Thema geschlossen
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 83

Thema: Eva Herman


  1. #17
    Tankentroster Avatar von BamBam
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    Irgendwo im Niergendwo
    Beiträge
    171

    Standard

    ich kenne die preise in den neuen bundes landern recht gut bin ja selbst nen osi aber ihr in hannover kommst du da nicht mit hin , und erst mal nen platz finden wenn man heide ist

  2. #18
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Du hast das Eva-Prinzip nicht verstanden. Kochen ist Weiberkram !
    Falsch Dummie, Du hast das Adamsprinzip der heutigen Zeit nicht verstanden: Koch's Dir selbst, wenn Du Hunger hast.

  3. #19
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von BamBam
    ich kenne die preise in den neuen bundes landern recht gut bin ja selbst nen osi aber ihr in hannover kommst du da nicht mit hin , und erst mal nen platz finden wenn man heide ist
    Es wäre daher in meinen Augen sinnvoller, wenn man statt Kindergeld auszuzahlen, die Kinderbetreuung kostenlos anbieten würde, so wie das in vielen Ländern um uns drumherum gehandhabt wird. Der Effekt ist, dass dort die Geburtenrate doppelt so hoch ist, wie bei uns. In Dänemark oder Frankreich kennt man unsere Sorgen so gut wie nicht.

  4. #20
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    vom sinn her hat sie recht.
    es war nicht alles schlecht, zu keiner zeit. jede epoche hatte ihre guten und schlechte seiten. die eine mehr die andere weniger. obs der feudalismus, der kapitalismus, der nazismus, der sozialismus oder der kommunismus war. sicherlich war die zeit zwischen 33 und 45 eine der unschönen zeit, aber sie gehört zur deutschen geschichte. ich beschäftige mich sehr viel mit der zeit, rein interessehalber.
    es war bei weitem nicht alles schlecht. es gab auch viele gute dinge. wozu auch der bau der autobahnen gehört. nur mit welchen mitteln und mit welchen arbeitern sie gebaut wurde, steht auf einem anderen blatt.
    wie gesagt, jede gesellschaftsordnung hatte gute ideen, nur die die an der regierung waren und diese ideen umsetzen sollten haben erstmal in die eigene tasche gehandelt.
    wie heißt es so schön: gib einem deutschen ne uniform oder einen entsprechenden posten und er wird mächtiger als er ist bzw. jemals sein wird.

    unsere heutigen leute, an den mächtigen stellen, würden es am liebsten sehen, wenn diese ominöse zeit zwischen 33 und 45 einfach jemand löschen könnte. sagt man irgendwas, was auch nur im entferntesten mit dieser zeit in zusammenhang gebracht werden kann, ist man gleich antisemitistisch.
    ist man in der öffentlichkeit tätig, wird einem sofort der rücktritt von allen ämtern nahe gelegt, obwohl man nach meinung eines großteils der bevölkerung ein wahres wort spricht.

    sagt doch mal laut und öffentlich:
    wir brauchen keine neuen gefängnisse. wir können sogar 80% der vorhandenen schließen, wenn wir die insassen ihre strafen in den heimatländern absitzen lassen.
    WIE BITTE sind sie etwa ausländerfeindlich oder rechtsradikal ?????

    wie sagte der olle goethe damals schon: geister die ich rief.......

    ich steh dazu und sage es auch öffentlich. habe nur kein amt von dem ich zurücktreten könnte.
    äh doch. ich bin jugendwart im fischerreiverein. ob das gut geht ???

  5. #21
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    ich steh dazu und sage es auch öffentlich. habe nur kein amt von dem ich zurücktreten könnte.
    äh doch. ich bin jugendwart im fischerreiverein. ob das gut geht ???
    Oh Oh... Jugendarbeit. Da musste leider gleich zurücktreten, bevor du noch die armen kleinen indoktrinierst..

    Ernsthaft: Natürlich war nich alles schlecht. Aber wie ich schon oben schrieb: Das Ansehen der Mutter war in jeder bürgerlichen Gesellschaft recht hoch. Warum muss Frau Herman sich ausgerechnet auf die NS-Zeit beziehen? Und warum ist sie nicht in der Lage, wenigstens zuzugeben, dass der Vergleich nicht der Beste war, nachdem sie mehrfach drauf aufmerksam gemacht wurde? Das ist das Problem bei der Frau. Nicht die grundsätzlichen Ansichten.

