+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: [erledigt] kr51/1 will nicht anspringen - so gar nicht...


  1. #17
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Itzi,

    bei den Temperaturen auch mit Startvergaser versuchen zu starten...
    Ansonsten den Gaser auf Grundeinstellungen bringen - dann müsste sie zumindest erst mal anspringen (= Gemischschraube vollständig rein und ca. zwei Umdrehungen heraus, Standgas ruhig etwas weiter reindrehen...)

    Gruß schwalbenraser-007 :wink:

  2. #18
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    nya..du schreibst die kerze wird --nass--
    wennse zunass wird geht aber auch nix mehr...

  3. #19
    izi
    izi ist offline
    Zündkerzenwechsler Avatar von izi
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    HH
    Beiträge
    34

    Standard

    So, Dank Eurer Tipps und Hilfestellungen habe ich meine Schwalbe fast bis
    nach Hause bekommen, die letzten 500m musste ich schieben, da sie abgesoffen ist... nichtsdestotrotz war der zündkerzenstecker der ausgangs-
    punkt allen Übels, der Rest nur Ergebnis meiner ziel- und hilflosen Rettungs-
    aktionen.

    Morgen werde ich in aller Ruhe mal mit "Schwalbenrasers" Vergaser.pdf
    mich an die richtigen Einstellungen machen

    Vielen Dank nochmals an Alle!

  4. #20
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nö lass das nach , biege ja nicht am Schwimmer rum . schaue nur nach ob der Kaltstartvergaser am Zug genug Spiel hat , mindestens 2 mm.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #21
    Tankentroster Avatar von ShaunRyder
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Kösching - Bayern
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Bär
    Versuche das doch nochmal mit einer anderen Kerze.
    Wenn funken an der Luft kommen, heißt das nicht, dass sie auch bei hohem Druck kommen.
    bzw stelle die Zündkerze ein (0,4mm Elektrodenabstand)

    lg Bär
    Hallo, vielleicht ist Deine Hochspannungsdurchführung defekt. (Schlägt auf die Motor-masse teilweise durch). Da hat man anfangs auch einen Zündfunken, aber im Zylinder funkt nix mehr.
    Einfach mal audbauen & sichtkontrolle, ggf. tauschen/isolieren.

    Gruß
    RR

  6. #22
    izi
    izi ist offline
    Zündkerzenwechsler Avatar von izi
    Registriert seit
    22.05.2008
    Ort
    HH
    Beiträge
    34

    Standard

    :-) ich sorge hier für Verwirrung mit meinen halben Aussagen
    ich probiere das mal chronologisch zu entzerren.

    ausgang: Z-kerze hattte sich gelockert und darum Stillstand

    1. kein bzw. kaum funke, dann ZK wechsel-> kaum Änderung
    2. Vergaser ausgebaut und mit nach Hause genommen um ihn zu
    reinigen, dabei ist mir die Teillastnadel entgegen gesprungen
    3. alles verbaut keine Änderung
    4. neuer K-Stecker ran und siehe da, sie springt an, ist aber unruhig
    5. planlos an den Stellschrauben herum gespielt und sie immerhin
    so zum laufen gebracht, dass ich es fast nach Hause geschafft habe
    6. zwischenzeitlich die Idee gehabt, die Teillastnadel nicht richtig eingebaut
    zu haben, bei der Sichtung sah ich, dass ich sie verbogen hatte

    zu meinem Selbstschutz muss ich sagen, dass 3/4 der Aktionen mitten
    in St. Georg auf der Strasse stattgefunden hat und der Rest bei Dunkelheit
    auf einem Parkplatz...

    Also wenn ich den Choke, während der Fahrt (ich weiß dass man das sonst nicht tut) leicht ziehe, stirbt sie ab, ergo ist der Tupfer komplett verstellt, aber solange die Nadel krumm ist, brauche ich auch keine großen Versuche
    unternehmen, ich geh gleich los und hole mir eine neue, damit ich mir dann
    alles in Ruhe anschauen kann...

    Zusammenfassend: vermutlich hat die lose ZK den Z-Stecker mit Gemisch zugesabbert - lose These, die sich im nachhinein so ergeben könnte.
    Den Rest habe ich dann selbst besorgt :-) sprich alles verstellt, verbogen
    und versemmelt, was ich nun wieder korrigieren muss...

    ich melde mich jedenfalls, ob es geklappt hat und ich kann gar nicht
    genug danken für die Tipps und den Support von Euch!

    +++++++++++++++++ Neu Neu Neu++++++++++++++++++++++++++++++++
    sie läuft wieder ordentlich zumindest im stehen, springt beim 1 kick an
    (was seltsam ist, denn bisher brauchte sie 2) und wenn ich probeweise
    den choke ziehe (der 2mm luft hat) schmiert sie ab, was aber vermutlich
    normal ist :-) ich werde die nächste Zeit schön einen schraubenzieher bei
    mir haben, falls noch was kommt...

    izi aus Altona

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. KR51/2 E will nicht anspringen
    Von coolflori im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 13:05
  2. kr51 will nicht anspringen.
    Von chinaski im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 21:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.