+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: erstes Problem...seufz...


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    31

    Standard

    Hallo Leute !

    Nun ist es schon soweit und ich bin vollkommen
    überfordert.
    Mein Schwälbchen hat ständig so kurze
    Aussetzer. Egal ob beim Anfahren im ersten
    Gang oder bei Vollgas im dritten.
    Zwischendurch ist es, als würde sie keinen
    Sprit mehr kriegen, fängt sich dann aber
    gleich wieder und ne Minute später
    passiert es wieder.
    Was kann ich tun ?!!!
    Wär lieb wenn mir einer helfen könnte...
    DANKE

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    29.06.2003
    Beiträge
    24

    Standard

    So etwas ähnliches kenn ich. Guck mal nach, ob das Chokegummi im Vergaser noch gut ist, ansonsten einfach mal das gummi umdrehen. bei mir hat`s geholfen.

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    ...und den schwimmerstand kontrollieren.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Hatte das auch mal, da war das Kabel von der Zündspule locker, was an Masse geht.
    Aber da du ja ne /1 hast, haste ja ne innenliegende Zündspule, da dürfte das ja ausscheiden.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Aber bei der /1 würde ich auf die etwas Schwache Zündung eingehen.

    Neue Kerze...
    Neuer Stecker
    Kabel an den Enden abschneiden und am / im Motor schauen ob da ne gute Verbindung zw Kabel und Zündspule ist

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    31

    Standard

    Hmm, danke für die Antworten aber - verzeiht
    mir - sie sind für Anfänger einfach zu heavy...X(
    Könntet ihr mir mal für Idioten genau erklären
    wie ich nachkucke ob da im Motor ein guter Kontakt
    zwischen Kabel und Zündspule besteht ?
    Könnte das Problem auch mit Schmutz im Vergaser
    zusammenhängen ?
    Wenn ja, wäre auch da eine genaue - am besten
    Bebilderte - Beschreibung wie ich ihn am besten
    saubermache sehr hilfreich.
    Wär lieb von Euch...

    Danke, Roman.

  7. #7

    Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Moinsen

    So wie sich das anhört liegt das problem beim Kondensator oder Unterbrecher kontakt. Ich tippe mal auf Unterbrecher. Besorg Dir mal das Buch von E. Werner(Schwalbe Bibel) und dann weißt Du wie ein Unterbrecher aussieht. Unterbrecher ausbauen und die kontake mit min. 400 Schmirgelpapier schleifen (beide!) bis sie glatt und eben sind. Dann wieder einbauen und auf 0,4mm einstellen. Damit sollte das problem behoben sein.
    P.S.: Vor 2 Jahren war ich auch laie und wußte von nix !!!
    Gruß B2T.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    31

    Standard

    Hallo,

    die "Schwalbe-Bibel" hab ich mir schon besorgt
    aber ehrlich gesagt wird da meiner Meinung nach
    zuviel Wissen vorausgesetzt.
    Zum Thema Vergaserreinigung steht da z.B.:
    "Hierzu wird der Vergaser nach Ausbau des Ansauggeräuschdämpfers (KR51) bzw. des Zwischenbehälters aus Gummi beim KR51/1 und KR51/2 (Bild 87) nach dem Lösen der Verschraubungen am Vergaserflansch und für Gasschieber und Startvergaser abgebaut. Zur Reinigung wird das Schwimmergehäuse nach Entfernen der beiden Zylinderschrauben abgenommen..." etc.
    Ich weiß halt weder was ein Vergaserflansch, noch was ein Gasschieber
    oder ein Startvergaser oder ein Schwimmergehäuse ist und da finde
    ich das Ganze schon relativ schwierig.
    Wie krieg ich den Unterbrecher denn heraus und wo sitzt der genau ?
    Ist das schwierig ? Kriegt das ein absoluter Laie hin ?
    Und wie stellt man exakt den Wert 0,4 mm ein wenn man kein
    Bordwerkzeug mit Lehre hat ?
    Ich hoffe, ich strapaziere eure Geduld nicht zu sehr...

    Danke und liebe Grüße,

    Roman.

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Nützlich in diesem Fall wäre in der Tat, wenn Du jemanden aus dem Nest kennen würdest, der schon mal einen Vergaser von innen gesehen hat.
    Vielleicht wohnt ja jemand in Deiner Nähe und macht mal nen Vergaser/Zündungs Grundkurs mit Dir.
    Ich komme aus Wunstorf. Das liegt bei Hannover.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Original von Rome77:
    Ich weiß halt weder was ein Vergaserflansch






    Hier vorne das rauntenförmigen Gebilde.

    Das ist der VergaserFlansch.


