+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 49

Thema: Warum Nicht Erlaubt ???


  1. #33
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Das ist korrekt - nur was passiert denn beim Unfall mit Zweirad-Beteiligung? Des Unfallgegners erste und oft genug einzige Aussage ist: "Ich hab den gar nicht gesehen" - und schon liegt die Frage nach der Scheinwerferleistung auf dem Tisch.
    Tja, nur das die meisten nicht vergitterten Scheinwerfer aufgrund Verdreckung bereits eine geringere effektive Scheinwerferleistung haben als ein schön sauberer Scheinwerfer mit Gitter davor.
    Un dmal ganz ehrlich: Wenn das Gitter so viel an Licht schlucken würde, wie hier immer befürchtet wird, dann hätte ich die Gitter schon lange wieder abmontiert. Ich mag nämlich auch ganz gerne hell ausgeleuchtete Straßen.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  2. #34
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von LandCruiser Beitrag anzeigen
    Tja, nur das die meisten nicht vergitterten Scheinwerfer aufgrund Verdreckung bereits eine geringere effektive Scheinwerferleistung haben als ein schön sauberer Scheinwerfer mit Gitter davor.
    Mach Witze... So ein Gitter hilft gegen Dreck?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #35
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Ich bin noch nie angehalten worden, wenn ich über eine rote Ampel gefahren bin, also muss das ja wohl legal sein, oder? Zumal Polizisten ja allwissend sind und niemals ein Auge zudrücken oder irgendwas nicht checken. Tut mir leid, aber diese Argumentation ist nicht sonderlich aussagekräftig.
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Laß mal einen Polizisten bei Deiner Überquerung der Kreuzung neben der Lichtzeichenanlage stehen, da wirst Du schon merken, dass die Freundlichkeit recht schnell ein Ende hat. Rot ist halt nunmal Rot, während bei einem Gitter vor dem Scheinwerfer eben erstmal klar sein muss, ob das die Lichtausbeute im relevanten Bereich überhaupt tangiert.

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Und wenn 1.000 Polisten dir sagen das sei zulässig, im Verwaltungsrecht gilt keine "Gleichbehandlung im Unrecht", d.h. der 1.001ste (bzw. die Versicherung) gibt dir eins auf die Mütze und es ist sch...egal, was die vorher gesagt haben.
    Stimmt grundsätzlich. Da aber auch der TÜV bzw. aktuell die DEKRA anläßlich der jährlichen HU ebenfalls keine Bedenken anmeldete, bin ich mir wie gesagt halbwegs sicher, dass gegen Gitter vor Hauptscheinwerfern aus Sicht der StVZO nichts einzuwenden ist. Und der TÜV hat immerhin schon mal den seitlich vor der Hinterachse endenden Eigenbauauspuff moniert, weil die Mündung des Endrohres im 60°-Winkel und nicht wie vorgeschrieben im 45°-Winkel nach hinten zeigt.

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Und wenn ich einen schwarzen Aufkleber oder so ein cooles rennmopedmäßiges Kreuz aus schwarzem Klebeband auf den Schweinwerfer mache, ist das auch ok? Wo ist denn die Grenze?
    Das ist halt die alles entscheidende die Frage!!! Und jeder der etwas vergleichbares an sein Fahrzeug schraubt geht halt das Risiko ein, dass er diese Frage im Falle eines Falles gerichtlich klären muss. Davor schützt einem im Übrigen auch nicht eine Eintragung in den Fahrzeugpapieren, auch die kann angezweifelt werden. Die Hürde ist halt nur höher.

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Wie schon hier im Thread erwähnt, müssen die Beleuchtungseinrichtungen zugelassen sein, sogar die baugleichen Nachbaublinker sind mangels Prüfung illegal.
    Mag sein, meine Lampen und Scheinwerfer sind bauartgeprüft und aus rechtlicher Sicht eben auch nicht durch die Gitter verdeckt. In diesem Zusammenhang kommt es natürlich auch auf Maschenenge des verwendeten Gitters an.

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Wenn ein Gittter also zugelassen ist, darf man es einbauen, ansonsten nicht.
    Die StVZO sieht in § 50 folgendes vor:

    "(5) Die Scheinwerfer müssen bei Dunkelheit die Fahrbahn so beleuchten (Fernlicht), daß die Beleuchtungsstärke in einer Entfernung von 100 m in der Längsachse des Fahrzeugs in Höhe der Scheinwerfermitten mindestens beträgt
    1. 0,25 lx bei Krafträdern mit einem Hubraum von nicht mehr als 100 ccm,

    2. 0,50 lx bei Krafträdern mit einem Hubraum über 100 ccm,

    3. 1,00 lx bei anderen Kraftfahrzeugen."

