+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Elektrikumbau KR51/2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    10

    Standard

    Moinsen!
    Ist eher ne Frage an die richtigen (Hobby-) Elektriker unter euch...
    Also: Habe mir vor nem halben Jahr ne KR 51/2 gekauft, da dies nicht meine erste Simson ist, habe ich diese komplett neu aufgebaut und eine Veränderungen gemacht, u.a. hat sie zwei HELLA-Ochsenaugen, zudem zwei HARLEY-Blinker mit 2x4W unter dem Gepäckträder, passen dazu habe ich noch zwei HARLEY-Rücklichter drangebaut. Die Blinker sind ja kein Thema, aber statt den 5W Schlusslicht und den 21W Bremslicht muss der Motor jetzt doppelt so viel Strom nach hinten liefern.
    Ist das überhaupt möglich mit ner 21W Lichtspule?
    Schlusslichtdrossel rausnehmen?
    Bremlicht von Akku nehmen, oder lieber mit nem Kondensator arbeiten?

    Bitte helft mir,wäre echt super...
    Gruß
    Alex

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zu deinen Blinkern: Hol dir ein Blinkrelais für 6 V und zwar elektronisch ohne Lastbegrenzung. Da kannst du dann soviele Blinker ransetzten wie du willst ohne das die Blinkfrequenz sich ändert.

    Zu deinen Rücklichtern ???

    Du hast jetzt statt dem einem Rücklicht 2 Harley Teile dranne ??
    Welches ist das Rücklicht welches das Bremslicht ????
    Wie viel Watt hat welches ???

    Du mußt bedenken die Rücklichtspule liefert 21 Watt fürs Rücklicht / Bremslicht / Ladung der batterie.

    Baust du hinten jetzt ein 21 Watt Rücklicht an so wird der Ganze Strom fürs Rücklicht verblasen und die Batterie wird nicht mehr nachgeladen.
    Die Ladung funzt jetzt nur da Bei Nachtfahrt nur das Rücklicht mit 5 W Brennt und das Bremslicht nur kurzzeitig an ist. (läuft es wird auch die Bat nicht geladen)

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Tach,

    Du kannst die Ladespule seperat anzapfen (von der Fahrzeugmasse nehmen) und über nen Brückengleichrichter schicken. Dann haste schon mal alle Halbwellen des Wechselstroms genutzt (in der orginal Ladeanlage ist nur eine Diode)
    Eine Nachgeschaltete Power Z-Diode regelt dann bei Überspannung ab.
    So hast schon mal ne ganze Menge Strom. Wenns immer noch nicht reicht kannste auch ne dickere Spule einsetzen, aber frag mich nicht, wie die beschaffen sein muss.
    Zur Spannungsbegrenzung rate ich dir zur Schaltung von Robbikae.

    http://www.robbikae-privat.de


    Funktioniert einwandfrei und ist so ausgelegt, das sie mit ordenlich Inputleistung klarkommt.

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    10

    Standard

    Jo, das hört sich schon mal gut an...

    zu den Blinkern:

    Ich habe da jetzt ein Trabant-Blinkerrelais (1&2x21W) drin, das funktioniert wunderbar....

    Zu den Rücklichtern:

    Je Rücklicht ist eine 21/5W-Birne drin, für's Schlusslicht also 2x5W und Bremslicht 2x21W.
    In wiefern das mit dem seperaten Anzapfen funktionieren wird, kann ich bisher nicht nachvollziehen. Falls du den Bordnetz-Plan von robbikae meinst, den habe ich mir gerade gesaugt, mal Teile besorgen und testen...
    Danke euch erstmal!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    @ Kurt: aus 21 Watt kannst du nur 21 Watt rausholen egal ob Gleich oder wechselsttrom....

    @kleiner: Da bleibt dir nur eine Möglichkeit. Laß deine Bremse mit über die Batterie laufen. Damit die Batterie dann schneller geladen wird empfehle ich ne Elba. Die legt die kompletten 21 Watt auf die Batterie sobald die BatSpg < 6.8 V ist... Somit wird immer zügig nachgeladen...

    Nur Solltest du dir bewußt sein dass dann deine Batterie extrem belastet wird. Wenn du Nachts abbiegst sind dann 2 x 5W 2x 21 W und 2 Blinker mit 25 Watt am leuchten

    Macht insgesamt min 52 W max (wenn Blinker an) 77 Watt

    Dabei wird von der Elba 21 Watt wieder eingepummt. So hast du ncoh eine Differenz von 31 bzw 56 Watt...

