+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 57

Thema: Erfahrung mit halbautomat M53/11 AR gesucht.


  1. #33
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Dem Krümmer eine ordentliche Lötlampenflamme zuführen(also rein, nicht außen drauf). Dabei wir er anlaufen, was aber nicht schlimm ist, weil man das per Hand wegpolieren kann, oder einfach so lässt wenn man mag.
    Solang reinhalten bis am anderen Ende die "Abgase" flammenform annehmen und innen alles schön glüht. Dann abkühlen lassen und ab und zu reinpusten um die Glut zu animieren!
    Ja es wird qualmen, aber nicht annährernd so schlimm wie beim ausbrennen des kompletten Auspuffs.

    Im Abschluss fällt die grau gewordene Ölkohle durch leichtes klopfen heraus und alles ist schön.

    Bitte kein Benzin reinkippen und darauf achten worauf der Krümmer liegt. Ruhig 15 min warten bis du den wieder anpackst.

  2. #34
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Ich mach hier einfach mal mit meinem Problem weiter.
    Ich hab vor einer Weile mal einen Halbautomat in einer Kiste zerlegt gekauft. Inzwischen müsste ich so ziemlich fast alles zusammen haben, um den Motor zusammen zubauen.

    Gerade wollte ich den Kupplungsautomat ausgleichen. Laut Anleitung im Erhard Werner Buch muss ich die Druckfedern bis zum Anschlag zusammenspannen, um dann ausmessen zu können wie viel ich ausgleichen muss bis zur Nut vom Sägering. Bei mir sind es aber fast 5mm ! Ist das normal ?

    18072012157.jpg18072012156.jpg

    Das heißt auch, dass die Druckfedern immer gespannt sind ?

    Beim Drucklager unter dem Kupplungsautomat kommen auch nur 16 4mm Kugeln rein. Bei mir passen aber locker 17 Kugeln rein.
    18072012158.jpg

    In Post 9 schreibt SchwarzerPeter, dass im Kupplungsdeckel auch noch 28 Kugeln wären. Bei mir sieht das nur so aus:
    18072012160.jpg
    18072012161.jpg
    Wo fehlen denn hier die Kugeln ?

    mfg Richi

  3. #35
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Die 17. Kugel passt nicht ins Lager, wetten?

    Die 28 Kugeln kommen außen um den Laufring herum (im Bild rechts).

  4. #36
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Mit den Kugeln, die ich erst hatte haben 17 gepasst. Die hatten aber auch 3,9mm oder so. Morgen bekomm ich 16 4mm Kugel. Da werd ich es sehen.

    Welche Stärke haben die 28 Kugeln ?

    Die 5mm beim Ausgleichen sind normal ?

    Edit: Die 5 Druckfedern sind dann also immer voll gespannt ? Dementsprechend haben die Druckfedern doch gar keine Funktion mehr, oder ? Denn nach unten können sie nicht weg und die Druckplatte darüber liegt auf Anschlag am Kupplungszahnrad und ist nach oben mit dem Seegering gesichert.
    Geändert von Richi94 (19.07.2012 um 10:51 Uhr)

  5. #37
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Die Kupplung hat je fünf Trenn- und Schließfedern. Stark vereinfachend ausgedrückt: Die Trennfedern werden vom Fliehkraftzeug zusammengedrückt, die Schließfedern vom Schaltmechanismus auseinander.

    Die Kugeln in der Drehscheibe haben 5 mm, wenn ich mich recht erinnere. Schau bitte in die Teileliste.

    Eine Kupplung zerlegt habe ich noch nie ... nur neue Scheiben kosten schon fast 30 Euro, der ganze Klumpen fertig montiert keine 50. Da bau ich nicht erst ein Spezialwerkzeug und stell mich dann noch eine Stunde hin und fummel mit Ausgleichsscheiben rum - und wenn dann noch irgend etwas anderes verschlissen ist, kommt's doch teurer als gleich komplett gekauft.

  6. #38
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Noch eine Frage zum Mechanismus im Deckel:

    In der Reparaturanleitung ist von einem Radialdichtring 20x30 die Rede. Ich kann anhand der Zeichnung aber nicht erkennen wo dieser Radialdichtring sitzt oder wie er aussieht.

    Zusatz Reparaturanleitung Simson Kleinkraftrad

    Einmal in Bild 6 und einmal Bild 33. Vielleicht weiß jemand wie dieser Ring einzeln aussieht und wo genau er hinkommt.

    mfg Richi

  7. #39
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Der kommt einfach an den Durchtritt der Schalt- und Kickerwelle nach außen.

  8. #40
    Tankentroster Avatar von Eisenbahner1983
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Emden
    Beiträge
    200

    Standard

    Moin,

    ich habe auch eine Schwalbe S. Haniel 1:33. Nun habe ich gelesen das man eine Kappe Spiritus dem Tank bei mischen kann zum binden des Wassers ???

    Hier: Welches Benzin muss ich tanken? - Simson Schwalbennest: Schwalbe Habicht Star DUO S51

    Wer macht das von euch ? Welche Vorteile ?
    Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)

  9. #41
    Tankentroster Avatar von DerBuick
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Berlin, Prenzlauer Berg
    Beiträge
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Eisenbahner1983 Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich habe auch eine Schwalbe S. Haniel 1:33. Nun habe ich gelesen das man eine Kappe Spiritus dem Tank bei mischen kann zum binden des Wassers ???

