+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 20 von 20

Thema: Erdbeben beim Bremsen


  1. #17
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Tja ich bremse viel mit dem Vorderrad, liegt wohl daran das ich auch grosse moped´s fahre.
    Mit meiner Trommel hatte ich wohl glück da es nicht so schlim wahr (eher ein starkes pulsieren).
    Man sagt der Citroen XM schwebt über die Straße,die Schwalbe fliegt ;-)

  2. #18
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ich habe mittlerweile mal an der Materie geforscht. Ergebnis: Die Trommel kann auch von den Speichen verzogen werden. Und zwar von den Speichen, die an der offenen Seite der Bremstrommel angreifen. Prüft doch mal, ob diese Speichen an mehreren Stellen wesentlich stärker angezogen sind als an anderen. Durch lockern kann man Abhilfe schaffen.

    Ich habe schon bei mehreren Rädern mit dieser Methode das "Rubbeln" stark mindern oder beseitigen können. Dummerweise hat eventuell hinterher das Rad nen seitlichen oder Höhenschlag, was aber beim Fahren wesentlich weniger stört als das Rubbeln beim Bremsen. Mit den Speichen auf der geschlossenen Seite der Nabe kann man dann versuchen, den Schlag wieder rauszudrehen.

  3. #19

    Registriert seit
    15.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2

    Standard

    Moin ich bin neu hier und sag einfach mal Hallo,

    ich habe das Problem mit dem Ruckeln beim Bremsen auch und habe festgestellt, das die Bremstrommel innen unrund ist. Generell scheinen die Alu-Bremstrommeln nicht immer zentrisch zu sein. Die Belagfläche an sich schon nur das Alu außen rum scheint irgendwie nicht mittig zu sein das es sich immer wieder nach unten zieht- aber das ist ein andres Problem.
    Zu der Reibfläche innerhalb der Trommel. Wieviel "ovalität" is da ok wieviel nicht? ab wann ruckelts arg ab wann nicht? ist eine Unrundheit, gemmessen mit Messuhr und einer Umdehung um die eigene Achse von -+30µm ok?

    lg
    Schwalben mieten und fahren in Berlin.... www.schwalbetogo.berlin

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    ich glaube kaum, dass dies bislang jemand ausgemessen hat. Wenn doch, viel Glück

    Aus dem Bauch heraus hört es sich zumindest nach nicht viel an. Ich nehme an du hast ne ausgespeichte Bremstrommel vor dir liegen? Ansonten Rad einbauen und einfach testen. Oder zum Vergleich eine neue Trommel bestellen.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Motorprobleme beim Bremsen
    Von forrest im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 20:50
  2. Tacholicht beim bremsen !?
    Von Weini66 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 14:31
  3. Licht aus beim Bremsen!
    Von benschzilla im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2006, 12:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.