    MfG
    Ralf

  6. #22
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    ja vill. ist sie der meinung : wenn ich jetzt nen rückzieher mache und alles so hinstelle, das ich nur falsch verstanden wäre.....ja dann sagen ja wieder alle: schau mal, steht nicht mal zu dem was sie gesagt hat.
    kennst du oder kommst du hinter die logik der frauen und dann noch der blonden frauen ???

  7. #23
    Tankentroster Avatar von atomgewicht
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    210

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Natürlich war nich alles schlecht. Aber wie ich schon oben schrieb: Das Ansehen der Mutter war in jeder bürgerlichen Gesellschaft recht hoch. Warum muss Frau Herman sich ausgerechnet auf die NS-Zeit beziehen? Und warum ist sie nicht in der Lage, wenigstens zuzugeben, dass der Vergleich nicht der Beste war, nachdem sie mehrfach drauf aufmerksam gemacht wurde? Das ist das Problem bei der Frau. Nicht die grundsätzlichen Ansichten.

    dito. Schön kurz zusammengefrasst und den Nagel auf dem Kopf getroffen.


    MfG Matthias

  8. #24
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Sie hat sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Aber nun dreschen auch alle auf sie ein, obwohl sie ziemlich genau wissen, wie sie es gemeint hat. Den "Brückenbau" bekommt keiner hin, auch der Kerner nicht. Sie alleine schaltet sicher nun auch auf Trotz, ist also festgefahren die Geschichte.

    Insgesamt wäre ein Rückgriff auf die Zeit vor dem ersten Weltkrieg oder auf die 50er Jahre sicher besser gewesen, damals sollten Kinder nicht nur Kanonenfutter sein. Allerdings war die Frauenrolle auch in diesen Zeiten ziemlich einseitig festgefahren am Herd.

    Die Kunst liegt wie weiter oben schon geschrieben darin, einer Frau beides zu ermöglichen, Beruf und Kinder. Aber da sperrt sich garantiert wieder die Kirche dagegen, weil ja die Frauen, die ihre Kinder in Tagesstätten abgeben, solche schlimmen Rabenmütter sind. Es wird wohl wirklich erst wieder besser, wenn die 68er ausgestorben sind und wenn Religionsvertreter aller Sorte mal ausnahmsweise nix zu melden haben. Das schließt ein, dass auch bei Vermietern und Arbeitgebern ein Umdenken einsetzt, aber ebenso, dass Eltern die Erziehung ihrer Kinder nicht dem Selbstlauf überlassen, dass Kinder also auch mal die Klappe halten, wenn man es ihnen sagt und dass sie einen gewissen Respekt den Erwachsenen gegenüber mitbringen.

    Eigentlich alles selbstverständliche Dinge.

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von Lillith
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    64293 Darmstadt
    Beiträge
    735

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    es gab auch viele gute dinge. wozu auch der bau der autobahnen gehört.
    Aha. Und WOFÜR wurden die Autobahnen gebaut?
    Roll, roll, roll ... für des Nazideutschen Kriegsmaschinerie!
    Und weshalb wurde das Mutttertum hochgehalten?
    Wie Ralf schon andeutete und ich weiterführe: damit die Kriegsmaschinerie auch am Laufen gehalten werden konnte!
    Die Nazis haben nichts, aber auch GAR NICHTS ohne Hintergedanken und politischen Eigennutz getan oder propagiert!

    Aber was hänge ich mich rein ... ich find's spannend, wenn Männer über Muttertum, sprich: Frauenleben diskutieren.
    Nix gegen Familientum. Dann ändert was am System, damit die Frau ENDLICH für die selbe Arbeit den selben Lohn erhält und die gleichen Berufschancen hat, dann kann auch der Mann zuhause bleiben ... und alle sind glücklich ... und manch einer freut sich, weil er dann täglich kochen kann.
    Oder sorgt wenigstens dafür, dass die paar wenigen Kinder (haben wir überhaupt noch welche? Ich mein', wir sind ja schließlich kurz vorm Aussterben!) einen Job und eine Zukunft bekommen, dann hat sicher auch die ein oder andere Frau Lust, noch das ein oder andere Kind zu bekommen.


  10. #26
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Mal davon abgesehen, dass die Autobahnen nich Adolfs Idee waren und im Krieg dann die Eisenbahn nach wie vor der wichtigste Vekehrsträger fürs Militär war.

