+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Echter/authentischer Registrierschein?


  1. #1

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard Echter/authentischer Registrierschein?

    Liebe Schwalben-Profis,
    ich würde gerne eure fachmännische Meinung zu folgender Konstellation aus Registrierschein, Rahmen, Motor, etc. hören. Kommt der Schein echt "rüber" und inwiefern stimmt der Motor zum eigentlichen Modell überein? Die Schwalbe hat auch einen Kupplungshebel, was schonmal merkwürdig ist.
    Könnte/Dürfte ich, soweit alles passt, mit Versicherungskennzeichen fahren und auch die 60km/h packen?
    Vielen lieben Dank für hoffentlich aufklärende Aussagen!

    Edit:
    Auf einigen Seiten habe ich gesehen, dass es sich um einen Ersatzrahmen von 1984 handeln muss. Wäre das somit ein KR51/2, was auch die fehlende Querstrebe zur Motoraufhängung andeutet? Motor und Rahmen in der Kombination zulässig und mit Versicherungskennzeichen fahrbar? Müssen neue KBA-Papiere beantragt werden?

    Die Schwalbe aus diesem Thema hat irgendwie starke Ähnlichkeit mit meiner. Zufall?
    Angehängte Grafiken
    Geändert von homerschwalbson (04.03.2018 um 00:39 Uhr)

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.668

    Standard

    Moin "homerschwalbson"
    und willkommen im Nest.

    Die Papiere passen wohl irgendwie zum Blechkleid. Soll heissen, das Blechkleid gehört - wie die Papiere zur KR51/1S. Die Rahmennummer unter der Sitzbank kann ich leider nicht erkennen. Ich kann dein Bild nicht zoomen.

    Der Motor gehört weder zum Blech noch zu den Papieren - der ist aus einer KR51/2 und hat deshalb selbstverständlich auch einen Kupplungshebel.
    Diese Konstellation ist nicht zulässig!

    Ein kurzer Blick in die Liste der Fahrgestellnummern zeigt, das die Nummer in den Papieren (KR51/1 aus 1975) zu einer KR51/2 aus 1984 gehört.
    Da ist also offensichtlich auch was manipuliert.

    Ich hoffe, daß dir das irgendwie hilft.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    Hab nochmal meinen Beitrag editiert.

    Es scheint sich irgendwie um einen Ersatzrahmen zu handeln. Die wurden wohl ´84 nochmal für die KR51/1 hergestellt ohne Typenschild und vom Aufbau wie der KR51/2. Auspuff sitzt ja auch auf der rechten Seite. Die Rahmengestellnummer unterm Sitz stimmt mit der in dem Registrierschein aber überein und wurde wohl damals umgetragen!

    Edit: Danke für die Begrüßung :)
    Am Ende möchte ich auch "nur" wissen, ob ich mit dem Gefährt so iwie legal auf die Straße komme. Anscheinend war ja schonmal ein Versicherungskennzeichen dran.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.668

    Standard

    Wenn der vorhandene Rahmen keine vordere Motoraufhängung hat, ist es kein Ersatzrahmen. Es sei denn, die Strebe wurde rausgeschnitten. Das würde man aber sehen...
    Unabhängig davon ist das Fahrzeug durch die FIN eine /2, die vorhandenen Papiere sind also "für'n Arsch".

    Motor und Rahmen passen aber zumindest vom Typ her zusammen.

    Edit: Beantrage beim KBA neue Papiere mit der Rahmennummer (FIN), melde die als Typ KR51/2 E oder L. Dann kannst du den 4-Gangmotor M541 fahren.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    Was zwar nicht wirklich schön ist, aber ich könnte so legal im Straßenverkehr unterwegs sein, wenn ich nun beim KBA neue Papiere beantrage? Und 60km/h mit Versicherungskennzeichen ginge dann auch?

    Und ich weiß nicht, ob wir bei "Ersatzrahmen" vom selben Begriff reden. Ich hab irgendwo herausgelesen, dass diese Rahmem mit der Rahmennummer von '84 quasi KR51/2 sind, diese Querstrebe und das Typenschild nicht besitzen und trotzdem speziell für die KR51/1 sind. Ist das so korrekt?

  6. #6
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.668

    Standard

    Die in 1984 produzierten Ersatzrahmen sind grundsätzlich für die /2 vorgesehen,
    sollten aber auch den Motor der /1 aufnehmen können.
    Diese Rahmen haben also die Merkmale des /2 Rahmens
    plus die Querstrebe zur Aufnahme des /1 Motors.

    Und ja, wenn das KBA Papiere ausstellt,
    und du dir ein Versicherungskennzeichen besorgst,
    darfst du das Fahrzeug mit 60 km/h im Strassenverkehr führen.
    Mopedführerschein natürlich vorrausgesetzt...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    Meinst du, dass es Probleme bei der Beschaffung der Papiere geben wird? Oder haut das so mit der Rahmennummer und dem Motor hin?
    Bzw. Welche Angaben müsste ich genau machen?

