+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Erfahrungen mit M. Sanders Korrosionsschutzfett


  1. #1
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard Erfahrungen mit M. Sanders Korrosionsschutzfett

    Mike Sanders Korrosionsschutzfett

    # Hohlraum- und Unterbodenschutz für blanke, verrostete und lackierte Bleche.
    # Langzeitkriechwirkung.Testsieger Motorklassik- und Autobild-Langzeittest . Bestens geeignet für Oldtimer, Klassiker und Neufahrzeuge.
    # Kann nicht nur in Fachbetrieben, sondern auch im " Do it yourself - Verfahren verarbeitet werden. 100% Wirkstoff, keine Lösungsmittel, daher keine Schrumpfung oder Rissbildung.
    # Selbst nach Jahren zieht das Fett noch weiter in Ritzen und Spalten, bremst hier den Rost wirksam aus.
    # Das Fett auf ca. 120°C erhitzen, das nun flüssige Fett kann dann mittels Druckbecherpistole verarbeitet werden. Pinselauftrag ist ebenfalls möglich. Erforderliche Schichtdicke 0,5mm.

    Klick

    Hat jemand Erfahrungen damit? Klingt hochinteressant, denke ich. Vor allem wohl für die großen (Schutz-)Bleche der Schwalbe (von unten) geeignet, sowie natürlich für den Trabbi

    Gruß, Fabian

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard Re: Erfahrungen mit M. Sanders Korrosionsschutzfett

    Zitat Zitat von _Fabian_
    # Selbst nach Jahren zieht das Fett noch weiter in Ritzen und Spalten, bremst hier den Rost wirksam aus.
    Bremst, hällt ihn aber nicht auf.
    Also wer denkt damit ists getan, liegt falsch.

    Was kostet imho. die Dose Unterbodenschutz? Das genau so gut/wirkungsvoll.
    Müsste man mal die Preise vergleichen.

    Was natürlich nicht so schön istt (wie ich finde) das dass Zeug ewig "Flüssig" bleibt. Dann sieht was wie bei jedem älteren Golf2 aus, wo hinten aus der
    Heckklappe der Konservierungswachs rausläuft.
    Wie sieht das wohl auf einem schönen Verchromen Auspuff aus?
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Das Fett ist sehr fettig... nicht flüssig.

    Weshalb auch viele die Kriechfähigkeit bezweifelten....

    Es wird auf 100 Grad erhitzt und dann mittels Sprühlanze eingerbracht.... Bei der Schwalbe für die Rohre gut.. ansonsten sind ja keine Hohlräume

  4. #4
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Also ich würde dir das Zeug nicht empfehlen.
    Wenn ich irgendwo Rost entdecke, gehe ich sofort mit einem Klarlackausbesserungsstift drüber.
    Dadurch hat sich bis jetzt noch nicht weiter vergrößert.

    ps. Mein Onkel meinte mal, Schmutz ist die beste Konservierung! Stimmt das? Also beim Unterboden? Weil so kann sich der Rost ja auch nicht verbreiten, weil er gar nicht erst ans Blech kommt

    poss

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Es ist ein Hohlraumschutz...

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Und es ist das letzte Mittel was afgetragen wird.

    fettest du deinen Rost ein ist ohne große Reinigung kein Lackieren und ausbessern mehr möglih

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    also bei der schwalbe gibbet eigentlich nur 2 hohlräume, nämlich den rahmen und den schwingenträger vorne. ich habe alle rahmenteile nach dem sie pulverbeschichtet wurden von innen mit ner dose hohlraumversiegelung von heibert ausgesprüht. vor allem beim schwingenträger war mir das wichtig, weil der ja direkt im spritzwasser (und spritzdreck) bereich liegt. ich denke das sollte wohl reichen. habe da mehrere lagen reingesprüht.

    für autohohlräume (schweller etc) soll korrosionsschutzfett ganz toll sein. das ist aber kein mittel um bereits rostende hohlräume zu retten, sondern um rostbildung vorzubeugen.
    ..shift happens

