+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 28 von 28

Thema: Elektrik-Probleme mit KR51/2 (L??)


  1. #17
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Sicherung qualmt=Überbelastung/Kurzschluß
    Also alle relevanten Kabel prüfen oder gleich erneuern. Teste doch mal so: Blinker abklemmen und nur Hupe prüfen, wenn ok drannlassen, Blinker Links dazu, prüfen, wenn ok drannlassen, Blinker rechts dazu, prüfen, der müsste es ja dann sein? Wenn Du den Fehler auf Hupe oder Blinker rechts oder Blinker links oder auf eine Kombination davon eingrenzen konntest dann Bauteil und Kabel ab und separat prüfen.

  2. #18
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Da wird die Batterie durch einen "fast" Kurzschluss leergelutscht sein.
    Such ihn mit dieser Methode: Schraubär-Tip: Sicherung fliegt immer raus

    Peter

  3. #19
    Schwarzfahrer Avatar von Dreckspatz
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Prag
    Beiträge
    12

    Standard

    Alles klar, danke euch beiden!
    Was ich nur nicht verstehe ist, dass mit der kaputten Sicherung die drei Elemente funktioniert haben, die neue aber sofort qualmte. Habe ich demzufolge eine falsche Sicherung (2,5A) eingebaut?

    Ergänzung: Batterie ist wirklich leer. Die Sicherung hat zwar gequalmt, ist aber nicht durch wie ich es sehe. Schalte ich die Zündung mit der kaputten Sicherung an, funktioniert die Hupe. Wenn ich den Blinker betätige, höre ich ein leises Geräusch, als ob etwas arbeitet.
    Moin Moin!

  4. #20
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Da es zwei Sicherungen gibt, fragt sich, in welchem Stromkreis die von Dir genannte 2,5A Sicherung eingebaut war.
    Wenn es mit einer defekten Sicherung funktionierte, steht zu befürchten, dass es der Ladestromkreis ist. Dann könnte die Diode in der Ladeanlage defekt sein.
    Die andere Sicherung soll 4A haben und sichert die Batterie gegen Überlast imGleichstromkreis ab.

    Peter

  5. #21
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Zitat Zitat von Dreckspatz Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Blinker betätige, höre ich ein leises Geräusch, als ob etwas arbeitet.
    Ein leises klicken? Glückwunsch, das ist der Blinkgeber, ein Relais also, das scheint zu funktionieren.

  6. #22
    Schwarzfahrer Avatar von Dreckspatz
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Prag
    Beiträge
    12

    Standard

    Die Sicherung habe ich laut Moser Plan auf 59a gesetzt. Allerdings habe ich im Netz auch den Hinweis gefunden, dass die 2,5a vielleicht falsch sein könnte und man eine 3,5a verwenden soll.

    Batterie lädt und lädt...
    Moin Moin!

  7. #23
    Schwarzfahrer Avatar von Dreckspatz
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Prag
    Beiträge
    12

    Standard

    So, die Batterie ist wieder dran. Blinker und Hupe funktionieren. Aber nur mit der kaputten Sicherung. Kann es also doch sein, dass ich eine andere Sicherung brauche?

    PS: Irgendwelche Bedenken wenn ich morgen mal ne Runde drehe? Ja ich weiss, Bremslicht geht nicht. Aber werde das zur Not den tschechischen Polizisten erklären...
    Moin Moin!

  8. #24
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Die Sicherung im Ladestromkreis soll 2,5A, die im Gleichstromkreis 4A haben.
    Hast Du meinen Tip aus #18 umgesetzt?

    Peter

  9. #25
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Funktionierendes Bremslicht ist eine Frage der Sicherheit, wenn ich jetzt sage: "oooch fahr mal ruhig" und Dir passiert etwas werde ich ja meines Lebens nicht mehr froh
    Also: Kabel ranfriemeln das das Bremslicht geht und dann fahren

  10. #26
    Schwarzfahrer Avatar von Dreckspatz
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Prag
    Beiträge
    12

    Standard

    Moin Leute,

    also, das Wichtigste zuerst: Ich habe gerade eine kleine Probefahrt um den Block unternommen weil ich es einfach nicht mehr aushalten konnte. Und was soll ich sagen? DAS ist der Grund, warum ich mir schon so lange eine Schwalbe zulegen wollte! :-) :-) :-)

    @Zschopower: Nein, dazu bin ich gestern leider nicht mehr gekommen u.a. weil ich keine Prüflampe habe und gestern dann zu frustriert, um weiter zu basteln.

    @Getriebesand: Um Gottes Willen, ich wollte hier keinesfalls eine Fahrgenehmigung von dir haben für das Fahren ohne Bremslicht. Es ging mir lediglich um die Technik. Ob diese bei defekter Sicherung funktioniert.

    Um das jetzt noch mal alles zusammenzufassen (mir sind heute Nacht im Schlaf noch ein paar Ideen / Hinweise gekommen, um die Probleme vielleicht einzugrenzen), der aktuelle Stand meiner Hildegard:

    1. Die defekte 2,5A Sicherung ist verbaut.
    2. Bei geladener Batterie funktionieren Hupe + Blinker
    3. Mir kommt es so vor, als ob sich die Batterie sehr schnell entlädt (habe Kontakt zum Vorbesitzer aufgenommen um herauszufinden, wie alt diese ist)
    4. Das Bremslicht funktioniert trotz schwarzem Kabel im 3 Pol Stecker nicht. Die Bremslichtbirne ist nicht kaputt.
    5. Bei der Ausfahrt ist mir aufgefallen, dass Hildegard beim Betätigen der Kupplung und runterschalten in den 1. Gang abschmiert. Dann hat es danach auch ein paar Kicks mehr gebraucht, bis sie wieder startete.