    Aber das nur am Rande... :wink:

    MfG
    Ralf

  11. #27
    Kettenblattschleifer Avatar von Lillith
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    64293 Darmstadt
    Beiträge
    735

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Mal davon abgesehen, dass die Autobahnen nich Adolfs Idee waren und im Krieg dann die Eisenbahn nach wie vor der wichtigste Vekehrsträger fürs Militär war.
    So bin also auch ich dem Irrtum aufgesessen.
    Aber ich will ja nicht dumm sterben ...

    Wer googlen kann, ist klar im Vorteil!

  12. #28
    KeinMöpMehr
    Gast

    Standard

    wenn man statt Kindergeld auszuzahlen, die Kinderbetreuung kostenlos anbieten würde
    Toll....wo kann ich meinen 16-jährigen Sohn abgeben? :wink:

    Die ganze Geschichte um Frau H. wird mediengerecht für die, die es gebrauchen können, hochgepuscht!
    Schaut mal lieber genauer auf das, was euch die heutigen Politiker/Lobbyisten etc. "unterjubeln" wollen.
    Da gibt es viel schlimmere Vergleiche zu den "alten Nazis" X( X( X(

  13. #29
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Eben. Wann wars? 1922 oder 1925? Da war Adolf noch ein ganz kleines Licht.

    Was anderes @lilith bzgl. Kinder und mal Arbeit bekommen. Bei der allgemein grassierenden Verblödung in unserem Land kann man fast garantieren, dass intelligente Kinder von heute, morgen eine Arbeit haben werden. Schon jetzt werden in anspruchsvollen Berufen selbst hier im Osten Leute gesucht und wer nicht gleich 80.000€ Jahresgehalt verlangt, bekommt den Job auch. Ein Nachbar von mir ist Netzwerkbetreuer, die suchen händeringend gute Leute. In dieser Firma hat ein Sohn einer anderen Nachbarin jetzt angefangen, der hat grade ausgelernt und bekommt als 20jähriger dort ein Startgehalt von rund 1800€ plus Schichtzulagen und Weihnachtsgeld etc. Da kann man nicht viel dagegen sagen und es zeigt sich, dass gute schulische Leistungen sich auszahlen und ich möchte fast wetten, dass die Chancen für Leute mit guten Abschlüssen steigen, während all die anderen hinten runter fallen. Hilfsarbeiter braucht bald keiner mehr.

    Richtig ist, dass es noch typische Unterschiede im Gehalt gibt, allerdings weniger für die gleiche Arbeit, als vielmehr dass klassische Frauenberufe nach wie vor schlecht bezahlt sind. Meine Frisörin bekommt grade mal 5,50€ Basisgehalt plus Leistung. Davon alleine kann man natürlich keine Familie ernähren. Nichtsdestotrotz schiebt sie fröhlich zum zweiten Mal einen dicken Bauch vor sich her, was zeigt, dass es geht (und sie ist alles andere als die typische blonde Uschi). Man muss es nur wollen und vollkommen risikofrei ist es nie.

    @anderesMöp

    In anderen Ländern macht man das so und es bringt mehr als bei uns. Also kanns nicht vollkommen falsch sein. Ich weiß allerdings nicht, inwieweit ältere Kinder dort Unterstützung bekommen, die kosten ja schließlich auch nicht wenig.

  14. #30
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von anderesMöp
    wenn man statt Kindergeld auszuzahlen, die Kinderbetreuung kostenlos anbieten würde
    Toll....wo kann ich meinen 16-jährigen Sohn abgeben? :wink:
    Ja und DIE geben ihm dann Taschengeld, helfen ihm beim Schrauben , waschen seine Wäsche und geben im zu essen und zu trinken. 8)

    Politikdiskusion die 395te....

    Ich mag immer noch keinen DÖner, komm ich jetzt ins Fernsehn? In den Knast? Oder darf ich das nicht mögen....?!
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  15. #31
    KeinMöpMehr
    Gast

    Standard

    Ich weiß allerdings nicht, inwieweit ältere Kinder dort Unterstützung bekommen
    ja ebend, und daher solltest du dazu nichts mehr sagen!

    Gruss

  16. #32
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Das wirst du mir ganz bestimmt nicht vorschreiben.

Thema geschlossen
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.