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von deichschwalbe
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Jork
    Beiträge
    98

    Standard

    Hallo Fabian,

    ich restauriere schon lange an Kfz-Oldtimern und kann nur Mike Sanders bestens empfehlen. Mike ist Ingenieur und hat das Zeug damals selber mal angemischt, weil es nichts vernünftiges gab. Bis heute gibt es auch nichts vergleichbares.
    Entweder sind es Öle, hier wird dieSchicht zu dünn oder sie waschen aus, oder es sind mit Lösungsmitteln versehene Wachse. Sind hier die Lösungsmittel mal raus, bilden sich kleine Risse im Wachs, wo die Feuchtigkeit wieder ran kann.
    Mike Sanders Fett hat den Vorteil, dass es über Jahre noch durch Kapilarkräfte auch entgegen der Schwerkraft in die kleinsten Ritzen kriecht. Kleiner optischer Nachteil: Im Sommer kann das Fett aus den Spülöffnungen der Schweller austreten. Kann man aber abwischen.
    Um das Zeug aufzubringen brauchst Du aber mindestens Druckluft und eine Druckbecherdüse mit 360° Sonde. Hier Lohnt sich die Anschaffung für die kleinen Hohlräume der Simson nicht. Aber wenn Du jemanden kennst, nur rein damit!
    Beste Grüße,
    Deichschwalbe

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Na ja bei den kleinen Rohren kannste dir das FEtt ja bestellen und dein die Rohre füllen und es wieder ablaufen lassen.

  9. #9
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Ich danke für die Antworten!

    Nun, lediglich zur Hohlraumkonservierung sollte man es dann meiner Ansicht nach aber nicht degradieren, zumal in der Artikelbeschreibung klar von "Unterbodenschutz" die Rede ist, also vermutlich auch dafür da ist, die Schutzbleche von innen zu konservieren sowie die Radkästen und den Unterboden des Trabbis (das steht dir auch noch an, Shadow ) . Das würde, denke ich, auch gut per Pinsel gehen, oder?

    Und (@Airhead) für klassischen Unterbodenschutz gibts nicht nur Befürworter (siehe Link unten) :wink:

    Für eine Vertiefung des Themas und ein paar Statements hier klicken

    Gruß, Fabian

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Aber wie gesagt als allerletztes Mittel... Und auch nur wenn vorher zB Lack und U-Bodenschutz aufgetragen wurde

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das Fett macht im Radkasten und im Schutzbleck keinen Sinn, weil es vom Spritzwasser und Sand wieder schnell weggespült wird.
    Unterbodenschutz ist da besser geeignet. Für Hohlräume gibt es auch andere, bessere Mittel als Fett, z.B. Elaskon oder ähnliches.
    Fett nimmt vielleicht noch der Russe in der Tundra, famit ihm der Moskwitsch oder Lada nicht so schnell unterm Arsch wegschimmelt.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Da irrste.. Mike Sanders Fett soll besser sein als das alte Elaskon.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    ... sagt Mike Sander.

  14. #14
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Nein ADAC oder Warentest....

    Hatten über 2 Jahre Blechboxen nach drauße gestellt und innen konserviert. Dann jeden Monat Salzwasser drüber.

    Edit : Hier kannste nachlesen:
    http://www.autobild.de/reparatur/aut...rtikel_id=1193

    Mikes Box hat überlebt

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Na meinetwegen.
    Vielleicht gab's ja auch schon mal welche, die in Schokoladensoße überwintert haben und dann hinterher wie geleckt aussahen.

    Übrigens: Hella von Sinnen sieht auch immer wie geleckt aus und die hat dafür auch keinen Mike Sander (sondern Cornelia).

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    WD 40 hilft super, und nach ner Regenfahrt neu eingesprueht fertig.


    Harry
    Endlich ich auch; 4x schalten bis 60

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Plexiglasscheiben? (duo)
    Von SilberSurfer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 09:06
  2. Erfahrungen mit Försterling
    Von Fuchswurst im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 17:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.