    Eine letzte Idee ist mir noch gekommen: Der Vorbesitzer sagte mir, dass es sich um eine 51/2L handelt, allerdings habe ich mittlerweile meine Bedenken. Laut den originalen DDR Unterlagen (Zulassungsschein), ist das Baujahr 1980. Laut Typenschild aber 1985. Die Identnummer ist auf dem Fzg. Schein, dem Typenschild und am Tank identisch. Laut VIN Abschnittsliste (hier auf der Seite) ist die VIN eindeutig vom Baujahr 1985. Falls es sich also doch um eine E Schwalbe handelt, ist auch die 2,5A Sicherung falsch, richtig?!
    -> heisst Ergo: Die Fzg. Papiere sind nicht original, korrekt?

    Alles in allem bin ich etwas enttäuscht. Ich wollte zwar eine Simme mit Patina, allerdings sollte die Technik i.O. sein, da ich keinerlei Ahnung von Technik habe.

    Vielleicht könnte jemand der die Macht dazu hat, die Überschrift dieses Threads ändern, da meine ursprüngliche Annahme ja komplett falsch ist.

    Freue mich wie immer über Anregungen und Hinweise und wünsche euch einen herrlichen Samstag!

    Cheers,
    Sebastian
    Moin Moin!

  11. #27
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Wenn Typschein und Typenschild abweichen stimmt etwas nicht. Da drängt sich der Verdacht nach einem gefälschten Typschein auf. Natürlich werden auch Typschilder gefälscht, aber die FIN Liste hier sollte sich wohl kaum um 5Jahre vertun. Vllt. mal einen KBA-Schein beantragen? Bei so einer Differenz wird wohl eine eventuelle Kontrolle der "Rennleitung" etwas genauer ausfallen und das kann dann echt peinlich werden. Ich frage mich natürlich warum solche Differenzen nicht beim Kauf auffallen?

    1. eine wirklich defekte Sicherung kann keinen Strom leiten, da dürfen die danach folgenden Bauteile nicht funktionieren. Ergo müssen die nachfolgenden Bauteile ihren Strom von woanders herbekommen und das ist dann nicht richtig, also Kupferwurm

    3. Batterie kann zu alt sein oder war tiefentladen oder siehe 1=Kupferwurm
    4. Kabelbruch oder Kabel an einer anderen Stelle nicht angeschlossen oder Bremslichtschalter defekt oder siehe 1=Kupferwurm
    5. Vergaser oder Zündungsproblem, ich tippe mal auf Vergasereinstellung

    Deine Enttäuschung kann ich sehr gut nachvollziehen, hilft jetzt aber nichts, jetzt mußt Du Dich in die Materie einarbeiten und Nägel mit Köpfen machen. Also entweder Du kennst eine gute werkstatt und hast das nötige Kleingeld alles machen zu lassen, oder Du kennst wen der Dir mal zur Seite stehen kann und Dich ein wenig an die Hand nimmt oder Du mußt es alleine nach (Fern-)Anleitung machen.

    Meine Empfehlung an Dich: Herkunft und Baujahr abklären, abklären was geändert wurde, gucken ob es sinnvoll ist die Änderungen rückgängig zu machen.
    Wenn Herkunft (Vogel nicht geklaut) und Baujahr geklärt sind eine ordentliche gründliche Wartung der Technik, insbesondere erst einmal Motor, Getriebe, Vergaser, Zündung vornehmen und zusehen das Dir das Teil nicht wieder "abschmiert"
    Baue einen neuen guten(!!!!) Kabelbaum ein, so ein Schaltplan ist kein Hexenwerk, die Kabel haben alle unterschiedliche Farben und müssen nur an die entsprechenden Stellen angeschlossen werden, ist wie Lego also rot zu rot, schwarz zu schwarz etc.... der Schaltplan ist Deine Bauanleitung. Die Funktion der einzelnen Bauteile mußt Du dabei nicht mal im Detail kennen auch wenn das natürlich hilfreich ist.
    hier: http://www.schwalbepilot.de/problem20.pdf ist noch eine FIN-Liste
    nutze DAS Buch für alle Arbeiten

  12. #28
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Es kann schon gut sein, dass eine defekte Sicherung dazu führt, dass etwas funktioniert. Dann nämlich wenn sie im Ladestromkreis sitzt und durch ihren Defekt verhindert, dass der Strom über einen Defekt im Ladestromkreis quasi weggesoffen wird.

    Ob es es um eine KR51/2 L handelt, solltest Du u.a. daran erkennen können, ob sie unter einem roten Polrad keinen Unterbrecher, sondern den (zumeist gelblich weissen) Steuergeber hat. Siehe DAS BUCH, Seite 93, Bild 108.

    Peter

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der Elektrik für Experten KR51/2 L
    Von jensr1610 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 11:37
  2. KR51/1K Elektrik Probleme
    Von eAden im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 13:21
  3. Probleme mit Elektrik und Kaputtem Licht bei Kr51/1
    Von born_in_shl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 11:24
  4. Elektrik probleme bei einer KR51/1
    Von hotoyo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 20:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.