+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 27 von 27

Thema: Meine erste Schwalbe - und leider auch mein erstes Problemchen


  1. #17
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.568

    Standard

    Der Benzinhahn sieht auf den Fotos noch gut aus -
    wenn das Messingsieb keine Durchrostungen oder Risse hat,
    was man notfalls tauschen kann - würde ich den komplett zerlegen
    und mit Bremsenreiniger und Druckluft reinigen.

    Meine Tanks sind mit Harz versiegelt.
    Von Abflussreiniger hab ich bisher nur im Zusammenhang mit Reinigung gehört
    und Fertan ist m.W. zur Hohlraumversiegelung - im Tank würde das doch weggespült...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  2. #18
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Alles klar hab grad gesehen, dass in dieser schwarzen Kappte unter dem Benzinhahn so 1 mm dicker Schmock drin saß, ich werd den mal über nacht einlegen und morgen dann mal gründlich mit einer Zahnbürste reinigen.

    Ja beim Abflussreiniger habe ich mich vertan - der ist nicht zum versiegeln, sondern zum neutralisieren (Hier der Thread wo ich das gelesen hatte) dann wäre doch eine anschließende Versiegelung gar nicht so falsch.

    Bzgl. Tapox habe ich auf der Produktseite gelesen, dass es vor allem für Tankversiegelungen ist - klingt doch dann ganz gut.

    Edit:
    Hm habe soeben eine Diskussion gefunden, wo die von der Versiegelung gar nicht so angetan sind. Ich denke ich werde das lieber den Fachmann machen lassen. Wenn sich das lösen sollte - selbst wenn es durch meine Unfähigkeit verschuldet sein sollte - ist das echt ein ziemliches Problem.

    Edit2:
    Was meint ihr eigentlich zu einer Motor Regenerierung? Ich weiß ja nicht wirklicht wie der von Innen aussieht und ob der überhaupt schon einmal erneuert wurde (ich geh mal ganz stark davon aus, dass das noch nie gemacht wurde).

  3. #19
    Zahnradstoßer Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    913

    Standard

    zu Edit2: Fahre erst einmal. Wenn er gut zieht (60+), dann würde ich gar nix machen. Die Motoren sind sehr robust. Allzu oft las ich hier schon, dass das schöne Geld danach futsch war und die Probleme erst richtig losgingen.
    Höchstens die Simmerringe und den O-Ring an der Schaltwelle tauschen macht Sinn. Sinmerringe am besten aus "Viton" nehmen.

    Gruß
    Martin

  4. #20
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    503

    Standard

    Ja, die Motoren sind robust. Ich würde da auch erstmal nix machen. Wenn sich Probleme wie Falschluft oder Verbrennen von Getriebeöl (Rauchmaschine aus dem Auspuff) zeigen, kann man die Simmerringe machen. Bei der neueren Motorengeneration zum Glück kein Problem ohne den Motor spalten zu müssen :)

    Getriebeölwechsel, Einstellen von Schaltung und Kupplung und dann sollte motorseitig das schon ok sein.

    Der Benzinhahn schaut ok aus. Einfach auseinandernehmen und durchreinigen. Das Messingsieb kann man auch einzeln kaufen, sollte es total im Eimer sein (ich fahre seit Jahren ohne eins herrum und hab keine Probleme... ich vergesse immer wieder mir ein neues zu kaufen ).

    In den Ansaugstutzen vom Zylinder kannst du erstmal einen kleinen sauberen Lappen reinstopfen, damit dir kein Dreck etc. reinfällt.

