+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: erster Gang springt raus


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard erster Gang springt raus

    Hallo liebe Simsonfahrer!

    Habe ein Problem mit meiner 51/1K.Wir haben vor geraumer Zeit alle Wellendichtringe,da diese hinüber waren ausgetauscht ebenfalls die Lager,also quasi ne Regeneration durchgeführt.
    Allerdings hat meine Schwalbe seitdem ne Macke,der erste Gang will entweder nich drinnen bleiben,bzw. springt nach kurzer Anfahrt einfach wieder raus (passiert entweder direkt beim anfahren oder mit Glück nach 2bis 3Metern).Jedoch gibt es auch mal ne Ausnahme und er bleibt "kurzzeittig" drin. Das Optimum ist dies ja jedoch nicht.

    Hättet ihr eine Idee,wie man das Problem lösen könnte ohne eventuell gleich den kompletten Motor wieder zu zerlegen?Hab das jetzt zwar schon ganze zwei mal gemacht,jedoch hatte ich dabei Hilfe.Hab das Problem nur mit dem ersten Gang, beim 2ten und 3ten läuft alles so wie es sein soll.

    Hab um die Ecke nen Rentner der mal ne Mopedwerkstatt hatte und das neben seiner Rente immernoch "hobbymäßig" betreibt,nur denk ich mal,wird das sicher auch nicht gerade billig werden und als Student muss man da etwas abwägen.

    Sollte vllt noch erwähnen,dass ich noch den gebläsegekühlten Motor drin habe.
    Über Tipps bzw. Hinweise,wäre ich euch sehr dankbar.

    MfG
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Habt ihr denn nach eurer "Quasi-Regeneration" auch die Schaltung wieder eingestellt? Wenn nein: Machen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Nachdem wir regeneriert hatten, konnte man in den ersten schalten wie man wollte,da passierte nichts,dann wurde eingestellt,bin damit auch ohne Probleme nach Hause gekommen und dann fing das mit dem "rausspringen" ab der 3ten Fahrt (also gab erstmal keine Probleme) vllt. an.
    In dem Zustand is man momentan echt nur ein Verkehrshindernis,weil an jeder Ampel/ Kreuzung hofft man,das der Gang drin bleibt und dann doch nich.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Stelle den Ganganschlag erstmal etwas weiter zurück , wenns dann nicht besser ist meldest Du Dich wieder
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Da könnte zur Abwechslung mal wieder das Losrad des ersten Gangs verkehrtrum eingebaut sein.

    Mach den Getriebedeckel runter (Öl vorher ablassen!), dann sieht man das Rad durch eine Öffnung. Siehst du die glatte Seite, ist's verkehrtrum, siehst du die Seite mit Rand und Vertiefung wie im u.g. Link abgebildet, ist's richtigrum.

    Simson - Ersatzteile Simson - Ersatzteile MZ - MZA

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Das bedeutet jetzt..Motor spalten und wenn es verkehrtrum is,das Losrad raus umdrehen..wieder rein und zusammen schrauben oder muss ich ihn dazu nich zerlegen?
    Werd ich mich dann morgen wohl oder übel ranwagen müssen.

    Vielen Dank erstmal!
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.854

    Standard

    Es folgt eine Wiederholung von gerade eben:

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Mach den Getriebedeckel runter (Öl vorher ablassen!), dann sieht man das Rad durch eine Öffnung.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Normal geht der Gang überhaupt nicht rein wenn das Losrad falsch herum ist
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Das ist ja das kuriose,mal geht er rein mal geht er nicht rein..ich versuch es mal so zu erklären..Kupplung ziehen Gang einlegen..Kupplung kommen lassen Gas geben..nix passiert...dann wieder Kupplung ziehen Gang einlegen..bisschen mit der Kupplung spielen Gas geben..Schwalbe rollt nen Stück los..Gang draussen oder halt auch nich..teilweise wenn der Gang rausspringt gibt es nen lautes "Klack".
    Um das ganze jetzt nochmal etwas zu präzisieren..
    Also solltelaut Deutz40 das Losrad nicht falschrum drin sein,jedoch nachgucken kostet ja nix.
    Unterwegs wurd ich von jmd angesprochen,der meint er hatte dasselbe Problem,jedoch war bei ihm die Schaltklaue gebrochen..wärs auch möglich?
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.858

    Standard

    schaltwippe mal ein kleines stück weiter nach oben
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Zitat Zitat von Harlekin Beitrag anzeigen
    schaltwippe mal ein kleines stück weiter nach oben
    hatte ich schon gehabt..nach geraumer Zeit tritt selbiger Effekt auf..aber vllt. hat sich die ja gelöst..kommt mit auf die Liste..
    Nebenher hab trotz neuer Dichtung Ölaustritt..aber daran wird es ja nich liegen..
    Zum Glück is bald Wochenende,dann kann ich mich ans Werk machen.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Hallochen,

    habe mich jetzt mal ein bisschen mit meinem Problem befasst und mich nach den gegeben Hinweisen gerichtet.
    Zuerst habe ich nach dem Losrad geschaut,das is jedoch richtig verbaut worden,d.h. Vertiefung sowie Randelung sind sichtbar.
    Danach dann nochmal die Idee aufgegriffen die Schaltwippe nen kleines Stück höher zu setzen.Hab die ganze Sache dann 15mm höher gesetzt,jedoch gab es auch keinen wirklich brauchbaren Effekt.