    Werden die vorstehenden Werte mit Gitter erreicht gibt es keine Probleme. Natürlich müssen auch die Winkel hinsichtlich Einsehbarkeit gewährleistet sein, was aber regelmäßig nur die rückwärtigen Leuchten sowie die seitlichen Begrenzungsleuchten betrifft.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  4. #36
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Mach Witze... So ein Gitter hilft gegen Dreck?
    Nee, nicht wirklich. Aber die meisten Leute fluchen über die geringe Lichtleistung ihrer nicht vergitterten Lampen, statt diese mal regelmäßig zu säubern. Der übliche Dreck auf der Streuscheibe kann bis zu 25% der Lichtleistung schlucken und da reden wir noch nicht mal über fette Schlammspritzer o. ä. auf der Streuscheibe.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  5. #37
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    dir ist aber schon klar das wir hier über mopeds und nicht über dein auto reden
    manche kennen mich, manche können mich

  6. #38
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Klar reden wir hier über Lampengitter vor Mopedscheinwerfer. Die diesbezügliche Frage war, ob ein Lampengitter vor dem Hauptscheinwerfer einer Simson erlaubt ist bzw. ggf. das Lampengitter bauartgeprüft oder in die Papiere eingetragen sein muss. Diese Frage stellt sich genauso bei einem Lampengitter vor einem PKW-Hauptscheinwerfer oder vor einem LKW-Hauptscheinwerfer. Da für alle drei Fahrzeugklassen die gleichen Regelungen der StVZO gelten (mal abgesehen von den tatsächlich zu erzielenden Lichtwerten - vgl. Zitat aus der StVZO), lassen sich die Erkenntnisse aus der einen Fahrzeugklasse m. E. ohne weiteres auf die jeweils anderen Fahrzeugklassen übertragen. Von daher ist es im Hinblick auf die rechtliche Situation irrelevant, ob mein Beispiel einen LKW oder ein Moped betrifft.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  7. #39
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von LandCruiser Beitrag anzeigen
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
    ja, ich hab etwas übertrieben, um die Untauglichkeit der Obst-Methode darzustellen. Die Argumentation "das machen die anderen auch alle" oder "es hat noch nie einer was gesagt" ist juristisch völliger Unsinn und brandgefährlich. In meinen Fachgebieten sehe ich ständig unzulässige Gestaltungen wo mir die Leute dann sagen dass das doch alle machen würden. Nimm z.B. die Facebook-Plugins für Webseiten, da sage ich schon immer ungläubigen Händlern, dass die unzulässig sind, seitdem das jetzt Datenschützer, Politik und Presse beschäftigt, glauben sie mir endlich sofort.

    Zitat Zitat von LandCruiser Beitrag anzeigen
    während bei einem Gitter vor dem Scheinwerfer eben erstmal klar sein muss, ob das die Lichtausbeute im relevanten Bereich überhaupt tangiert.
    ja, aber das darfst du nicht selber beurteilen sondern du darfst nur geprüfte und zugelassene Teile nehmen.

    Schau z.B. mal hier AKF Automobile Kraftr, warum steht da wohl "Dieser Artikel ist nicht zulässig im Bereich der STVO!"? Freiwillig schreibt kein Händler solche Konversionshindernisse rein.

  8. #40
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    ja, aber das darfst du nicht selber beurteilen sondern du darfst nur geprüfte und zugelassene Teile nehmen.
    Das ist aber sehr übertrieben, denn dann [Übertreibmodus ON] dürfte ich noch nicht einmal den Sitzbanküberzug von akf verwenden, weil der nämlich auch nicht geprüft und freigegeben ist![Übertreibmodus OFF]

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Freiwillig schreibt kein Händler solche Konversionshindernisse rein.
    Nee, freiwillig nicht, aber vielleicht auch aus Unwissenheit?!

    Es kann ja jeder grds. machen was er will, solange er nicht andere über das unvermeidlich notwendige Maß hinaus belästigt. Von daher: Lasst Eure Lampengitter schön eintragen und sponsert schön die öffentliche Verwaltung! Ich laß mir lieber nicht alles vorschreiben und sponser im Falle eines Falles lieber meinen Anwalt.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  9. #41
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Freiwillig schreibt kein Händler solche Konversionshindernisse rein.
    Das ist Blödsinn, zum überwiegendem Teil schreiben die Händler sehr wohl dazu, das die ABE mit der Verwendung des betreffenden Artikel erlischt.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #42
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von LandCruiser Beitrag anzeigen
    Das ist aber sehr übertrieben, denn dann [Übertreibmodus ON] dürfte ich noch nicht einmal den Sitzbanküberzug von akf verwenden, weil der nämlich auch nicht geprüft und freigegeben ist![Übertreibmodus OFF]
    Sitzbankbezüge müssen aber nicht geprüft sein, Scheinwerfer schon.

