+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 57

Thema: Erfahrung mit halbautomat M53/11 AR gesucht.


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard Erfahrung mit halbautomat M53/11 AR gesucht.

    hallo nestler,

    da "schwalbi" jetzt wieder prima fährt und gar nicht mehr gequalmt hat, habe ich letztens, misstrauisch wie ich bin, den ölstand gecheckt...

    HA! zu wenig. ein zwei schwapp nachgekippt und weiter ging die fahrt.

    und HA! die zweite, jetzt qualmt sie wieder. es ist also soweit, der motor muss langsam neu abgedichtet und bei der gelegenheit gleich neu gelagert werden.

    Leistung ist top und endgeschwindigkeit, standgas, kalt und warmstart, alles bestens.

    aber nützt ja nichts, vorraussichtlich ein nachmittag viel arbeit.

    nun habe ich fragen zur halbautomatik, da kenne ich mich noch nicht recht aus.

    1. sind die kupplungsscheiben gleich mit den normalen?

    2. wie erkenne ich, ob sie zu wechseln sind, falls sie nicht gleich sind?

    3. hat jemand bilder oder ex-zeichnungen von dem M53/11 AR ?

    4. worauf muss bei der halbautomatik besonders geachtet werden?


    danke im vorraus an alle, die helfen können.

    hygromatische grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    1. nein, sind verstärkte (wie Sperber)
    2. daran, dass die Kupplung rutscht oder der Einstellweg an der Madenschraube aufgebraucht ist
    3. Die Reparaturanleitung vom Werk (auf CD von den üblichen MZA-Händlern, 18 Euro)
    4. Spielausgleich Kupplungswelle (muss innen am rechten Lager gemacht werden), Getriebeölsorte (HLP46, nicht 80W-GL3), Kupplungsmontage (Extrakapitel auf der CD).

    Der Rest geht wie bei den normalen Fußschaltern.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Aufpassen mit der Kupplung , da gehen schnell mal die Kugeln verloren .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    alles klar, danke!

    habe auch gerade noch ein PDF von der originalen rep.anleitung M53/11 AR gefunden.

    die kupplungsscheiben sind also andere... und was ist mit den metallscheiben dazwischen, sollten die mit getauscht werden?

    meine kupplung rutscht im moment schon recht lange nach. ausserdem habe ich bei einer gewissen drehzahl bei warmen motor vibrationen. die gänge lassen sich manchmal im stand schlecht schalten, nur mit etwas gas geben oder rollen... ist das soweit normal oder lässt das auf weitere defekte oder abnutzungen schließen?

    rubbelige grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Wenn die Kupplung im Fliehkraftbetrieb rutscht und im Schaltzustand nicht mehr trennt, dann sind die Beläge wohl runter. Die Metallscheiben tauscht man, wenn sie verzogen oder eingelaufen sind. Du brauchst immer auch Ausgleichsscheiben, damit das Paket die korrekte Höhe erreicht.

    Wenn du Vibrationen hast, dann könnte es aber auch sein, dass unten im Paket eins der fünf Fliehgewichte nicht flieht.

    Für den eiligen Schrauber gibt's den ganzen Kupplungsklumpen auch komplett montiert für knapp 50 Euro - bei dem, was die Reibscheiben teuer sind und wie lange man dransteht die zu wechseln, ist das ein Schnäppchen. Primärritzel dann mit wechseln, aufpassen, das hat 21 Zähne, nicht 20 wie bei den normalen Motoren.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    okay, die idee mit dem fliehgewicht ist gut, das macht sinn und passt perfekt zu den symptomen. mit verschlissener kupplung habe ich schon gerechnet.... die metallscheiben werde ich mir dann erst ansehen und beurteilen. ich werde es versuchen selbst zu machen, ehernsache =)

    da muss ich eine geeignete spannvorichtung fürs paket friemeln...

    wie viel scheiben und beläge sind verbaut? 4 beläge und 3 scheiben?

    bekomme ich die ausgleichsscheiben noch, wenn ja, wo unter welcher bezeichnung? welche größen sollte man daliegen haben?

    fragen über fragen...

    fliehende grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Steig mal hier ein:

    Simson - Ersatzteile Simson - Ersatzteile MZ - MZA

    und klick dich durch zur Tafelseite KR51/1S Sonderteile Fliehkraftkupplung. Dann siehst du, was alles drin ist und was davon es nachzukaufen gibt. Auf der Schwalbe-CD sind dieselben Bildtafeln, aber mit den vollständigen Teilelisten, nicht nur den lieferbaren.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    alles klar, mache ich!