    Selbst der A2 wäre vorhanden :)

  8. #8
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.668

    Standard

    Wie gesagt, Motor und Rahmen sind KR51/2 und passen zusammen.
    Zu den Angaben für die Anmeldung müsstest du mal ins Formular gucken - das weiss ich jetzt nicht mehr aus dem Stand. Neue Betriebserlaubnis vom KBA
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    Ok. Habe nochmal versucht die Nummer auf dem Rahmen ersichtlich zu machen auf dem Foto. Das ist auch alles was ich dazu zur Hand habe. Sieht das "original" aus?
    Angehängte Grafiken

  10. #10
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.668

    Standard

    Sorry, aber da ist nichts zu erkennen.

    Jetzt hab ich mal ne Frage: Willst du das Moped kaufen?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    Habe es bei Ebay ersteigert und jetzt ist die Frage, ob ich es zu dem Kurs (~500€) nehme, oder ich ich aufgrund der Problematik vom Kauf zurücktrete und als Grund angebe, dass die Papiere nicht mit dem Moped übereinstimmen.

    War vielleicht ein etwas überhasteter Kauf :/

  12. #12
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.668

    Standard

    Ich würde auch bei dem "fast geschenkt" Preis mit diesen Papieren nicht kaufen.
    Dieses niedrige Angebot ist mglw. ein weiterer Hinweis darauf, das hier irgendwas nicht koscher ist.
    Der erste Hinweis sind die "radierten und übergetippten" Papiere.
    Auch ein Vermerk auf den Ersatzrahmen oder die Änderung der Papiere fehlt.

    Fordere doch den Verkäufer auf, neue Papiere zu besorgen.
    Ist er dazu, trotz begründeter Zweifel, nicht bereit, tritts du vom Kauf zurück.

    Edit: Hättest mal die Kaufberatung hier vorher gelesen oder erbeten...
    Tja, hinterher ist man immer schlauer.
    Geändert von Kai71 (04.03.2018 um 10:57 Uhr) Grund: editiert
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    Es war eine Auktion und ich hab kurz vor Ende einmal mitgeboten.

    Die Aufforderung gegenüber dem Verkäufer neue Papiere zu beantragen, würde ihm ja aber Kosten bereiten. Wie würde ich das von meinem Standpunkt her rechtfertigen können?

    Gibt es denn allgemein eine Möglichkeit diese DDR-Papiere auf Richtigkeit zu prüfen, samt der Ein/Umtragungen?

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.640

    Standard

    Die Aufforderung gegenüber dem Verkäufer neue Papiere zu beantragen, würde ihm ja aber Kosten bereiten. Wie würde ich das von meinem Standpunkt her rechtfertigen können?
    In dem du im selben Satz sagst das du die Kosten für die Papiere plus 30€ (oder so) für seine Zeit im falle eines Kaufes selbstverständlich übernimmst.
    Du möchtest gerne das Fahrzeug mit aktuellen Papieren kaufen um auf der sicheren Seite zu sein.
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  15. #15

    Registriert seit
    03.03.2018
    Beiträge
    9

    Standard

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Im Einvernehmen des Verkäufers wurde der Kauf nun abgebrochen. Das ist mir dann mit der Kombination aus Panzer/Motor/Rahmen doch etwas zu wild und ungewiss, trotz des vermeintlich guten Preises.

  16. #16
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.668

    Standard

    Zitat Zitat von homerschwalbson Beitrag anzeigen
    Die Aufforderung gegenüber dem Verkäufer neue Papiere zu beantragen, würde ihm ja aber Kosten bereiten. Wie würde ich das von meinem Standpunkt her rechtfertigen können?

    Gibt es denn allgemein eine Möglichkeit diese DDR-Papiere auf Richtigkeit zu prüfen, samt der Ein/Umtragungen?
    Es gibt leider ausser der Augenscheinnahme keine Möglichkeit diese alten Papiere zu überprüfen.
    Und so, wie die Papiere aussehen, sind die für dieses Fahrzeug wertlos.

    Begründen kannst du deine Forderung nach neuen Papieren so,
    wie ich schon in Beitrag #12 Satz 3 geschrieben habe.

    Edit sagt: zu spät...
    Hast dich aber m.M.n. richtig entschieden.
    Geändert von Kai71 (04.03.2018 um 11:10 Uhr) Grund: Editiert.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Registrierschein
    Von Cruser im Forum Recht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 11:20
  2. Echter S51 Endurorahmen?
    Von STORM im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 16:41
  3. Guter Kauf echter Wert???
    Von Largor im Forum Smalltalk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 15:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.