sicher sein, dass die beläge hart und härter sind!!! aus diesem grund wechseln viele simson fahrer und kaufen sich darum neue beläge (häufig aus dem mza-sortiment). dort gibt es zunächst 2 "klassen" von belägen. normale und erste qualität. in einigen onlineshops gibt es aus billiggründen schonmal nur die normalen qualitäten.

    doch auch käufer der besseren qualität stöhnen immer wieder auf. die bremsen quietschen, die bremsbelagauflagefläche ist zu klein, beläge brechen ab,...

    ebc ist einer der führenden brembelaglieferanten und ist für sehr gute qualität bekannt. die homepage http://www.ebcbrakesdirect.com/deuts...FQ9PtAodhCa-zA macht klar, dass simsonbremsen das hinternischenprodukt nummer 1 sind, trotzdem freue ich mich ungemein, dass es beläge dieser qualität gibt. das wollte ich euch mitteilen.

    wer also mal vor hat, beläge zu tauschen, probiere diese doch einfach mal aus.
    Sehr schön auf den Punkt gebracht Toto!

    Ergänzend würde ich noch in den Raum werfen, dass in den alten DDR-Belägen sicherlich Astbest verwendet wurde. Den wenigsten ist denke ich bewusst, welches Risiko sie eingehen, wenn sie bei Wartungsarbeiten (zB für nen Reifenwechsel) die Bremstrommeln aufmachen oder schlimmer den Bremsstaub entfernen.

    Die EBC-Beläge sind meiner Meinung nach mindestens so gut, wie die guten, alten, dogmatisch hochgelobten DDR-Beläge. Zudem astbestfrei, jederzeit und günstig als Neuware zu bekommen.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Das heißt, sie bremsen doch nicht besser? Das hätte ich mir nun als erstes erhofft, ansonsten macht anderes Belagmaterial ja kaum Sinn. Außerdem weiß ich, dass und was heute alles mit Fahrradbremsgummis möglich ist, da hat sich in der Vergangenheit viel getan. Na, ja, wenn sie wenigstens genauso "gut" bremsen, wenigstens halb so lange halten, dafür aber bei Feuchtigkeit nicht mehr quietschen wie´s Original und schadstoffarm sind, könnt man ja mal vorsichtig den Daumen hoch nehmen 8). Aber nur, wenn sie auch günstig sind .

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Chrischan
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    Berlin 12347 Neukölln
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von STORM
    Den wenigsten ist denke ich bewusst, welches Risiko sie eingehen, wenn sie bei Wartungsarbeiten (zB für nen Reifenwechsel) die Bremstrommeln aufmachen oder schlimmer den Bremsstaub entfernen
    .
    na und ich hab das zeug mim staubsauger noch in der wohnung verteilt...

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    muss ich jetzt sterben ?????

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Natürlich ist das Risiko eines Gesundheitsschadens nicht so hoch, wie bei jemandem, der in den 70ern jahrelang ohne Atemschutz als Astbestflexer gearbeitet hat. Aber ein Risiko ist durchaus vorhanden!

    Astbest zerfällt bei Beanspruchung in Millionen mikroskopisch kleiner, sehr harter Fasern, die durch die Luft schwirren und eingeatmet werden. Diese Fasern sind nicht nur winzig klein, sondern auch sehr hart und scharfkantig. Es genügt eine einzige eingeatmete Faser, die sich unglücklich in eine Zelle gebohrt und dabei den Zellkern beschädigt hat, um eine Entartung der Zelle zu provozieren => Lungenkrebs.

    Es ist also keine Vergiftung, die bei entsprechender Menge zu Folgeschäden führt. Man kann also Glück haben, und jahrelang ungeschützt in Astbestwolken gearbeitet haben, ohne jemals krank davon zu werden. Man könnte aber auch Pech haben, und nach ein paar mal Bremsstaubreinigen einen Lungenkrebs einfangen.

    Ich will hier keine Panik veranstalten, aber man sollte das ruhig im Hinterkopf behalten, wenn man mit den uralten DDR-Belägen hantiert...Atemschutz wäre das mindeste. Und im Wohnraum hat Astbestverseuchtes Zeug rein gar nichts zu suchen!

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    Das heißt, sie bremsen doch nicht besser? Das hätte ich mir nun als erstes erhofft, ansonsten macht anderes Belagmaterial ja kaum Sinn. Außerdem weiß ich, dass und was heute alles mit Fahrradbremsgummis möglich ist, da hat sich in der Vergangenheit viel getan. Na, ja, wenn sie wenigstens genauso "gut" bremsen, wenigstens halb so lange halten, dafür aber bei Feuchtigkeit nicht mehr quietschen wie´s Original und schadstoffarm sind, könnt man ja mal vorsichtig den Daumen hoch nehmen 8). Aber nur, wenn sie auch günstig sind .
    Ich sach mal so: Wenn neue Beläge benötigt werden, dann unbedingt die von EBC kaufen. Ich habe schon einige Beläge der neueren Produktion getestet; inclusive dieser öminösen "Sportbeläge". Ist alles Mist. EBC ist die erst Wahl!

    Übrigens sind neben den Belägen auch andere Bauteile für gutes Bremsen verantwortlich. In einer ausgelutschten, eierförmigen Trommel beispielsweise bringt der beste Belag wenig.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von STORM
    Ich sach mal so: Wenn neue Beläge benötigt werden, dann unbedingt die von EBC kaufen. Ich habe schon einige Beläge der neueren Produktion getestet; inclusive dieser öminösen "Sportbeläge". Ist alles Mist. EBC ist die erst Wahl!
    Hab´ es verstanden, ist gebongt :wink:.

    Gruß, Matthias

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zufällig habe ich gerade eine neue Erkenntnis gewonnen. Deswegen noch mal ein Post. Die EBC Bremsbeläge wurden in die "Rote Liste" aufgenommen. Wie geht das nun zusammen? Hat sich da nur einer geirrt... ?

    MfG Matthias

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Was ist denn noch nicht in der roten Liste!? Die Idee der roten Liste ist gut, die umsetzung sehr bescheiden...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mindestmaß für bremsbeläge?
    Von McChris15 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 17:32
  2. Bremsbeläge
    Von Kr_51_2_Fahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 14:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.