+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 38 von 38

Thema: Endstufenverkabelung Frage


  1. #33
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ach, Hilfe, Leute. Im Auto reichen doch locker (!!!!) 2 mal 50 Watt Sinusleistung, wenn sie aus einem ordentlichen Verstärker kommen, und in ein paar ordentliche (d.h. effiziente Lautsprecher mit hoher Empfindlichkeit) gelangen. Da geht viel, und es geht laut! Kein Mensch braucht da solche vermeintlichen Wattschleudern, und deshalb braucht es auch solche Querschnitte am Stromkabel für den Verstärker nicht. Man nutzt es nie aus. 1 x 10 mm² - völlig ausreichend.
    Ich rechne mal kurz was vor. Habe einen kräftigen Yamaha Verstärker AX-492 (Home Hifi); auch bei ärgstem Pegel, der höher ist, als ein paar schmächtige Ohren auf Dauer aushalten, will der nicht mehr als 500 W an der Steckdose verbrauchen. Auch bei 200 W ist es schon sehr, sehr laut. Man rechne nun mal der Einfachheit halber mit 240 Watt. Macht bei 12 V gerade mal 20 A.
    Und nun schaue man sich mal an, durch was für lächerliche Querschnitte man die max. 16 A in einer normalen Verlängerungsschnur schickt ... da dämmert hoffentlich was! Aber sehr wichtig ist es dagegen, bei den Anschlüssen auf große Kontaktfläche zu achten, damit diese neuralgischen Punkte nicht zur Bremse für höhere Ströme werden.
    Zum Beispiel sind die Starthilfekabel ein einziger Witz: Schöne 16 mm ² im Querschnitt, aber die Klemme, mit der man das Ding am Pol festmachen soll, liegt nur an 2 oder 3 lächerlich kleinen Punkten an. Bei 2 Kabeln an 2 Batterien sind das 4 Bremspunkte, durch die man niemals 80 A kriegt, wenn die Batterie mal völlig tot ist. Hab ich nämlich auch schon erlebt.

    Außerdem sollte man auch mal folgendes bedenken: Die Batterielebensdauer ist durch Zyklen begrenzt. Jede Stromentnahme kostet die Batterie deshalb Lebensdauer. Und wieviel das ist? Für die doppelte Lautstärke benötigt man die 10fache Sinusleistung des Verstärkers, und damit auch der Stromquelle. Ach, ja, und immer bedenken: Im Hifi-Bereich wird generell mit allen Mitteln versucht, den Kunden das Maximum an Geld aus der Tasche zu ziehen. Ich ärgere mich zum Beispiel noch heute, dass ich mir mal ein schlichtes, dreifach geflochtenes Chinchkabel von Kimber für sage und schreibe 145 D-Mark gekauft habe, weil es in Testzeitschriften so hoch gelobt wurde. Klang zwar wirklich etwas besser als ein Stino-Kabel, aber nur mit sehr guter Kette überhaupt zu hören. Preis-Leistung eine Frechheit.

    Mfg Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  2. #34
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    2x50W halte ich schon für wenig, nicht die 50Watt, sondern eher das 2x....
    Wer sich im Auto etwas mehr Klang holen möchte, wird in jedem Fall mehr brauchen! 2 Kanäle sind da einfach lächerlich!
    Das es nicht nur Krach-Bumm machen soll, darüber will ich garnicht streiten....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #35
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    @Gonzzo: Hast ja recht....

    Nachtrag zu: "50 Watt reichen aus"...

    Hatte mal vor einigen Jährchen einen Trabbi in der Zulassung stehen. Besitzer brüstete sich den lautesten Trabbi in der Stadt zu heben... Er hatte RECHT... Bei der Demonstration seiner Anlage (Typ steigt ein, Türen zu, Fenster zu, Anlage starten, Volume auf Full-Power) hat der Schalldruck der Bummbummbumm-Musi doch tatsächlich die hintere Scheibe rausgeblasen welche dann in 1000 Scherben am Boden zerplatzte...

    Autos mit SOUND-Antrieb eben - für mich seit dem völliger Schwachfug...

    Da hört der Fahrer dann den hupenden Ferrari auf der linken Autobahnspur hinter sich nicht mehr weil er mangels Kohle (die dann in der teuren Anlage steckt) eben diese (Kohle) eher besser in ein PS-Stärkerem Fahrzeug versenkt hätte... Kurzum: Ich finde diese übertriebenen Soundanlagen doch eher eine Verkehrsunsicherheit Güteklasse 1 A.

    Aber verbaut halt was Ihr wollt - den Gehörschaden merkt Ihr dann erst im Alter ("HÄÄÄÄH was hast Du gesagt ????")

    Grinsegruß
    Olaf

    Hmmmm.... @bpshop99: Ob FÜNF Vapes dafür ausreichen ??? Ich brauch ja schließlich noch Strom für die Beleuchtung, Blinker und die HUPE
    =/\= ...see us out there... =/\=

  4. #36
    simson-76
    Gast

    Standard

    kennt ihr mein Soundsystem....

    Flammrohre...fenster runter kurbeln und genießen...

  5. #37
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    kennt ihr mein Soundsystem....

    Flammrohre...
    Meine Güte, ich staune! Und die sind original Suhler Bauteile? [/QUOTE]

    Zitat Zitat von Olaf1969 Beitrag anzeigen
    Ob FÜNF Vapes dafür ausreichen ??? Ich brauch ja schließlich noch Strom für die Beleuchtung, Blinker und die HUPE
    Wozu das denn? Die Hupe hörst du dann eh nicht mehr tröten!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #38
    simson-76
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Meine Güte, ich staune! Und die sind original Suhler Bauteile?
    beim Simson Supra schon...aber so was habe ich nicht...

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Kr 51/1 K Rahmen, neue Frage mit Bild
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 13:24
  2. Frage zur S51
    Von Rico/KR51/1S im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 17:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.