    Wer macht das von euch ? Welche Vorteile ?
    Das habe ich ein einziges Mal gemacht, um nach dem Entrosten und Ausspülen des Tanks die letzten Wasserreste zu binden. Ansonsten setzen sich die Wasserreste gerne vor die Düsen und stören den korrekten Betrieb des Vergasers. Seit dem habe ich jedoch nie wieder Spiritus gebraucht.
    Frau Schwalbe (1973, KR51/1 S) & Herr Star (1967, SR4-2)

  10. #42
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Guten Abend,

    leider hab ich meinen Kupplungsautomat immer noch nicht zusammen. Ich habe versucht den Automat nach Anleitung im Erhard Werner Buch auszugleichen. Also hab ich die Kupplungsscheiben und die Stahllamellen mit der Druckplatte und den Druckfedern auf Anschlag gespannt. Nun sollte ich Ausgleichscheiben bis zur Sicherungsnut aufpacken und die gleiche Dicke für den Druckring bereitlegen.
    Dabei ergaben sich aber 5mm:
    18072012156 - Kopie.jpg

    Ich hab mir dann von meinem Papa beide Ausgleichscheiben drehen lassen (großer und kleiner Durchmesser). Wenn ich jetzt die große Ausgleichscheibe für das Drucklager einlege, drückt das Drucklager die erste Stahllamelle hoch, sodass die erste Reibscheibe nicht mehr angepresst wird. Ich hab dann ausgemessen, dass ich maximal 2mm ausgleichen kann, damit die erste Reibscheibe mitarbeitet.
    Außerdem ist mir aufgefallen, dass wenn ich die Druckfedern auf Anschlag-Spannung halte, diese gar nicht mehr arbeiten können, weil sie von oben durch die Druckplatte und von unten durch den Sitz gehalten werden, somit könnte ich dann auch nicht mehr auskuppeln.

    Ich will keinen neuen Kupplungskorb kaufen, weil ich alles habe und alle Teile in gutem Zustand sind. Es muss doch einen Weg geben, es so hinzubekommen. Vielleicht kennt jemand eine Anleitung ohne Missverständnisse.

    mfg Richi

  11. #43
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.10.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    175

    Standard

    Die Einstellung der Kupplung/ des Kupplungsspiels wird mir auch nicht richtig klar. Kann bitte jmd. eine Anleitung posten?

  12. #44
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin fraser-island

    Auch hier hilft "Das Buch" S.110.
    Ich zitiere: [ "Zum Nachstellen der Kupplung wird nach Entfernen der Verschlußschraube am Kupplungsdeckel der M4-Gewindestift gelockert, die M6-Druckschraube bis zum fühlbaren Anschlag eingeschraubt und 1/2 Umdrehung zurückgenommen. (Mach vorsichtig beim Lösen und rausdrehen, damit Dir keine Schraube hinter den Deckel fällt) In dieser Stellung erfolgt die Konterung durch Anziehen des M4-Gewindestiftes, und die Verschlußschraube wird wieder montiert." ]

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #45
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Es gibt vom Werk eine ausführliche Anleitung nur für Überholung und Einstellung dieser Kupplung. Die gibt's als Nachdruck oder auf CD von MZA.

  14. #46
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.10.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    175

    Standard

    Die CD habe ich und da ist es auch beschrieben, nur kann ich mir das nicht bildlich vorstellen: Zitat aus Kap.4.3.1:
    Druckplatte und Kupplungspaket, bestehend aus 4 Reibscheiben und 3 Stahllamellen, einlegen und Montagevorrichtung 2350 4100 00-Cv 6 bis zum Anschlag spannen.
    Differenz bis zur Ringnut des inneren Mitnehmers mit Hilfe von Distanzscheiben (kleiner Durchmesser) ausgleichen.
    Ausgleichscheiben (großer Durchmesser)sind in gleicher Dicke für die Montage des vorderen Drucklagers der Fliehkraftkupplung bereit zu legen
    Die Vorrichtung hab ich mir selber gebaut, aber ich weiss nicht genau, wo meine Messpunkte liegen sollen? Und ich dachte, das Spiel wird am Lager 6000 eingestellt?

  15. #47
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Wenn du die Montagevorrichtung hast, wird das schlagartig klar. :)

  16. #48
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.10.2016
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    175

    Standard

    Halt eine selbst gebaute, aber wenn ich die Kupplung spanne (also der Anschlag von 44mm wie bei der original Vorrichtung), dann muss ich bis zur Nut Scheiben unterlegen?

    Angenommen ich packe insgesamt 0,5 mm auf die kleine Welle, muss ich dann auch 0,5mm auf die große legen?

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Plexiglasscheiben? (duo)
    Von SilberSurfer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 09:06
  2. kupplung einstellen am halbautomaten
    Von ekim im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 21:07
  3. Probleme mit Halbautomaten, weiß jemand warum?
    Von urmeldasviech im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 08:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.