+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Elektriktrick Schwalbe Vorderlicht


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.07.2010
    Ort
    Steinwedel
    Beiträge
    14

    Standard Elektriktrick Schwalbe Vorderlicht

    Moin ,
    ich fahre ne 51/2L und habe seit eh und je eine 12V 35/35W Narva Bilux als Leuchtmittel drin.Jetzt brennen mir diese in kurzer Zeit immer durch.Kurzschlußstrommessung ergab 7,2A bei 3/4 Dehzahl.Also nach Technikausage eine 35W Lichtspule.Spannungsmessung mit 35W Leuchte ergab im Leerlauf 8,2V und bei 3/4 Drehzahl 18V.Mit einer Halogen 60/65W Leuchte änderte sich die Spannung nicht.
    Da ich elektrisch nicht unbedarft bin und mir auch klar ist das das Ohmsche Gestez für die Ableitung dieses Phänomens nicht ausreicht, da Wechslesspannung und Induktivitäten ja ganz eigenen Gestzen folgen.
    Nur so noch, ich habe noch 2 Lichtspule, die habe ich nacheinander eingebaut und das gleiche Phänomen!
    Hat einer von euch ne Erklärung? Bin fast soweit mir nen Festspannungsregler einzubauen.
    Gruß
    Sönke

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ähm, gehört da nicht eine 6V 35/35W rein? Deren Widerstand könnte entsprechend niedriger sein und das Problem dadurch gelöst sein...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.07.2010
    Ort
    Steinwedel
    Beiträge
    14

    Standard

    Moin jenson,
    JaNe, U=IxR und P=UxI.
    Der Widerstand einer 6V 35/35W Lampe ist Größer (ca 4x) als der einer 12V 35/35W Lampe.
    Und wie oben schon beschrieben hat ja ein Mehrlast auch nicht zum Absenken der Spannung geführt.
    Da im Leerlauf die Spannung schon bei über 8V liegt ist eine ist der Einsatz eines 6V Leuchtmittel nicht sinnvoll, eher eine 24V
    Lampe die dann aber nur bei Vollgas annähernd hell scheint und bei Standgas wahrscheinlich nicht mal glimmt.
    Muß ich wohl doch nen Festspannungsregler verbauen,oder?
    Gruß
    Sönke

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Sönke,

    leider liegst Du mit Deinen elektrischen Vermutungen "leicht" daneben.
    Die Lima liefert unter Verwendung der passenden Bauteile nur bei Nominallast die richtige, über den ganzen Drehzahlbereich fast konstante Wechselspannung. Die ohmschen Widerstände von Glühfaden, Leitung und Lichtspule sind gegenüber den induktiven dabei fast zu vernachlässigen. Eine Begrenzung findet über den magnetischen Fluss (Sättigung) durch Spulenkörper und Polrad statt.
    Die Leerlaufspannung kann auch bei einer 6Volt Spule locker weit über 20 Volt betragen.

    Wenn alle Komponenten wirklich noch original sind, dann probier die richtige Scheinwerferglühlampe 6Volt 35/35 Watt aus und miss die Spannung nur unter Last.

    Peter

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von onekick Beitrag anzeigen
    ...U=IxR und P=UxI.
    Soweit, so richtig...

    Zitat Zitat von onekick Beitrag anzeigen
    ...Der Widerstand einer 6V 35/35W Lampe ist Größer (ca 4x) als der einer 12V 35/35W Lampe...
    Anders herum wird ein Schuh draus...

    Zitat Zitat von onekick Beitrag anzeigen
    ...Muß ich wohl doch nen Festspannungsregler verbauen,oder?...
    Welchen würdest denn du für Wechselspannung nehmen ?

