+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: ELBA? ladeanlage und blinkgeber?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von philippg
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    80337 München
    Beiträge
    90

    Standard ELBA? ladeanlage und blinkgeber?

    die "elektronische lade und blink-anlage" (ELBA) scheint ein kontrolliertes laden der batterie (ohne ueberkochen) zu ermoeglichen? oder welche vorteile stecken hinter diesem schoenen namen sonst noch?

    in welchen simsons ist die denn standardmaessig verbaut?
    in schwalbe oder duo sind die wohl nicht verbaut?

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo die ELBA gab es in den SR 50 bis 1988 in 6 V. Ab 1989 hatten alle die 12 V. ELBA

    Gruß
    oldi

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    ne elektronische Blinkanlage und Nachladen mit Maxstrom bis 7 V Batspg ...

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von philippg
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    80337 München
    Beiträge
    90

    Standard

    ok, die "elektronische ladeanlage" verhindert als ein überladen der batterie.

    1) aber was macht jetzt die "elektronische blinkanlage"? ein gleichmaessiges blinken unabhaengig von der spannung und belastung?
    es waere also egal, ob ich blinker mit 18 watt oder mit 15 watt reinschraube?
    es waere auch egal, ob ich insgesamt 2 blinker oder 4 blinker dranhaenge?

    2) hat jemand schon mal so ein teil in eine KR51/2 E eingebaut?
    wo befestige ich sie? was kommt an die 4 anschluesse ran?

    danke, philippg

    PS: eine ELBA 6V kostet bei a-k-f ca. 20 EUR.
    Angehängte Grafiken

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Nein. Blinkfrequenz erhöht sich trotzdem beim AUsfall einer Birne.

    Aber der STrom wird von einem Relais geschaltet und damit blinkt es besser

    Fürn Umbau brauchst du nur die ELBA + einen Brückengleichrichter.

    Dann muß die Grundplatte kurz umgelötet werden : http://web16.ks3.kdsrv.de/swallowkin...tung/index.php

    Dann die ELba anschließen. 49 und 49a sind die Anschlüsse fürn Blinkgeber.
    31 Masse und 59 ist der Anschluß vom + vom Gleichrichter

    (Achtung due bei Swallowking geziegte Schaltung funktioniert nicht )

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von philippg
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    80337 München
    Beiträge
    90

    Standard

    ach so. schade wegen der blinkfrequenz.

    dann ist doch eher das "elektronische blinkrelais" von netharry ( http://www.moser-bs.de/Schwalbe/projekte.html ) das richtige?

    was ist denn der vorteil bei netharry?
    als anschluss gibt es bei ihm nur 49 und 49a. das konstrukt kann man also ganz einfach gegen den normalen blinkgeber bei einer schwalbe austauschen?
    und bei ihm bleibt die blinkfrequenz konstant?

    gruss, philippg

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Bei Netharry blinkts immer gleich.... mehr nicht. Ne stärkere Ladeanlage gibts nicht

  8. #8
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Größter Vorteil eines elektronischen Blinkgebers ist, dass er mit einer Hellphase anfängt während der alte Blinkgeber mit einer Dunkelphase beginnt.

  9. #9
    Avatar von Moped-Matthias
    Registriert seit
    16.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3

    Standard ELBA 6V von SEGU

    Hallo Schwalbennestler :wink:

    Ich stelle meine Frage hier aus aktuellem Anlass:

    Ich habe mich eine Weile mit dem Thema ELBA befasst und hier im Forum gelesen, dass diese ELBA nicht mehr mit Wechselspannung, sondern mit Gleichspannung betrieben werden soll. Habe nun die Spulenanschlüsse nach Swallowking umgelötet bei meiner Grundplatte, sodass beide Kabel auf einen Brückengleichrichter gehen und die gerichtete Spannung dann auf die ELBA.

    Ist jetzt also quasi so wie eine 12V ELBA bei einer S51/1B angeschlossen.

    Das Problem ist, dass sie nicht lädt. Habe dann am Kontakt 49 (Ladeausgang) gemessen und es kamen nur konstante 0,66V raus.
    Es handelt sich, wie gesagt, um eine 6V ELBA der Firma SEGU in SMD Bauweise.

    Benötigt die ELBA nun doch AC? Es ist allerding keine Diode zwischen Spannungseingang (59a) und Transistor, der lt. Datenblatt def. DC abhängig ist.
    Hier mal Bilder von Platine und Gehäuse:



    Die Frage ist nun, was ich falsch gemacht haben könnte. Habe mich strikt an den Schaltplan, bzw. die Tipps aus dem Forum gehalten. Bin auch kein Elektrik-/Elektronikneuling. Hat sonst noch jemand eine ELBA von SEGU in seiner S51... bzw. in seinem SR?