    Wenn du immer mal länger Überland fährst wird das wohl gehen nur im dauernden Stadtverkehr wirds ziemlich knapp

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    10

    Standard

    das ganze von der Batterie abzuzwacken habe ich auch schon gedacht, bin aber zum Endschluss gekommen, da irgendwas anderes zu machen.
    Kanns sein, das das von SIMSON als Schlusslichtdrossel bezeichnete Teil nichts weiter als eine Diode mit Widerstand ist? wenn ja, kann ich diese nicht einfach überbrücken? Nicht wirklich, da müsste jede 2. Halbwelle nen Kurzen kriegen, oder? Habe gestern noch mal mit nem Bekannten geredet, der meint, dass, wenn man die Variante mit Brückengleichrichter und Z-Diode meine Lichtspule in relativ kurzer Zeit durchbrennen lassen würde... Könnte das sein?
    MfG

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Die Schlußlichtdrossel ist nur ne Spule...

    Die Ladeanlage besteht aus Diode+Spule... Die Spule um den Strom zu begrenzen und die Diode um den Strom gleichzurichten.

    Was du brauchst ist entweder Robbikaes Ladeschaltung oder ne Elba...

    Wie gesagt die Elba lädt die Bat mt voller Bremsspulenleistung (-->21 Watt) bis die Bat 6.8 Volt erreicht hat (oder 7.2) dann wird wieder gekappt bis die Spg der Bat wieder geringer ist

    Jedenfals ist das Prinzip komplett anders als robbikaes oder Swallows Ladeschaltung die den Überschüßßigen Strom kurzschließen.

    Dazu mußt du unten die Ladespule umlöten in einenBrückengleichrichter führen und dann in die Elba... Von da gehts zur Bat....

    Von der Bat gets dann zum Bremslicht / Rücklicht / Blinker.....

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Die Ladespule brennt nicht durch wenn:

    1. Du eine Batterie zwischenschaltest
    2. Du eine Sicherung zwischenschaltest (4A)
    3. Du nicht die Ganze Zeit bremst ( dann würde aber erst mal die Sicherung durchbrennen)

    @Schadowrun: Klar weis ich, das ne 21W Spule nur 21 W liefern kann. Aber 21W / 6 V = 3,5 A ---> mehr als Doppelt so viel wie die orginal Ladeanlage ...

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    10

    Standard

    Andere Idee:
    Die Lichtspule für die Frontleuchte hat doch die selben Maße wie die Ladepule, oder? Und die gibts doch auch als 35W, oder?
    Also: Eine solche einlöten, dann reicht es auch fast für das 2x21W Bremslicht... Sollte doch nicht viel ausmachen, diese 6W weniger, oder?
    Gruß

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also ich würde es erstmal mit der Elba probieren und schauen ob du nachladen mußt..

    Wenn ja probier ne größere Spule.

  11. #11

    Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo ich habe da auch noch eine Möglichkeit die du ausprobieren könntest. Versuch es mit je einer 12V 21/5W Glühbirne in jeder Lampe da bei 12V nur die halbe Stromstärke bebraucht wird um 21 bzw. 5W zu erzeugen.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    dafür nbrauchst du aber auch 12V --> doppelte Spannng.

    Das hilft da nicht weiter. man kann nicht heller machen mit andern Birnen. 21 Watt sind und bleiben 21 Watt. Ob du 12V oder 6 V hast.

  13. #13

    Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Normaler weise ja aber es kann sein dass die Birnen trotzdem hell genug brennen. Man kann ja auch eine H4 Glühbirne mit 12V und 55W in die Simson mit 6V und 35W einbauen. Hab ich selber ausprobiert ist Recht hell bloß aufblenden bringt nichts. Deshalb würde ichs ausprobieren. Der Aufwand ist ja auch nicht so groß wenn man Glück hat kann man vom Auto die Ersatzbirnen benutzen zum probieren.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    10

    Standard

    Was ja wirklich das simpelste wäre:
    12V 21W Lichtspule einbauen... dann kann ich Brems- und Rücklicht seriell schalten, ohne neue Birnen zu kaufen... allerdings bräucht ich dann nen 12V Akku, Blinkerrelais und andere Blinkerbirnen...
    oder meint ihr, das würde nichts werden?

  15. #15
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Ich sach nur "Leistungen im Reihenkreis"! Passt mal besser in Physik auf ... ker.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welche Schwalbe für eine Reise? Kr51/1 oder KR51/2?
    Von p3psim4n im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 15:47
  2. KR51/1 oder KR51/2, welcher motor ist besser bzw sinnvoller?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 13:19
  3. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.