+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Elektronikproblem - Zündschloss defekt?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard Elektronikproblem - Zündschloss defekt?

    Hallo Leute,

    ich hab ein Elektronikproblem, mit dem ich nicht weiter komme. Hört sich so ähnlich an wie das hier.

    Blinker und Huper gehen nicht mehr. Ich habe mir Mosers Schaltplan zur Hand genommen und per Multimeter durchgemessen. Die Masse der beiden Blinker passt, die Verbindung des + Pols von Blinker über den Schalter bis zum Blinkgeber passt und die Leitung von dort zum Zündschloss passt auch. Am Blinkgeber selbst liegts offenbar nicht, da auch bei Überbrückung nichts leuchtet.

    Umgekehrt muss aber Strom am Zündschloss ankommen und der Batteriekreislauf stimmen, weil das Standlicht funktioniert. Zudem hab ich sicherheitshalber zusätzlich auch hier gemessen, ob die Leitung durchgängig ist, die Sicherung ist auch ok. Somit bleibt eigentlich nur noch das Zündschloss übrig. Alle anderen Funktionen (bis auf das Bremslicht, aber das kann damit eigentlich nichts zu tun haben, ich werde mich später darum kümmern) sind zwar in Ordnung, aber dass die Hupe ebenfalls nicht funktioniert, unterstützt meine Vermutung, dass eine Klemme (15/51) des Zündschlosses einfach keinen Strom kriegt.

    Was meint ihr, hab ich etwas übersehen? Oder kann ich mir gleich ein neues Zündschloss gönnen?

    (P.s.: mir fällt auf, dass ich nicht überprüft hab, ob bei eingeschalteter Zündung überhaupt Strom auf dem Kabel ist, was von Klemme 15/51 zu Hupe und Blinkgeber geht. Müsste man doch über die Messung der Stromstärke hinkriegen, oder? Habe bisher eben nur ne Diodenmessung gemacht, also auf Durchgängigkeit geprüft. Hab leider erst wieder am Wochenende Zeit für meine Schwalbe, aber vll fällt euch ja was ein.)

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Ist die Batterie voll ?

    Gruß
    Frank

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Lies mal meinen Schraubär-Tip: Prüflampe

    Peter

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    Moin, Batterie ist frisch aufgefüllt und geladen. Wie gesagt, Standlicht geht ja auch. Was diese Prüflampe angeht: top Idee, werde ich ausprobieren, falls ich die Strommessung mit Multimeter nicht hinkrieg. Statt einer leuchtenden Birne hab ich dann halt Zahlen auf dem Display Aber FALLS sich herausstellt, dass von dem Kontakt am Zündschloss tatsächlich kein Strom ausgeht, kann ich mir wohl wirklich ein neues kaufen, oder hab ich was anderes übersehen? Dachte auch schon an die 21W Spule, aber Tachobeleuchtung und Rücklicht gingen ja. Oder kanns an der Ladeanlage liegen? Zumindest nachdem die Batterie frisch geladen war, hätte es ja trotzdem funktionieren müssen.


    Eine weitere Sache, Problem mit Rück- und Bremslicht: Nachdem ich die Schwalbe gekauft hatte, stellte ich fest, dass das Bremslicht nicht ging. Außerdem war eine 21W Bremslichtbirne am Rücklicht verbaut. Ich habe nun die richtige Birne rein und gleich noch die Tachobeleuchtung ausgetauscht. Beides hat funktioniert, wobei das Rücklicht (auch bei Gasgeben) merkwürdig geflackert hat. Als ich das Massekabel des Bremslichts an den Rahmen hielt, um die Funktion des Bremslichtschalters zu überprüfen, blitzten Rücklicht und Bremslicht kurz auf und erloschen danach völlig. Offenbar lag das Problem mit dem Bremslicht am Schalter am Hinterrad. Allerdings geht jetzt gar nichts mehr (auch die Tachobeleuchtung nicht). Die Bremslichtbirne ist allerdings intakt, die Rücklichtbirne (neu) ist gleich durchgebrannt, ich vermute die Tachobirne auch. Dieses kurze Aufblitzen hört sich für mich nach irgendeinem Kurzschluss an, konnte aber keinen Fehler finden. Kann es sein, dass es an der Drossel der Ladeanlage liegt?

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Glühobst verbrennt üblicherweise nicht durch einen Kurzschluss, sondern durch zu hohe Spannung.
    Wenn Rücklicht und Tachobeleuchtung durchbrennen, dann ist die Schlusslichtdrossel entweder defekt (recht unwahrscheinlich) oder gar nicht erst in Reihe mit den o.a. Lampen geschaltet.

    Peter

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    Alles klar, danke! Dann werd ich mal schauen, ob die reingeschaltet ist. Wenn nicht, geh ich davon aus, dass ich ne neue Drossel brauche. Und Zündschloss kann ich mir wohl auch ein neues holen, scheint ja ein nicht ganz abwegiges Problem zu sein.

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    So hier bin ich wieder. Leider bin ich noch nicht weiter gekommen. Am Zündlichtschalter liegts definitiv nicht. Es muss auf jeden Fall Strom drauf sein, weil sich bis hin zur Lämpchen-Aufnahme und auch an der Steckverbindung an der Hupe Spannung messen lässt (4V). Also muss auch Strom fließen. Die Verbindung zur Masse am Lenker bis hin zum Rahmenstirnrohr passt auch, Schalter etc. auch... Jetzt bin ich wirklich ratlos. Kann es sein, dass die Batterie doch zu schwach ist? Warum leuchtet dann das Standlicht?