    Die Schwalbe scheint auch unterm Panzer supi auszuschauen, bissl dreckig, wirkt aber total originalig und super unverbastelt. Das sind meiner Meinung nach immer die allerbesten Ausgangsvoraussetzungen für eine top Simme :)

    Für angerostete Stellen kannst du dir "Halböl" anmischen und die damit konservieren: 1 Teil Leinölfirnis + 1 Teil Terpentinersatz.
    Ist dann eine Art günstiges DIY Owatrol. Fusselfreien Lappen nehmen, einwenig vom Halböl drauf und dann an die angerosteten Teile einmassieren/polieren.
    Die Mischung kriecht in den Rost hinein, verdrängt Wasser und Luft, trocknet dann aus & konserviert vor weiterem Rosten. Tut auch dem Lack gut und frischt ihn auf :)


    Übrigends, mein vollster Respekt an dich :) blutiger Simsonanfänger und dann gleich volle Kanne durchstarten mit einer allumfassenden Wartung
    Super Arbeit! Beste Voraussetzung für einen zuverlässigen Vogel.

  5. #21
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Das Feedback hier ist verrückt - es werden mir Fragen die mir gestern durch den Kopf gingen, hier schon beantwortet bevor ich sie gestellt habe (Behandlung des Rostes)

    Ich warte dann erst einmal ab und schaue wie sich der Motor so macht - so wie ihr es empfehlt :) Den Benzinhahn sollte ich ja besser mit Bremsenreiniger säubern. Da komm ich dann leider erst im Laufe der Woche dazu wenn das Paket mit alles Ersatzteilen ankommt.

    Bezgl. des Zustandes unter dem Panzer habe ich wohl richtig Glück gehabt beim Kauf. Der Panzer ist unten drunter Absolut Rostfrei und der Rahmen habt nur vereinzelt kleine rostige stellen. Keine Risse oder sonst irgendetwas überlackiert wie es bei einer anderen von mir besichtigen Schwalbe war :)
    Das Mit dem Rost werde ich dann auch im Laufe der Woche Angehen, deine Empfehlung hört sich richtig gut an, hatte aber auch schon einmal mit dem Gedanken gespielt die Verkleidung Sandstrahlen zu lassen, es wär dann nur eben schade um die orig. Farbe - aber das hätte ja auch noch Zeit.

    Übrigends, mein vollster Respekt an dich :) blutiger Simsonanfänger und dann gleich volle Kanne durchstarten mit einer allumfassenden Wartung
    Super Arbeit! Beste Voraussetzung für einen zuverlässigen Vogel.
    Das kann ich nur zurück geben, ich habe selten so eine hilfsbereite Community wie hier gesehen. Da fällt es einen sehr leicht als Einsteiger Fuß zu fassen. Man bekommt man richtig Lust neue Sachen zu lernen und am Vogel rum zu schrauben

    Ich hab übrigens gestern Abend noch den ganzen Vogel mal von Fett und Schmutz befreit - das ging alles ganz einfach mit einem trockenen Zewa. Nach über 30 Jahren sehen einige Teile (Ständer vor allem) noch wie neu aus. Das ist wirkliche Qualität wie ich finde. Sowas findet man bei den heutigen Rollern ja gar nicht mehr. Respekt an die Jungs (mittlerweile wohl alten Knacker ) von Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Ernst Thälmann - Top Auswahl der Komponenten.

    Hab hier noch mal ein Foto der Schwalbe wie sie gereinigt (nur Rahmen u andere Kleinteile) aussieht. Ich finde das kann sich nach so vielen Jahren noch echt sehen lassen.


  6. #22
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    503

    Standard

    Zitat Zitat von numix Beitrag anzeigen
    Das Mit dem Rost werde ich dann auch im Laufe der Woche Angehen, deine Empfehlung hört sich richtig gut an, hatte aber auch schon einmal mit dem Gedanken gespielt die Verkleidung Sandstrahlen zu lassen, es wär dann nur eben schade um die orig. Farbe - aber das hätte ja auch noch Zeit.
    Der Lack sieht auf den Fotos bislang klasse aus. Bitte Originallack konservieren und gegebenfalls auffrischen. Irgendwann würdest du dich dumm und dämlich ärgern den Originallack beseitigt zu haben.

