+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: Erhöhung der Lima-Leistung der S 51?


  1. #17
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn man nachts offroad unterwegs ist und das Nachtsichtgerät versagt, dann wäre mehr Licht am Möp sicher nicht schlecht.

  2. #18
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von Dummschwaetzer:
    Wenn man nachts offroad unterwegs ist und das Nachtsichtgerät versagt, dann wäre mehr Licht am Möp sicher nicht schlecht.

    Wenn man nachts offroad unterwegs ist, hat man gefälligst das Tarnlicht einzuschalten...



    Gruß,
    Richard

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    erst mal Dank an udosch fuer den Tip mit dem Regler
    ist ja eigentlich auch logisch
    brennt das Rueklicht durch ist die Halogenbirne auch mit wech.;o((


    Ich habe mir zu DDR Zeiten mal eine Spule umgewickelt, von 6 auf 12 Volt.
    Notgedrungener Weise, da ich keine 6Volt Batterie bekommen habe.
    Einfach den Draht abgewickelt und die Windungen gezaehlt.
    Halb so duennen Draht genommen ( Querschitt ) und doppelte Windungszahl.
    Hat auch funktioniert. Die Drossel hab ich weggelassen, blos ne Diode.
    Aber eben nur fuer Batterieladung.

    Fuer den Scheinwerfer wurd ich das nicht machen
    Die Spule war damals schon fuer 21W recht voll.
    Eben Handarbeit.

    42

  4. #20
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    erst mal Dank an udosch fuer den Tip mit dem Regler
    ist ja eigentlich auch logisch
    brennt das Rueklicht durch ist die Halogenbirne auch mit wech.;o((


    Ich habe mir zu DDR Zeiten mal eine Spule umgewickelt, von 6 auf 12 Volt.
    Notgedrungener Weise, da ich keine 6Volt Batterie bekommen habe.
    Einfach den Draht abgewickelt und die Windungen gezaehlt.
    Halb so duennen Draht genommen ( Querschitt ) und doppelte Windungszahl.
    Hat auch funktioniert. Die Drossel hab ich weggelassen, blos ne Diode.
    Aber eben nur fuer Batterieladung.

    Fuer den Scheinwerfer wurd ich das nicht machen
    Die Spule war damals schon fuer 21W recht voll.
    Eben Handarbeit.

    42

  5. #21
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    es gäbe noch eine variante: du nimmst 2x 42W spulen, schließt die in reihe und verbastelst einen brückengleichrichter von wo aus du zur batterie gehst und ab da zu den verbrauchern:

    vorteil: du hast insgesamt 84 W leistung zur verfügung, um die batterie zu entlasten ziehst du davon die 21 W für's bremslicht ab, hast du theoretisch 63 W die du in den Frontscheinwerfer blasen kannst

    nachteil: du brauchst definitiv eine batterie zum fahren und musst ganz schön in die elektrik rein

  6. #22
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    18

    Standard

    Danke für Eure Tips.
    Ick werd' bei Gelegenheit mal den Deckel aufmachen, um nachzuschauen, was da wohl am ehesten machbar ist.

    Gruß ickeWES

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 15:46
  2. Erhöhung der Lichtleistung KR51/1K + Zündspulenwechsel
    Von Luxusschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 15:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.