    § 22a StVZO: "(1) Die nachstehend aufgeführten Einrichtungen ... müssen in einer amtlich genehmigten Bauart ausgeführt sein: ... 7. Scheinwerfer ...
    (2) Fahrzeugteile, die in einer amtlich genehmigten Bauart ausgeführt sein müssen, dürfen zur Verwendung im Geltungsbereich dieser Verordnung nur ... verwendet werden, wenn sie mit einem amtlich vorgeschriebenen und zugeteilten Prüfzeichen gekennzeichnet sind.
    "

    Also: Alle in § 22a StVZO genannten Teile wie z.B. Scheinwerfer und Blinker müssen geprüft und mit Prüfzeichen versehen sein, sonst gibt es Ärger.

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Das ist Blödsinn, zum überwiegendem Teil schreiben die Händler sehr wohl dazu, das die ABE mit der Verwendung des betreffenden Artikel erlischt.
    da hast du mich missverstanden, ich meinte die Händler würden es nicht reinschreiben, wenn es nicht richtig und vorgeschrieben wäre.

  11. #43
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Also: Alle in § 22a StVZO genannten Teile wie z.B. Scheinwerfer und Blinker müssen geprüft und mit Prüfzeichen versehen sein, sonst gibt es Ärger.
    Richtig! Aber Scheinwerfergitter sind gerade nicht in § 22a StVZO genannt und müssen deswegen gerade nicht geprüft und mit einem Prüfzeichen versehen sein. Es geht hinsichtlich der Scheinwerfergitter eben gerade nicht um die Frage, ob diese eine Prüfzeichen benötigen - dann wären sie nämlich in § 22a StVZO ausdrücklich genannt - sondern vielmehr um die Frage, ob sie das geprüfte Teil (= Scheinwerfer) in seiner geprüften Funktion derart negativ beeinflussen, dass das geprüfte Teil (= Scheinwerfer) gerade nicht mehr die Voraussetzungen zum Erlangen des Prüfzeichens erfüllt.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  12. #44
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von LandCruiser Beitrag anzeigen
    Richtig! Aber Scheinwerfergitter sind gerade nicht in § 22a StVZO genannt und müssen deswegen gerade nicht geprüft und mit einem Prüfzeichen versehen sein. Es geht hinsichtlich der Scheinwerfergitter eben gerade nicht um die Frage, ob diese eine Prüfzeichen benötigen - dann wären sie nämlich in § 22a StVZO ausdrücklich genannt - sondern vielmehr um die Frage, ob sie das geprüfte Teil (= Scheinwerfer) in seiner geprüften Funktion derart negativ beeinflussen, dass das geprüfte Teil (= Scheinwerfer) gerade nicht mehr die Voraussetzungen zum Erlangen des Prüfzeichens erfüllt.
    Du bist aber echt hartnäckig

    Es gibt Scheinwerfer mit Gitter, die entsprechend geprüft sind und zulässig sind. Wir sind uns wohl einig, dass ein Gitter als Teil des Scheinwerfers zugelasssen sein muss.

    Wenn das Gitter nicht Teil des Scheinwerfers ist, dass ist ein ein unzulässiges Hindernis und sowieso verboten.

    § 49a I StVZO: "An Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein ... Lichttechnische Einrichtungen an Kraftfahrzeugen und Anhängern, auf die sich die Richtlinie 76/756/EWG ... bezieht, müssen innerhalb der in dieser Richtlinie angegebenen Winkel und unter den dort genannten Anforderungen sichtbar sein."

    "Innerhalb der Winkel der geometrischen Sichtbarkeit darf sich kein Hindernis für das ausgestrahlte Licht befinden , das von einem beliebigen Teil der sichtbaren leuchtenden Fläche der Leuchte ausgeht" (EU-Richtlinie 76/756/EWG).

    Da steht nicht "Hindernisse die zu einer Unterschreitung der vorgeschriebenen Lichtleistung führen" oder "mehr als 10% der Fläche", sondern jedes Hinderniss ist verboten.

    Um mal wieder zu übertreiben: sonst könntest du auch deinen Bullenfänger vor die Scheinwerfer setzen, oben und unten ist ja noch ein Schlitz Leuchtfläche und du glaubst, dass sei hell genug.

    Wenn man sieht, dass Scheinwerfer auf Einhaltung von Kriterien wie Helligkeit und Blendung geprüft sein müssen, dann ist es doch logisch, dass nicht Hinz und Kunz per Augenmaß Sachen davorbrezeln darf, die das Licht auf jeden Fall ablenken und mindern. Dass jedes Gitter zumindest etwas Licht ablenkt und damit die Helligkeit redziert und die Blendung erhöht hast du doch auch gesagt. Wenn der Scheinwerfer die Norm gerade so erfüllt wird er zugelassen, und selbst mit dem kleinsten Gitter unterschreitet er die Norm.