    Original von Rome77:
    noch was ein Gasschieber
    Wenn du am Vergaser bist hat dieser einen kleinen Turm mit Deckel drauf. rein geht da ein Baudenzug. Innen indiesem Turm sitzt der gasschiber den du per Bauenzu hoch und runterschiebst

    Sieht ca so aus:







    Original von Rome77:
    oder ein Startvergaser
    Ein Vergaser besteht nicht nur aus einem Vergaser sondern aus mehreren:
    Leerlaufvergaser / Startvergaser und Hauptvergaser.
    Zu zeigen wäre schwierig aber du aktivierst ihn wenn du den Choke Hebel ziehst. Dann bekommt der Motor extra festtes Startgemisch

    Original von Rome77:
    oder ein Schwimmergehäuse ist und da finde
    Dein Vergaser hat ja auf der Unterseite einen großen Becher
    der mit 2 Schrauen befestigt ist. Da ist der Schwimmer innen drinne somit ist das das Schwimmergehäuse



    Schneller vorankommen würdest du wirklich mit jemandem der ein wenig Ahnung hat. Sonst mußt du halt fragen fragen fragen

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Das Schwalbebuch leistet Dir auch gute Dienste für den Anfang und auch später. Dort findest Du auch die meisten Antworten auf Deine Fragen rund um die Schwalbe.

    Hier findest Du ein solches Exemplar!

    Gruß!
    Al

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    31

    Standard

    Tolle Bildergeschichte Shadowrun! Danke!!!
    Aber bevor ich mich mit Werkzeug bewaffnet
    meinem Schatz nähere um den Vergaser für alle
    Zeiten in einen Haufen Kleinteile zu verwandeln,
    hätte ich doch noch ganz gerne gewußt ob das
    Problem überhaupt an Dreck im Vergaser liegen
    kann...

    Roman

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Klar kann das an dem Dreck im Vergaser liegen. Mit dem Vergaser wirst Du Dich immer wieder mal beschäftigen müssen und deshalb ist es eine gute Sache, wenn Du Dich mit diesem vertraut machst. Sinnvoll ist auch eine Tankreinigung, damit der Vergaser nicht wieder schnell zugesetzt wird.

    Übrigens mußt Du nicht den kompletten Vergaser auseinandernehmen, die Bowdenzüge kannst Du eingehängt lassen. Vor allem der Gasschieber mit Vergasernadel in allen Innereien muß je nach Zustand nicht zwingend auseinadergenommen werden. Wichtig sind die Innereien des Vergasers und die Düsen, die gut mit Benzin ausgewaschen und mit kräftiger Luft ausgeblasen werden sollten.

    Gruß!
    Al

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Das kann es, in der Tat, ja.
    *Saubermachen* spielt sich aber ohne Gewalteinwirkung an Vergaserinnenteilen ab, denk daran. Nix biegen und nix hämmern !
    Sonst löpt Deine Simme gar nimme.

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von philipp
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    865

    Standard

    Original von Andi:
    Das kann es, in der Tat, ja.
    *Saubermachen* spielt sich aber ohne Gewalteinwirkung an Vergaserinnenteilen ab, denk daran. Nix biegen und nix hämmern !
    Sonst löpt Deine Simme gar nimme.
    Vor Allem nicht mit dicken Eisen-Draht oder Nadeln in den Düsen rumpopeln. Zahnstocher aus Holz sind erlaubt. Und wenn du ganz zart und einfühlsam bist, kannst du auch von nem Kabel die dünnen Kupferdrähte nehmen.

    Gruß

    Philipp

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    31

    Standard

    Hallo zusammen!

    Hab mich bisher weder an den Vergaser noch
    an die Zündung getraut.
    Wollte das Problem lieber noch ne Weile
    beobachten.
    Gestern hab ich mal ne neue Zündkerze
    reingemacht aber das Problem ist immer noch
    da.
    Was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache,
    dass die Aussetzer eigentlich nur beim
    Beschleunigen auftreten.
    Wenn ich mit Vollgas 60 km/h fahre, fährt
    sie und fährt sie und fährt sie ohne Probleme.
    Ist halt grade wenn man an ner grünen Ampel
    anfahren will extrem peinlich wenn die
    Kiste fast abstirbt und man ne ganze
    Autoschlange aufhält bis sie wieder auf Touren
    kommt.
    Hat jemand noch ne Idee ?

    Gruß, Roman.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein erstes Mal
    Von gofter im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 19:10
  2. mein Erstes mal
    Von Harlekin im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 22:52
  3. Neu hier und schon erstes Problem...
    Von kuerzi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.06.2003, 23:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.