    danke für die tips, und guts nächtle. ich werde jetzt im traum den moror zerlegen und morgen mit öligen schmutzigen fingern aufwachen... und mich wundern

    schnarchige grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Wenn's dann ans reale Zerlegen geht, denk beim Abnehmen des Kupplungspakets daran, dass dir gleich 16 Kugeln 4 mm davonhüpfen. Mach das in einer Wanne, und wenn du den Motor nicht ganz zerlegen willst, dann achte darauf, dass dir keine in den Motor hineinkugeln.

    Mit dem Mechanismus im Deckel spielt man auch nicht, sonst kommen gleich noch 28 Kugeln einzeln daher.

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    das müssen die kugeln vom drucklager hinter der kupplung sein... alles klar, ich gebe acht. den deckel werde ich versuchen nicht zu zerlegen, es sei denn ich finde am motorboden schon irgenwo eine von den kullern...

    wenn es soweit ist melde ich mir wieder. gibt es ausser den lagern noch irgendwelche buchsen oder kleinteile die standartmäßig mit gewechselt werden sollten?

    viele dankende grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Sicherungsbleche , Wellendichtringe , Dichtungen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    ja die teilen sind klar auf der liste... deshalb soll der motor ja geöffnet werden, zum neu abdichten und lagern.

    sonnst nichts unaufälliges, was man leicht übersehen kann? irgend eine feder oder irgendeine scheibe oder buchse oder stab oder ...

    dann ist ja gut =)
    http://www.hoodrider.de

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Bei der alten Motorserie wechselt man die Kickstarterwelle auch dann schon, wenn sie erst halb fertig hat - denn wenn sie dann doch früher bricht als gedacht, muss der Motor schon wieder auseinander.

    Die äußere Schaltfeder kannst du auch vorsichtshalber frischmachen, wenn sie schon Kerben hat, da wo die Lasche der Hohlwelle hineingreift.

    Der innere Schaltmechanismus sollte so spielfrei wie möglich sein, insbesondere zwischen Ratschensegment und Schaltarm sollte nichts wackeln. Die sitzen in Vierkanten auf einem gemeinsamen Bolzen - wenn's da wackelt, wird das Schalten zum Glücksspiel, besonders beim Halbautomaten. Hier kannst du auch mit entsprechenden Klebstoffen arbeiten, um es auf Null Spiel zu kriegen - aber Obacht, nicht den ganzen Bolzen im Motor festkleben, sonst schaltet es gar nicht mehr.

    Dass du die Wellen und Räder auf verdächtigen Verschleiß prüfst, versteht sich hoffentlich.

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    danke, das waren die tips die ich brauchte

    ich habe bisher nur M531/541 regeneriert und erst zweimal einen M53 geöffnet.

    die nummer mit der kickstarter welle ist interessant... meinst du mit fertig das die zähne runter sind oder meinst du das sie brechen kann?

    ich bin bisher davon ausgegangen das sie dinger nur brechen, wenn man(n) ohne nachzudenken drauflos tritt, da sie ja aufgrund ungünstiger zahnstellung gern mal blockieren... also ein gewaltbruch. das die dinger ermüden ist irgendwie schwer vorstellbar, sooo viel kompression hat das möp ja nun auch nicht. aber an der schweißnaht bricht es bestimmt gern mal, oder?

    kickende grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Außen links kann die Verzahnung leiden, die Welle kann z.B. durch Stürze axial krumm werden, oder sie kann schon angefangen haben im Material nachzugeben - das sieht man daran, dass die Fräsung der Zähne schon in Wellenlinien läuft, nicht mehr gerade.
    Das Zahnsegment innen hat oft Zahnausfall am ersten Zahn, weil beim Einrückvorgang gerne mal Spitze auf Spitze steht. Ein grobmotorischer Fahrer hat den ersten Zahn dann bald krumm, und dann klemmt's nur noch öfter.

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    okay, da werf ich ein auge drauf und wechsle bei bedarf. danke!

    augewerfende grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Plexiglasscheiben? (duo)
    Von SilberSurfer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 09:06
  2. kupplung einstellen am halbautomaten
    Von ekim im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 21:07
  3. Probleme mit Halbautomaten, weiß jemand warum?
    Von urmeldasviech im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 08:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.