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von onekick Beitrag anzeigen
    Moin jenson,
    JaNe, U=IxR und P=UxI.
    Der Widerstand einer 6V 35/35W Lampe ist Größer (ca 4x) als der einer 12V 35/35W Lampe.
    6V 35W
    I=P/U -->5,8A
    R=U/I --> R=1,03Ohm

    12V 35W
    I=P/U -->2,9A
    R=U/I -->R=4,13Ohm

    Ergebnis: 6V Birne hat einen 4x kleineren Widerstand ;-)

    EDIT. Sehe grad, Net Harry ist auf das selbe Ergebnis gekommen... Ich liebe es wenn ich recht habe
    PS: Unter Wechselspannung spielen neben den ohmschen Widerständen natürlich auch die induktiven eine Rolle, wie von Peter beschrieben. Teste ruhig mal die richtige Birne aus...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn du nicht ein selbstgebautes Problem hast, z.B. schief sitzende Grundplatte, eierndes oder falsches Polrad, dann könnte dich folgendes beißen:

    Die Glühlampenhersteller peilen heutzutage eher die untere Grenze des Stromverbrauchs an, man will ja den Verbrauch reduzieren. Die DDR-Lampen waren eher an der Oberkante, sie mussten ja möglichst lange halten. Einer modernen Lichtanlage mit geregelter Spannung ist das egal, unseren alten ungeregelten Stromkreisen läuft mit den Energiespar-Lampen die Spannung nach oben weg.

    Für den Scheinwerferkreis bietet sich folgender Spannungsbegrenzer an:

    Universal Spannungsbegrenzer 6 V - 70 W Spannungsregler bei eBay.de: Oldtimer-Motorradteile (endet 02.05.11 00:31:23 MESZ)

    Im Rücklichtkreis darf man keinen solchen Regler verwenden, sonst klappt nichts mehr. Das Konstrukt mit den zwei Drosselspulen für Bremslicht und Batterieladung funktioniert nur OHNE Spannungsregler!

    Peter

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Ein einfacher kostenloser Versuch wäre es, das Rücklicht und die Tachobeleuchtung (ohne Schlusslichtdrossel) auch an den Scheinwerferstromkreis anzuschliessen. Dann die Spannung messen.
    Wenn es funzt und die Spannung noch über 6 Volt liegt, gibt es wie so oft mindestens einen
    Vorteil: Die Batterieladeleistung steigt
    Nachteil: bei Ausfall der Scheinwerferlampe sind die beiden anderen auch in allerkürzester Zeit durchgeknallt.

    Peter

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    ... und das würde dann wieder ein AC-Regler verhindern. Es schadet nicht, wenn man einen hat!

    Übrigens braucht man für volle Lichtleistung nicht nur 6 Volt, sondern mehr so 6,5 bis 7.0.

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.07.2010
    Ort
    Steinwedel
    Beiträge
    14

    Standard

    Moin,
    erstmal muß ich dem jenson Recht geben ,er schrieb ja als erster das eine 6V 35/35W Lampe einen kleineren Widerstand hat.Ihr habt mir ja auch meinen rechnerischen Fehler nachgewiesen.
    Alles was ihr hier geschrieben habt im Bezug auf die "Leistungsanpassung" stimmt.Gestern Nachmittag kam mein Freund(KFZ-Elektromeister) mit seiner Schwalbe vorbei und die unbelastete Messung, der Lichtspule, ergaben ganz ähnliche Werte wie bei mir, nur das er bei sich eine 6V 35/35W Lampe verbaut hat.Er erklärte mir das genauso wie Zschopower geschrieben hat .Also solch eine Lampe verbaut und die Spannung sank auf 4,2V im Leerlauf und unter 3/4 Drehzahl auf 7,9V also so wie es sein muß.
    Nur, und das konnte mir mein Freund nicht erklären, haben die 12V Lampe jahrelang mit hoher Lebnenszeit überstanden.Nur im letzten viertel Jahr wurden sie zum ständig defekten Wechselopfer.Wie auch immer.
    Dank an euch für die kompetenten Komentare und für die Rücksichtnahmen auf meine Duselligkeit.
    Gruß
    Sönke

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vorderlicht
    Von predatorX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 22:02
  2. Elektriktrick
    Von martinkr51/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 20:55
  3. Vorderlicht!
    Von meckatzer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 22:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.