  13. #45
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Deine Gesetzestexte interessieren ja garnicht.
    Ich nehme mal stark an, das die Gitter zu DDR-Zeiten legal auf der Straße gefahren werden durften. Also dürften sie auch heute an den Karren gefahren werden.
    Letztendlich kann man sich sicher sein, da schert sich der Teufel drum!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  14. #46
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Deine Gesetzestexte interessieren ja garnicht.
    Du brauchst sie ja nicht zu lesen.

    LandCruiser scheint Gesetzestexte jedenfalls nicht für irrelevant zu halten, der hat nämlich mit den Zitaten angefangen...

    Ich finde es auch besser seine Ansichten mit Argumenten zu begründen und die entscheidende Sache für juristische Fragen sind nun mal Gesetze. Der großer Teil der Leute, die im Internet zum besten geben, was sie in juristischen Fragen glauben und meinen, erzählt nämlich völligen Unsinn (damit meine ich nicht diesen Thread).

    Äußerungen wie "Ich nehme mal stark an" helfen jedenfalls kein Stück weiter, solange Rechtsfragen nicht per Forumsabstimmung rechtskräftig entschieden werden.

  15. #47
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Wir sind uns wohl einig, dass ein Gitter als Teil des Scheinwerfers zugelasssen sein muss.
    Nein, genau das bezweifel ich ausdrücklich!


    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    Wenn das Gitter nicht Teil des Scheinwerfers ist, dass ist ein ein [meint wohl: dann ist es ein] unzulässiges Hindernis und sowieso verboten.
    Grundsätzlich stimme ich Dir diesbezüglich zu. Jetzt kommen aber die Feinheiten:

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    § 49a I StVZO: "An Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein ... Lichttechnische Einrichtungen an Kraftfahrzeugen und Anhängern, auf die sich die Richtlinie 76/756/EWG ... bezieht, müssen innerhalb der in dieser Richtlinie angegebenen Winkel und unter den dort genannten Anforderungen sichtbar sein."
    Entscheidend in dem vorgenannten Zitat ist der Teil "unter den dort genannten Anforderungen sichtbar sein." Die Frage ist, welche Anforderungen werden in der genannten EU-Richtlinie an die Sichtbarkeit gestellt? Diesbzgl. müßte man dann wohl mal den Inhalt dieser EU-Richtlinie genauer studieren.

    Zitat Zitat von wüstenvogel Beitrag anzeigen
    "Innerhalb der Winkel der geometrischen Sichtbarkeit darf sich kein Hindernis für das ausgestrahlte Licht befinden , das von einem beliebigen Teil der sichtbaren leuchtenden Fläche der Leuchte ausgeht" (EU-Richtlinie 76/756/EWG).

    Da steht nicht "Hindernisse die zu einer Unterschreitung der vorgeschriebenen Lichtleistung führen" oder "mehr als 10% der Fläche", sondern jedes Hinderniss ist verboten.
    Nun ja, jedes Hindernis unter Berücksichtigung der in der entscheidenden EU-Richtlinie aufgestellten Anforderungen!

    Von namhaften Herstellern von Zusatzscheinwerfern u. ä., wie z.B. Hella gibt es diverse Zusatzscheinwerfer, bei denen man passende Gitter separat kaufen kann. Die Scheinwerfer sind allesamt geprüft, die Gitter tragen hingegen kein Prüfzeichen, noch nicht einmal einen Hinweis auf das Prüfzeichen des jeweiligen dazugehörigen Scheinwerfers. Der Hersteller schränkt den Anwendungsbereich auchnicht á la "Nicht im Bereich der StvZO zulässig!" ein.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  16. #48
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Also ehrlich, die Frage habe ich nun schon zweimal gestellt, aber keine Antwort erhalten.
    Wenn die Gitter nach DDR-Recht an den Scheinwerfern angebracht werden durften, sind sie dann nicht auch heute zulässig?

    Bervor hier ein Gesetzestext nach dem anderen herunter geleiert wird sollte doch erstmal diese eine Frage geklärt werden.
    Was nach heutigen Rechtssprechungen und Auslegungen koscher ist hat mit der DDR nicht unbedingt etwas gemein.
    Was heute noch aufgrund des Bestandsschutzes auf deutschen Strassen betrieben werden darf, würde wohl nach den jetzigen "Regeln" keine Zulassung mehr erhalten.
    Da diese Lampengitter aber sehr wahrscheinlich früher legal waren, müssten sie es doch heute auch noch sein.
    Und bevor diese Frage nicht geklärt ist, brauchen wir doch gar nicht zu diskutieren.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. einige mängel erlaubt oder nicht?
    Von Thomas1205 im Forum Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 11:45
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 22:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.