    Nun zu dem was mir trotzallem auffiel,vllt. hilft das ja weiter...Wenn ich die Gänge einfach mal durchschalte macht es ja jedesmal "klack",jedoch nicht wenn ich in den ersten Schalte da gibt es keinen Mucks.Also weiß ich ja nicht ob der Gang nun drin ist,obwohl ja in den ersten geschaltet.Beweg ich dann das Moped nen Stück,kommt nen kurzer Widerstand und dann is da wieder der Leerlauf.Also muss der erste Gang ja iwie nicht wirklich greifen,wäre es vllt. möglich das,dass Rad so stark abgenutzt ist?

    Hab das Spielchen nen paar mal durchexerziert um auf Nummer sicher zu gehen.Danach hab ich es einfach mal mit Zündung an Versucht. Ne ganze Weile..Kupplung,Gas..man merkt das sie los will..dann jedoch wieder der Leerlauf bzw. kommt man nen Meter weit und dann steht man im Leerlauf.
    Allerdings gab es auch eine Ausnahme und der Gang blieb drin,konnte dann somit nen paar Runden durch den Garten fahren inklusive auskuppeln beim wenden und wieder einkuppeln ohne das sie mir verrecken wollte,was dann aber später doch der Fall war.

    Is halt schwer zu beschreiben und hoffe is net all zu viel.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Hab mich heut nochmal ans einstellen der Schaltung gewagt,allerdings mit mässigem Erfolg,soll heissen hat sich nich viel verändert.Zunächst lies sich nach dem Stellen der erste endlich mal gut schalten doch beim hoch bzw. runterschalten gab es dann Probleme,dass es gänzlich geklemmt hat,also wieder soweit "hingestellt",dass ich nun wieder den Ausgangszustand habe mit besagtem Problem.

    Kann es vllt. auch daran,dass ich nen anderen Kupplungskorb verbaut habe?Hatte vorher den Korb mit den "Zapfen" drin,jedoch is uns einer bei der Montage gebrochen.Daraufhin haben wir dann einen S50 Kupplunskorb verbaut,unser Teilehändler des Vertrauens meinte,würde damit keine Probleme geben.

    Noch irgendwelche Ideen oder Vorschläge?
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    An der Kupplung liegt es bestimmt nicht, entweder sie trennt, oder sie trennt nicht, dazwischen gibt es nur durchrutschen und somit nichts gescheites.
    Dein letzter Post läßt mich aber etwas nachdenken und zweifeln, ob du nicht vielleicht nur das Gefühl hast, daß der Gang rausspringt. Ist es wirklich der Gang, oder rutscht die Kupplung? Hast du sie richtig eingestellt? Das richtige Öl drin?
    An was genau machst du fest, daß der Gang rausspringt?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Königs Wusterhausen
    Beiträge
    90

    Standard

    Ich beschreib es einfach nochmal,so wie es ist:
    Ich zieh die Kupplung will in den ersten Gang schalten,trete dabei aber ins Leere..also schaltet nicht in den ersten..Erst nach einigen Malen und ein bisschen Kupplungsspiel,merkt ich wie der erste Gang "einrastet".Dann Kupplung kommen lassen,Gas geben..ein kurzes Klack..Leerlauf..und so geht das ne ganze Weile bis es irgendwann mal funktionieren will.

    An Öl hab ich SAE 80 drin..aber sie markiert auch regelmässig ihr Revier damit(also tropft)..könnt also vllt an einen zu niedrigen Ölstand liegen?

    Beim schalten in die höheren Gänge macht sie keine Anstalten..nur beim Übergang vom Leerlauf in den ersten.
    Das leben ist zu kurz um 4takte auf einen zündfunken zu warten

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von Larsemann Beitrag anzeigen
    Zunächst lies sich nach dem Stellen der erste endlich mal gut schalten doch beim hoch bzw. runterschalten gab es dann Probleme,dass es gänzlich geklemmt hat,
    Wenn das Hochschalten (1->2 bzw. 2->3) klappt, dann muss das auch nach dem Einstellen des 1ten Gangs weiterhin funktionieren, da du hierfür nur die Stellschraube fürs Runterschalten anpasst. Die Schraube fürs Hochschalten bleibt unangetastet.
    Also: Stell nochmal erneut so ein sodass der erste Gang funktioniert aber lass die zweite Schraube fürs Hochschalten in Ruhe. Danach solltest du erstmal losfahren und nach oben durchschalten können.

    Funktioniet dann das Zurückschalten nicht richtig, muss die Schraube fürs Runterschalten ein kleines (!) Stück wieder rein (wenn die Gänge übersprungen werden). Das wiederholst du solange, bis du vernünftig zurückschalten kannst und der erste Gang trotzdem gut rein geht. Aber immer nur eine viertel-Umdrehung, dann erneut testen (rantasten). Und die Schrauben sind wieder vernünftig zu kontern bevor du testest.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster Gang funzt nicht und zweiter Gang springt immer raus...
    Von Bingi1212 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 22:49
  2. Erster Gang rutscht raus
    Von chunky87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 12:05
  3. Gang springt raus
    Von white_hai im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 13:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.