+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Ersatzteile für Ausflug


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    77

    Standard Ersatzteile für Ausflug

    Hallo,
    ich möchte bald mit einer Schwalbe und einer Spatz 600km zur holländischen Küste fahren.was brauche ich denn an ersatzteilen und werkzeugen,das ich für den fall aller fälle gewappnet bin?postet bitte eure erfahrungen und screibt ratschläge.
    Thx

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Ahoi,

    Zündkerze und Kerzenschlüssel
    vielleicht nen Unterbrecher
    bischen Draht
    Sicherungen
    ein paar Schrauben und Muttern (M6 bis M8 )
    kleinen und großen Schraubendreher
    Maulschlüssel (8, 10, 12, 13, 17 ggf. 19)
    2Taktöl
    Goldene Hände
    Pocreme


  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    .... und eine HAndwerkergranate, für den FAll einer Panne um erstmal einen kühlen Kopp zu bewahren^^

    Gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von nachbrenner
    Ahoi,

    Zündkerze und Kerzenschlüssel
    vielleicht nen Unterbrecher
    bischen Draht
    Sicherungen
    ein paar Schrauben und Muttern (M6 bis M8 )
    kleinen und großen Schraubendreher
    Maulschlüssel (8, 10, 12, 13, 17 ggf. 19)
    2Taktöl
    Goldene Hände
    Pocreme

    Ja, das ist schon ganz gut. Aus meiner umfangreichen Langstreckenerfahrung würde ich außer genanntem Werkzeug noch sagen:

    - 2 x Montierhebel
    - 1 x Fahrradflickzeug (oder besser einen Ersatzschlauch)
    - 1 x 5 W Rücklichtlampe (ohne Bremslicht kann man im Dunkeln fahren, ohne Rücklicht nicht)
    - 1 x Luftpumpe (unter der Sitzbank)

    - unbedingt Handschuhe (zwischen 22.00 Uhr und 9.00 Uhr ist's beim Fahren saukalt)
    - Sonnenbrille (tagsüber) und Klarsichtbrille (nachts) wegen Insekten und Dreck
    - eine Liste auf dem alle Ersatzteilhändler und Werkstätten stehen, die in der Nähe der Wegstrecke liegen.
    - ein Handy, um notfalls ärztliche Hilfe oder den "Liegengebliebenenabholdienst" (Freundin, Kumpel, Verwandschaft usw.) herbeizutelefonieren
    - kleine LED-Taschenlampe

    Vor der Fahrt alles am Moped durchsehen und warten, Kette fetten, Bowdenzüge überprüfen und ölen, Getriebeölstand prüfen, Bremsen testen, Vergaser säubern usw.
    Was man vorher alles macht, braucht man dann nicht nachts um 3.00 Uhr am Straßenrand zu machen.

    Gute Fahrt! :)

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    JA, da sist mal ausführlich, aber zum rücklicht kann man ja das Bremslicht im Notfall auf dauermasse legen.

    *duck und wech*

    gruß Muetze

    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  6. #6
    xberg
    Gast

    Standard

    Um den Unterbrecher zu wechseln braucht man noch einen Polradabzieher, oder?

    An sonsten: Regenhose/Jacke oder die Knieschutzdecke

  7. #7
    sXe
    sXe ist offline
    Flugschüler Avatar von sXe
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Mülheim an der schönen Ruhr
    Beiträge
    399

    Standard

    jo den polradabzieher sollte man dann auch dabei haben ...
    ich würde eventuell sogar zu ersatzbowdenzügen raten, nehmen ja nicht viel platz weg, aber in holland einen passenden zug zu bekommen könnte schwer werden

  8. #8
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Zitat Zitat von sXe
    ich würde eventuell sogar zu ersatzbowdenzügen raten, nehmen ja nicht viel platz weg, aber in holland einen [b]passenden[/b] zug zu bekommen könnte schwer werden
    Das ist selbst in Deutschland schwierig :wink: Viele sind zu kurz, zu lang usw. [/u]

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Elion
    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    886

    Standard

    Einfach mit Kabelbindern die Ersatzzüge an die bereits verbauten binden, dann hat man also 2fache Züge, bei Schadensfall nur eben umstecken und weiterdüsen.

    Ist platzsparend und geht schnell zu reparieren :)

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Handy, Kippen, Sixpack und ein Feuerzeug womit man die kaputte Karre dann in Brand stecken kann. Irgendwer wird schon kommen bevor das Bier alle ist....

