+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Elektronikzündung


  1. #1
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard Elektronikzündung

    Habe eben mit nem Stroboskop meine neu verbaute Zündung eingestellt, im Standgas sind die angebrachten Markierungen (1,8mm vor OT) perfekt übereinstimmend, wenn ich aber Vollgas gebe, verschieben sich die Markierungen Richtung OT (auf der Schwungscheibe ca. 4-5mm).

    Ist das normal?

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    Alles was mir dazu einfällt ist, dass sich der Zündzeitpunkt bei meinem ersten Motorrad ( SR 500 Einzylinder) ebenfalls mit steigender Drehzahl verändert hat, irgedwann lief sie nicht mehr wirklich, dabei stellt sich raus ( nach der Strobo Kontrolle), dass eben diese Zündzeitpunkt Verstellung defekt war, das Moped nur im Standgas lief und beim Gasgeben bald ausging, weil die Zündkerze innerhalb kürzester zeit total verrußt war...

    Klaus

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    @gonnzo das ist normal.

    aber dsa hatte icha cuh schonmal angedeutet beim schrauben.

    der zzp wanders bei höherer drehzahl immer weite nach spät

    @ zman sit dsa auf deinem avatar bild eine ojolle?
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    @harlekin, fast richtig
    Auf dem Bild siehst Du mich mit meinem Finn- Dinghy....falls es Dich genauer interessiert, das Boot stelle ich momentan auf www.finn-dinghy.de der Allgemeinheit vor ( Kuhweides Herbstfinn auf der Startseite )
    Bis auch Segler?

    Gruß vom Ammersee
    Klaus

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    stimmt nen finn war das ahrgghhh

    ja bin selber segler.

    haben nen flying sailor inder aller stern version oder wie einer so fein gesagt hat nen laser 2 in gemütlich
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    alles klar, nur noch eine Frage, bevor der Fred zu einem Segelfred mutiert;-))
    Wo biste denn am Segeln?

    Klaus

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    innerste talsperre oder in göttingena ufm kiesssee

    notfalls zum quatschen icq
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Zman
    Moped nur im Standgas lief und beim Gasgeben bald ausging, weil die Zündkerze innerhalb kürzester zeit total verrußt war...

    Klaus
    Ne, läuft ja prima wie mit der alten U-Zündung, Kerzenbild ist auch fast perfekt.

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    So nun will ich noch wissen, wieso das so ist, was das für nen Sinn hat, sorry, aber wenn schon denn schon....

    Wie sollte man die Grundplatte ausrichten?
    So, das die Markierungen im Standgas übereinstimmen, oder bei Halbgas?
    Hab den Thread wieder nach oben geholt, weil ich mir vom net-harry eine qualivizierte Antwort erhoffe...

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    leider kann ich Dir keine wirkliche Erklärung liefern, mein Beispiel bezieht sich ja auch auf einen 4 Takter mit elektronischer Zündung ohne Unterbrecher, da muss sich der Zündzeitpunkt dynamisch verändern...in wie weit sich das auf einen 2 Takter übertragen läßt...keine Ahnung. Würde mich aber auch interessieren
    Klaus

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Um die Zeit kann nicht mehr das lange beschreiben, also kurzform.
    Das Kraftstoffluftgemisch, braucht eine bestimmte Zeit um zu verbrennen, aus der Verbrennung nutzen wir ja den Druck der dabei entsteht um den Kolben nach unten zudrücken.
    Der Druckaufbau wird durch die ZZPbestimmung so gelegt das wir den Druck am besten nutzen können. (Hebelarm Pleul zu Kurbelwelle)

    DIe Verbrennung brauch eine bestimmte Zeit.
    Die Zeit in dem das Gemisch verbrennen kann wird immer kürzer wenn der Motor schneller dreht, die Verbrennung kommt dem nicht nach.
    Wenn nun aber früher gezündet wird , wird diese "verlohrene" Zeit wieder gut gemacht. (bei steigender Drehzahl)

    Da wären wir dann bei der Zündzeitpunktverstellung, damit wir die Kraft auch bei hochen Drehzahlen nutzen können.
    Bei Unterbrecherzündung passiert die mittels Fliehgewichten.
    Elektronische Zündanlagen über eingespeicherte Werte die über die Drehzahl den Zündstrom steuern. Kennlinenzündung /Kennfeldzündung

    Zündungen ohne Verstellung regeln irgendwann einfach ab weil der Druckaufbau nicht mehr richtig genutzt werden kann. Bei U-Zündung gibts noch weitere Probleme.