    Eins fällt mir noch ein: Kann es sein, dass am Leitungsverbinder was falsch verbunden ist? Ich stell mal ein Bild rein, vielleicht sieht man das ja per Blickdiagnose. Sieht jedenfalls anders aus als hier, da nur 3 Kabel statt 4 oben sichtbar sind.
    Angehängte Grafiken

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.467

    Standard

    4V an der Hupe wenn du das Kabel abziehst und misst?
    Wie siehts denn am Eingang (49a) vom Blinkgeber aus, wenn du nicht blinkst? Auch so wenig?
    Dann wärs ja eventuell kein Wunder wenn der Blinker zzgl. Heizdraht im Blinkgeber mit 18W im Gegensatz zu deiner 2 Watt Parkleuchte keinen sichtbaren Mucks macht.
    Was liegt denn an den Batteriepolen an? Miss auch mal wenn du ein Kabel von der Batterie komplett ab nimmst.

    Nicht das eine Zelle der Batterie einfach defekt ist und 2V fehlen.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Fritz91 Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass die Batterie doch zu schwach ist? Warum leuchtet dann das Standlicht?

    Kann es sein, dass am Leitungsverbinder was falsch verbunden ist? I
    Die Batterie prüfst Du mit einer starken Prüflampe, mindestens 18W.
    Schraubär-Tip: Prüflampe
    Das Standlicht leuchtet, weil das so wenig Strom zieht, dass eine schlappe Batterie nicht in die Knie geht.

    Zum Leitungsverbinder:
    Schraubär-Tip: Leitungsverbinder
    und den zur Mopete passenden Schaltplan vom net-harry.

    Peter

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    Update:

    Mit neuer Batterie, neuen Sofitten und Kabelüberprüfung gehen jetzt die Blinker. Bisschen komisch, worans letztendlich lag, kann ich gar nicht genau sagen. Hupe geht leider immer noch nicht. Ich werde mal mit nem provisorischen Massekabel überprüfen, obs nicht doch an der Masse liegt. Wenn nicht, schließ ich die Hupe einfach mal direkt an die Batterie an und schau ob sich was tut. Sonst muss es ja wohl an der Hupe liegen.

    Was Rücklicht und Bremslicht angeht: Mit neuer Ladeanlage geht das Bremslicht super. Aber: sowohl Bremslicht als auch Tachobeleuchtung glimmen nur schwach. An der Masse liegts wohl nicht, dafür stelle ich einen Spannungsabfall zwischen Klemme 59b und 58 fest. Im Standgas ca. 6,5V an 59b und ca. 1,7V an 58. Wenn ich das Rücklicht direkt an die Batterie anstöpsel, leuchtet die Birne hell. Jetzt die Frage: liegt das DEFINITIV am Zündlichtschalter, könnt ihr das bestätigen? Oder könnte das auch noch andere Ursachen haben? Danke schonmal

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    Leutee Hilfe!! Ich will doch nur wissen, ob ich guten Gewissens nen ZüLiScha bestellen kann!

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Du kannst Fehler durch einen möglicherweise defekten ZüLiScha einfach dadurch ausschliessen, indem Du die Kabel direkt mit einander so verbindest, wie sie z.B. in Stellung zwei (Fahren mit Licht) durch den ZüLiScha verbunden wären.

    Peter

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    ... und wer ein Multimeter hat, kann so einen Zündlichtschalter auch grade mal durchmessen. Der hat ja nur eine Handvoll Schaltfunktionen.

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    Moin,

    ich hab mich leider geirrt und an der falschen Klemme gemessen (Anfängerfehler ). Folgendes: An Klemme 58 und 59b liegen exakt die gleiche Spannung an. Im Leerlauf 1,7 V, bei höherer Drehzahl maximal genau 2,5V. An der 3-fach Klemme, gemessen am Anschluss für das Kabel, das zur Ladeanlage hinführt, liegt je nach Drehzahl mehr oder weniger Spannung an. Bei Leerlauf ca. 6V, bei 20V hab ich aufgehört höher zu drehen. Gemessen habe ich bei eingeschalteter Beleuchtung. Bei Überbrücken von 58 und 59b leuchtet das Rücklicht logischerweise auch nicht heller.

    Ich würde daraus Schlussfolgern, dass der ZüLiScha doch in Ordnung ist und die Drossel sozusagen zu viel Spannung abgreift, es sollten ja doch 6V und nicht 2,5V erreicht werden. Kann das sein? Immerhin ist die brandneu...

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Vielleicht sind ja auch einfach die Lampen falsch? Rücklicht 6V 5W und Tacholampe 6V 1.2W.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    38

    Standard

    Die passen (leider).

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zündschloss defekt?
    Von elbemoench im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 22:50
  2. Zündschloss defekt ?
    Von Ducati im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 19:59
  3. S51 Scheinwerfer-Zündschloss defekt?
    Von IronTrout im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 19:45
  4. Zündschloss defekt???
    Von kai1301 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 14:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.