+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Und erneut Probleme mit der Elektrik


  1. #1
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    214

    Standard Und erneut Probleme mit der Elektrik

    Hallo liebe Leute,

    ich bin so langsam am verzweifeln. Habe wegen dem Problem bereits, die Seiten des Schwalben-Buches krumm gelesen. Und auch im Forum war ich die letzten Tage nur noch am suchen. Von daher seit Ihr jetzt gefragt.

    Meine Schwalbe weist seit längerem das Phänomen auf, dass die Scheinwerferbirne ständig durchbrennt. Ich habe die Lampenfassung gereinigt und den Scheinwerferschalter demontiert und gereinigt, keine Besserung. Habe bereits vier NAVA Birnen kaputt gemacht! Bei der fünften Birne glühte lediglich der Faden, des Abblendlichtes durch. Das Fernlicht funktionierte bis heute. Jetzt musste ich den Panzer entfernen um den Tank zu entrosten und habe dabei die Lüsterklemme zum Rücklicht gelöst. Tank wieder eingebaut, Lüsterklemme angeschlossen, FALSCH zusammengeschlossen (grau an schwarz/rot) und einen externen Bremslichtschalter verbaut.

    Gezündet gefahren, alle Glühbirnen durchgeschossen. Bremslicht, Rücklicht, Tachobeleuchtung. Fehler bemerkt und behoben, dabei die Kontakte gereinigt und ALLE Glühbirnen komplett erneuert.

    Und was passiert gerade auf dem Weg von der Uni? Während der Fahrt sind alle Glühbirnen ausgegangen. Bremslicht, Rücklicht und Tachobeleuchtung sind durchgebrannt und der Scheinwerfer funktioniert einfach nicht mehr.

    Ich hab alles lt. Moser durchgemessen und bin mit meinem Latein am Ende....

    Hoffe Ihr wisst Rat.

    Gruß Ismael

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wenn jetzt noch irgendwo stünde, was da für eine Elektrik in deiner Schwalbe verbaut ist, könnte man sich sogar ein paar Gedanken zum Problem machen...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    214

    Standard

    Ohhjee, mein Fehler! Modell: KR51/2 L

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Haegar
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Wermelskirchen
    Beiträge
    951

    Standard

    Na ja, wenn alles richtig verkabelt ist wäre mein erster Gedanke: "Massefehler". Wieviel Spannung liegt den unter Last an den Lampen an?
    Reisen statt rasen

  5. #5
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    214

    Standard

    Liegt an der Drehzahl, so zwischen 3,5-7,5 V. Massefehler, bei allen Glühbirnen zusammen, kann ich mir nicht erklären.

    Es kommt auch Strom an allen Glühbirnen an, bis auf dem Scheinwerfer. Ich vermute stark, dass es am ZüLiSchalter liegt..... Wie kann man den Testen?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Testen: mit dem Widerstandmessbereich vom Multimeter.
    Hast Du die Spannungsmessung im AC-Bereich gemacht? Die angegebenen Werte, zumindest der untere sind unplausibel, der obere kann nur unter Last richtig sein.

    Hast Du mal sämtliche Lampensockel und Fassungen gereinigt und mit Kontaktspray behandelt?

  7. #7
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    214

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Hast Du mal sämtliche Lampensockel und Fassungen gereinigt und mit Kontaktspray behandelt?
    Ich hab bereits alles sauber gemacht, aber werde noch einmal gründlicher an die Sache rangehen. Kann ich denn durch die falsche Verkabelung was kaputt gemacht haben?

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Wenn Du gr und sw/rt vertauscht hast , dann muss die Rücklichtlampe und Tachobeleuchtung durchbrennen. Mehr nicht.

    Peter

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Ungereinigte elektrische Übergänge (Kontaktwiderstände) können nicht zum Durchbrennen der Birne des Frontscheinwerfers führen. Höchstens wenn das Rücklicht zu schwach versorgt wird, wird die Tachobeleuchtung leiden. Massefehler kann es auch nicht sein, weil dieser höchstens für schwächere Lichtleistung führen würde (außer am Rücklicht - da brennt dann die Tachobirne durch).