    SO ist es bei unseren Mopeds wichtig das der ZZP zu einem bestimmt zeitpunkt erfolgt, damit der Motor seine leistung erreicht.

    Ist der ZZP zufrüh (frühzündung) dann baut sich der Druck zufrüh auf, der Kolben hat schwierigkeiten dagegen anzukommen und beginnt zu kolpfen.
    (Effeckt wie: Schlag mit der flachen hand aufs Wasser, die hand wird schlagartig gebremst. Beschleunigt ihr aber im Wasser die Hand passiert die s nicht)
    Physik: Endsteht Druck , entsteht wärme, durch den zuschnellen Druckaufbau entsteht zuviel wärme -> findet motor Doof
    Durch den zufrühen aufbau kann der Druck nicht optimal genutzt werden-> Leistungverlust

    Spätzündung: Der Druckaufbau erfolgt zuspät und kann nicht optimal genutzt -> Leistungsverlust.

    Die Ing. haben also solange Probiert /Gerechnet , wann der beste Zeitpunkt für den Start der Verbrennung ist, damit diese Optimal genutzt werden kann.


    DIe Verschiebung des ZZP (spätzündung) wie bei Gonzo hat also eine Drosselwirkung auf den Motor (original? keine ahnung...... )
    Würde er den ZZP nun früher stellen um dem entgegen zuwirken, würde der Motor in dem Unterenbereich Klopfen, Überhitzen, kaputt gehen.
    Was tun? NIchts
    Die Elektronischen Bauteile sind so minimal träge das sie nicht dafür verantwortlich gemacht werden können, wenn dann wär die Programierung schuld.
    Die U-zündung arbeitet träge, daraus resultiert das die Zündung aufjedenfall zu Spätzündung neigt in hohen drehzahlen (außer sie ist fliehkraftgesteuert, haben wir bei simson nicht).

    Die Vape ist eine Kennlinenzündung diese legt den ZZP bei hohen drehzahlen richtung Früh -> leistungszuwachs.

    Wi sich das mit dem Zündstrom aufbau verhällt lass ich mal weg.....

    (sorry für die SChreibweise, die Kellnerin hat mir Zucken in die Cola getan, ist dreh grad ein bisschen ab..... echt war)

    Ich habs mal selber etwas editiert
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  13. #13
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,

    Dank an dieser Stelle dem zuckercolageschwächten Air, der zu dieser späten Stunde noch die halbe Automobiltechnik zu erklären wußte....

    Nur hat die (nicht VAPE) gezündete Simson null-komma-garnix von
    zündzeitpunktverstellenden Maßnahmen zu bieten.

    Es kann sich also bei der beobachteten Verstellung bei zunehmenden Drehzahlen Richtung Spätzündung nur um irgendeine Form mechanischer Trägheit im System (U-Kontakt ?) o.ä. handeln, die elektrischen Vorgänge (Hochspannungsimpuls nach dem Öffnen des U-Kontaktes) sind aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit sicherlich dabei auszuschließen.

    Außerdem ist es den Simsons (im bestimmten Rahmen) ziemlich egal, ob der olle Funken ein bischen früher oder später auftaucht - laufen tun die (fast) immer...

    Gruß aus Braunschweig

  14. #14
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Im vorliegenden Fall verschiebt sich die Zündung ja in Richtung spät und das ist bei steigender Drehzahl vollkommen falsch. Je höher die Drehzahl, desto früher kann und soll es zünden, in einem gewissen Rahmen natürlich. Bei einer Simson mit Serienanlage sollte sich aber wie oben schon geschrieben, gar nix ändern, weil der ZZP fest ist. Wenn das Möp aber Vollgas sauber annimmt und dann auch keinerlei Aussetzer hat, ist das ganze wohl eher eine optische Täuschung.

  15. #15
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    DIe Verschiebung des ZZP (spätzündung) wie bei Gonzo hat also eine Drosselwirkung auf den Motor (original? keine ahnung...... )
    Selbstverständlich original...

    @net-harry

    Noch kann ich prima gucken.
    Ist ein original DDR Stoboskop zum ZZP-Einstellung, kein Fusch-Selbstbau...
    Kann nicht glauben das das ne optische Täuschung war... :

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1 Elektronikzündung
    Von Wabant im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 10:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.