+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Einseitiges Ziehen an der Bremse


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von niax
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    72

    Standard Einseitiges Ziehen an der Bremse

    hallo leute.

    letztes jahr habe ich an meiner sr50 bei der vorderbremse die backen erneuert und die auflaufende (untere) backe mit nem 0,5mm plättchen versehen - beim einbau natürlich mit gleichzeitigem Bremsen zentriert.
    seit dem bremst das gute stück wie sau und ist sogar berufsverkehrstauglich.

    ich hab nur eine merkwürdigkeit: wenn ich das 1. mal kräftiger bremse (oder später dann richtig kräftig) zieht es den lenker nach links - so heftig, dass ich gegenlenken muss. morgen früh will ich mir das noch mal anschauen.

    hat jemand eine idee, was das sein könnte?

    lg
    niax

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Hat meine seit der gleichen Aktion auch gehabt, gibt sich nach ein paar Tagen, wenn wieder Staubn drin ist
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von niax
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    72

    Standard

    hmm. ich hab das jetzt aber seid einem jahr und hab nicht das gefühl, das es weniger wird...

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ich denke du solltest mal die Spur einstellen. deine Räder sind versetzt, und wenn du jetzt bremst, versucht das hinterrad am vorderrad "vorbeizufahren".
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Richtig, schiefstehende Räder sind die einzige Möglichkeit, bei einem Zweirad beim Bremsen eine seitliche Kraft zu bekommen. Bei gerader Spur kann das dann immer noch sein, wenn die Vorderradschwinge oder der Schwingenträger seitlich schief ist, das Rad also nicht zentriert unter dem Lenkerrohr steht.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von niax
    Registriert seit
    03.04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    72

    Standard

    supi jungs. ich schau mir das heut nachmittag mal an, und werd berichten. wobei ich mir eigentlich sicher bin, das ich beim letzten bremsenwechselcheck die spur mit der lattenmethode gerichtet hatte.

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
    gibt sich nach ein paar Tagen, wenn wieder Staubn drin ist
    Schon klar, der Kandidat gewinnt eine Waschmaschine und eine Mallorca-Reise zum Selbstkostenpreis.
    Zitat Zitat von niax Beitrag anzeigen
    supi jungs. ich schau mir das heut nachmittag mal an, und werd berichten. wobei ich mir eigentlich sicher bin, das ich beim letzten bremsenwechselcheck die spur mit der lattenmethode gerichtet hatte.
    Hast du vielleicht die Schrauben der Gabelbrücke gelockert? Denn dann verdrehen sich beim Bremsen die Tragrohre der Telegabel und das Rad bleibt nicht in der Spur. Allein am Wechsel der Bremsbacken kann das nicht liegen. Am fehlendem Staub( ) schon garnicht!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplung ziehen --- Motor geht aus
    Von Jens im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 14:26
  2. will im 4. nicht ziehen
    Von Bordsteinschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2003, 21:46
  3. Kabelbaum neu ziehen
    Von bigdaddy246 im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2003, 14:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.