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Und was ist mit Kondomen Leute is doch auch wichtig ,
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Man könnte natürlich auch ein komplettes Zweitfahrzeug auf einem Anhänger hinterherschleppen.

    Ich würde das ganze nicht übertreiben, am Ende hat man zwar viel Ballast dabei, aber es geht genau das kaputt, was zu Hause in der Garage liegt. Als wichtig würde ich bei langen Touren ansehen, dass man die so legt, dass man nie allzu weit vom nächsten Mopedteileladen weg ist. Im Osten sollte das machbar sein. Also ist unterm Strich ein Handy unverzichtbar.

    Dann wie oben schon beschrieben:
    - Zündkerze und Kerzenschlüssel
    - Unterbrecher (bei E-Zündung keinerlei Ersatzteile, wenn kaputt, kann man eh nur tauschen aber nicht reparieren)
    - Draht (idealerweise ein bis zwei vorkonfektionierte Steckverbindungen oder Crimpstecker mitnehmen)
    - Sicherungen
    - ein paar Schrauben und Muttern (M6 bis M8 )
    - kleinen und großen Schraubendreher
    - Maulschlüssel (8, 10, 12, 13, 17 und unbedingt 19)
    - 2Taktöl
    - Polradabzieher und dazu 16er Schlüssel (ist zumindest bei mir 16er Schlüsselweite - bei E-Zündung kann man drauf verzichten)
    - Lampensortiment
    - Montierhebel (notfalls gehts auch mal mitm großen Schraubenzieher)
    - Ersatzschlauch (Flickzeug ist Mist, braucht zu lange zum trocknen)
    - Luftpumpe nicht vergessen und Ventileinsätze

    Zusätzlich habe ich noch dabei:
    - Kombizange
    - Fühlerlehre

    Bowdenzüge halte ich für entbehrlich, die sollten vor Fahrtantritt einwandfrei sein, dann dürfte nix passieren. Und wenn dann maximal für Gas und Kupplung mitnehmen, alles andere ist nicht so wichtig und notfalls kommt man auch mit einer Bremse erstmal weiter.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    77

    Standard

    aber eigentlich müsste das doch so ne simson aushalten oder net?hatte so vor jeden tag 80 km zu fahren.

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Ach weißte was, Sorgen wegen soner Tour machen ist eigentlich genau das falsche. ICh setze mich im grund eeinfach aufs Moped udn wenn es öfters mal gewartet wird, dnan passt das schon. ICh habe eigentlich immer so das Standardbordwerkelzeug mit udn im Notfall kann man sich was zusammenflicken.
    Bislang fahre ich mit meinem Moped fast jedne TAg gute 50km udn es hat mich nur sehr selten im Stich gelassen, meist war mal der Unterbrecher verstellt oder die KErze ging mal platt.

    Gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  15. #15
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ein ganzes Lampensortiment halte ich für entbehrlich und mit Mützes Idee des auf Dauermasse umgelegten Bremslichtes ist sogar die kleine 5W-Rücklichtbirne überflüssig. Klasse, wieder 6 Gramm Ballast weniger bei der nächsten Tour. :)

    Schwalbenegon,eine Simson schafft viel mehr als 80 km am Tag. Wenn's zwingend sein muß, dann sind bei durchgehender Fahrt von früh bis abends sogar 500 km drin. Das ist aber ab 350 km eine sehr unangenehme Tortour, die einem dann jeglichen Spaß am Fahren nimmt und daher nicht zu empfehlen ist. 300 km am Tag sind aber realistisch und gut machbar. Mit dem Spatz sind es viellecht 250 km am Tag. Ihr solltet also auf dem Weg nach Holland mindestens zwei mal irgendwo unterwegs übernachten.

    Ich kenn mich aus!

  16. #16
    Tankentroster Avatar von der_Clown
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    155

    Standard

    Zitat Zitat von Andi
    und ein Feuerzeug womit man die kaputte Karre dann in Brand stecken kann.
    Richtig!
    Das gute alte Feuerzeug is, besonders auf einer Tour, nen echtes Universal-Werkzeug!

    Guckste hier !



    Fabi

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausflug ins Schwalbental
    Von micha_ge im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 19:25
  2. mein erster ausflug voller tücken und pannen
    Von trashtalker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 08:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.