    Ich glaube eher, dass du a) teils Birnen mit falscher Leistung, b) ne falsche Spulen verbaut hast bzw. diese teils falsch angeschlossen sind oder c) durch Tuning die Drehzahl erhöht hast.
    Ist vorne 35W drin? Und Bremslicht 21W? Ist das Bremslicht an die dafür vorgesehene Anzapfung angeschlossen?

  10. #10
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    214

    Standard

    Durch Tuning die Drehzahl erhöht?? Ganz sicher nicht. Ich lege großen Wert darauf, dass die Schwalbe original bleibt.

    Also zu a) Birnen haben alle die richtige Leistung und sind alle von Narva

    zu b) falsche Spule kann ich mir nicht vorstellen, aber die Verkabelung werde ich natürlich erneut kontrollieren.

    zu c) s.o. Vorne sind 35W drin und Bremslicht liegt auch bei 21W.

    Ich kann mir einfach nicht erklären, wie während der Fahrt ALLE Lichter auf einmal aus gehen..... der Frontscheinwerfer hat doch nichts mit der Rückleuchte zu tun.

    Ich glaub ich werd das ganze dingen mal auseinander nehmen und gaaaaanz penibel jede einzelne Verkabelung untersuchen. Gibt es einen Schaltplan für den ZüLiSchalter? Habe bei moser keinen gefunden...

    Gruß Ismael

    PS @ Zschopower: Spannungsmessung wurde im AC Bereich durchgeführt.

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Zitat Zitat von WupperSchwalbe Beitrag anzeigen
    Durch Tuning die Drehzahl erhöht?? Ganz sicher nicht. Ich lege großen Wert darauf, dass die Schwalbe original bleibt.
    Gut keine Drehzahlorgien!
    3,5V im Stand und 7,5V beim Gasgeben habe ich bei meiner auch in etwa gemessen (habe auch die Elektronikzündung).
    Nimm mir die Frage nicht krumm...sind die Birnen denn wirklich alle durchgebrannt?

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Könnte mir den Fehler an der Lichtspule vorstellen.
    Evtl. Ein Windungsschluß der beim fahren durch Erschütterrung auftritt.
    Voltmeter parallel anklemmen und eine Runde fahren.
    Kannst auch ausschließen das deine Birnen nicht durch Erschütterung kaputt gehen ???

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Na, ein Windungsschluss würde zum Gegenteil führen, da die erzeugte Spannung geringer wird.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von WupperSchwalbe Beitrag anzeigen
    Gibt es einen Schaltplan für den ZüLiSchalter? Habe bei moser keinen gefunden...

    Gruß Ismael
    Hallo Ismael,
    schau 'mal hier:

    Google-Ergebnis f

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  15. #15
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    214

    Standard

    @wessischrauber: Danke für den Link TOP

    @lulux: Kann die Erschütterungstheorie nicht ausschließen. Die Fahrbahn war zwar eben, aber kann ja sein.

    @Makersting: Es sind alle durchgebrannt (auf einmal) bis auf den Frontscheinwerfer.

    Jetzt hab eich was interessantes entdeckt. Die Leitungsverbindung wurde von mir falsch gedeutet und daher hab ich die Kabel falsch angeschlossen.

    In diesem Link Schraubär-Tip: Leitungsverbinder (Danke Peter dafür) habe ich gesehen, dass in dem Stecker "H"-Verbindungen vorhanden sind. Ich dachte immer es wären nur stinknormale "I"-Verbindungen in dem Stecker.

    Jetzt musste ich mit entsetzen feststellen, dass rot/gelb und rot/weiß an braun angeschlossen sind. Kein Wunder, dass die Scheinwerferbirne ständig durchgebrannt ist.

    Werde jetzt alles wieder korrekt verkabeln, komplett neue Birnen besorgen und erneut probieren.

    Halte Euch auf dem Laufenden!

    Gruß Ismael

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Mach Dir nix d'raus. Da bin ich auch schon d'rübergestolpert, als ich eine /2er Schwalbe mit einem neuen Kabelbaum versehen und mich dann gewundert habe, dass der Motor beim Einschalten des Lichts ausging.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hessenwahl - Ypsilanti erneut gescheitert
    Von moeffi im Forum Smalltalk
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 19:44
  2. erneut Kupplung & co
    Von Lebowski im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.02.2004, 16:19
  3. Probleme mit Elektrik
    Von kay im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.07.2003, 17:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.