    Des Weiteren hatte ich mal eine ELBA, wie sie weiter oben als Bild von AKF angezeigt wird da gehabt und dort mal reingeschaut. Diese ELBA hat wiederum im Gegensatz zu der SEGU ELBA die notwendigen Dioden verbaut und ist auch nicht in SMD Bauweise gebaut worden. Das bedeutet also, es gibt noch ELBA´s welche keinen Umbau der Spule und die Verwendung eines Gleichrichters erfordern. Dies nur mal als Hinweis :wink:

    Hier 2 Bilder von dieser ELBA:




    Mein hohes Ziel wäre wie gesagt, die SEGU ELBA zum laden zu bringen, aber möglichst ohne diese zu zerstören, falls ich das nicht schon getan habe durch die DC.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen

    Danke und Gruß Matthias

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hallo Matthias, willkommen im Nest !
    Die ELBA braucht Gleichspannung am Eingang - von daher ist Dein Gleichrichter davor schon OK...Masse an 31 und Plus an 59. Die ELBA läd nur den Akku, wenn er noch eine Spannung an Klemme 49 liefert - und ohne angeschlossenen Akku kannst Du an 49 nichts Vernünftiges messen...
    Gruß aus Braunschweig

  11. #11
    Avatar von Moped-Matthias
    Registriert seit
    16.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo netharry,

    vielen Dank erst mal für deine Antwort.

    Ich habe das leider etwas blöd formuliert. Die 0,66V sind wegen dem nicht angeschlossenen Akku natürlich quatsch. Da hast du ganz recht.

    Ich habe ganz zu Anfang die Akkuspannung gemessen, welche nur noch bei 4,3V lag. Glaube mal gelesen zu haben, dass die ELBA bei weniger als 4,5V nicht mehr anspricht. Die Frage ist jetzt nur, wie der Akku unter 4,5V fallen konnte. Die Ladung müsste doch eigentlich ausreichen um den Akku trotz häufigen blinkens und hupens am Leben zu erhalten? Es halndelt sich bei dem Problemmoped leider nicht um mein eigenes, sonst könnte ich sagen, wie oft geblinkt wurde usw.

    Bei meinem Moped (12V) funktioniert die ELBA bestens.

    Die Batterie im "6V-Moped" ist neu gewesen.
    Angeschlossen ist alles nach (deinem) Schlatplan der S51/1B. Also Kabel von (49) ELBA auf (15 + 58) Zündschloss.

    Ich werde noch mal alles mit geladenem Akku durchmessen. Das Problem ist nur gerade, dass ich das Moped nicht da habe. Es ist inzwischen leider schon bei 2 Mopeds so, wo ich diese ELBA eingebaut habe

    Gruß Matthias

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    4,3 V klingt einfach nach nem defektem Akku...

    EIn normal leerer Akku hat min 5,4 V

    Also neuen kaufen einbauen Motor auf mittlere Drehzahl stellen und dann solle die SPg schnell richtung 7 V steigen

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von philippg
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    80337 München
    Beiträge
    90

    Standard

    ich komme noch mal auf den blinkgeber zurueck.

    das elektronische blinkrelais von net-harry hat zwei anschluesse: 49 und 49a.
    sieht gut aus! aber leider werde ich wohl nie und nimmer einen kolben schwingen und so etwas selber zusammenloeten :cry:

    deshalb bin ich immer noch auf der suche nach fertigloesungen.
    bei louis gibt es zum beispiel einen blinkgeber von "hella" fuer 6V:
    Elektronik Universal-Blinkgeber, 4 Pol-Anschluß, 6 V, 1-5 Blinker, 18/21 W
    auf dem photo erkennt man: "1-5 x 18/21W".
    darunter steht noch etwas von: "10W - 110W" (?).

    das ding kostet allerdings 25 EUR !!

    1) was kann man da anschliessen? pro seite je en normalen 18W-blinker und dann noch einen 3W LED-blinker (fuer hinten)?

    2) wieso gibt es hier 4 anschluesse? was kommt da ran?
    [edit]habe gerade folgenden thread gefunden: http://www.schwalbennest.de/index.ph...ewtopic&t=2986
    Anschluss: 31 = Masse, 49 = Batterie, 49A = Schalter, P = Kontrolleuchte

    im vergleich zum original oder net-harry hat er denn lediglich die "masse" zusaetzlich. der masse-anschluss wird wohl fuer den blinkgeber selbst gebraucht? die blinker selbst muessen ja auch noch massiert werden.[/edit]


    also ist er z.b. fuer eine KR51/2 E zu gebrauchen?

    danke, philippg
    Angehängte Grafiken

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Das sollte wohl passen. 10-110W heißt, dass Du minimal 10W und maximal 110W anschließen mußt/darfst. Masse anschließen ist ja klar. Aber 25 Euronen sind heftig...
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Anschluss ELBA Blinkgeber
    Von gabss im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 19:20
  2. Welche max. Stromstärken der ELBA und VAPE-Ladeanlage ?
    Von DUO78 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 20:34
  3. Ladeanlage KR51/2 durch ELBA ersetzen
    Von crashtestdummie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 18:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.