    Fettiger öliger Dreck hat was gutes, der konserviert häufig alles was drunter ist ;D
    An meinem SR4-2 war alles das was von Dreck bedeckt war, das was optisch in allerbestem Zustand ist

  7. #23
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Hm ist okay, ein bisschen Öl lasse ich dann wohl in Zukunft zu

    hätte noch eine Frage nebenbei, weiß einer wie diese "Füllstopfen" heißen die in dem Rahmenrohr drin sitzen? die haben nämlich auch schon ihre besten Jahre hinter sich.

    Geändert von numix (31.07.2016 um 15:59 Uhr)

  8. #24
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.568

    Standard

    Rahmenstopfen : https://www.akf-shop.de/a-189588/?pk...arch&pk_kwd=69

    Du kannst aber auch einen Spülschwamm zurechtschneiden...
    Bisschen größer als das Loch damit das auf Press sitzt.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #25
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.586

    Standard

    ... und kräftig einfetten das Schwämmchen, damit es seine Arbeit auch wirklich tut.

  10. #26
    Zahnradstoßer Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    913

    Standard

    Ich sehe gerade, dass scheinbar der linke Blinker fehlt. Wenn du den erneuerst, achte darauf, dass du einen mit Prüfzeichen auf den orangenen Gläsern (eine eckige Tilde war das in der DDR - so meine ich wenigstens) kaufst. Meines Wissens nach sind die neuen Nachbauten alle ohne Prüfzeichen. Lampen ohne Prüfzeichen sind im öffentl. Straßenverkehr nicht zugelassen. Gibt aber noch genug alte Gebrauchte aus DDR-Zeiten. Damit bleibts auch schön original.

  11. #27
    Zündkerzenwechsler Avatar von numix
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    30

    Standard

    Danke Makersting - ich werd bei der Bestellung daran denken :)

    Also de Woche hat sich einiges getan;
    - Vergaser gereinigt und komplette Düsen ausgetauscht
    - Schwimmer am Vergaser eingestellt
    - Kettenschläuche gewechselt (man - was eine Sauerei )
    - Hinterreifen (Felgenband, Schlauch und Reifen) ausgetauscht
    - Blechkleid entrostet (Sonax Flugrostentferner - extrem teuer aber funktioniert echt gut, fast alles weg)
    - Blechkleid mit Owatrol eingepinselt.
    - Austausch div. kleinen Gummiteile
    - Versiegelung des Innenrahmens mit Owatrol

    ich würde heute schon gerne fahren, vor alle weil echt gutes Wetter ist aber leider ist das Owatrol (welches ich gestern aufgetragen habe mit einem Pinsel) noch nicht vollständig getrocknet. Ich habe zudem vor die untersuchte der Blechverkleidung auch noch einzupinseln. Was mir allerdings noch aufgefallen ist, das Owatrol bildet vereinzelt kleine spuren. Es deckt also nicht vollständig sonder zieht sich an einigen Stellen etwas zusammen. Ich schätze das der Untergrund etwas zu fettig war, obwohl ich alles gründlich gereinigt hatte. Evtl. überleg ich noch eine 2 Schicht drüber zu pinseln, was meint ihr ? Generell finde ich das Ergebnis sehr gut da die Farbe auch wieder deutlich ehr Glanz bekommen hat.

    Und obwohl ich den Schwimmer penibelst mit einer Schublehre eingestellt habe, läuft der immer noch über nach kurzer Fahrzeit, da werde ich das ganze wohl noch einmal mit der Senfglasmethode gegencheckend müssen.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht an, aber leider auch wieder aus
    Von karlchenklein im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 14:21
  2. Meine erste Schwalbe / Meine erste Restauration
    Von DocBrown im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 14:44
  3. kr51/1 meine erste schwalbe, mein erstes projekt
    Von SchwalbenJägerNordOst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 08:30
  4. Kleinigkeiten(oder auch nicht)- meine erste erstandene S51
    Von JungerKrieger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 21:43
  5. Meine Schwalbe und ihre problemchen....
    Von Tr@FFniX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 20:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.