+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 43

Thema: evtl Wellendichtring hinüber?!


  1. #17
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    Danke, werde den Stecker mal auswechseln.

    Ich kann nur nicht ganz nachvollziehen, weshalb das Moped zuvor einwandfrei lief (auch mit dem 5kOhm Stecker) oder warum es unter dem LiMa Deckel hervoqualmte...

    Ich hoffe, dass ich es irgendwie wieder zum Laufen kriege... wäre schade drum.

    Grüße
    zauberlehrling

  2. #18
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Solange wie hier schon rumdiskutiert wird, hättest Du schon längst den Wedi hinter der Grundplatte tauschen können.
    Dazu kann der Motor in der Mopete bleiben.
    Einfach mal machen und dann sehen wir weiter, irgendwo muss der Rauch ja hergekommen sein.

    Peter

  3. #19
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    Hallo.

    Habe vorhin den Wellendichtring gewechselt. Daran liegt es nicht.

    Ich habe aber festgestellt, dass wenn ich bei herausgeschraubter Zündkerze das Polrad drehe, aus dem kleinen Loch über dem Kettenritzel Luft rein- und rauspfeift.

    Ist das normal??
    Habe die ungute Vermutung, dass die Papierdichtung zwischen Kurbelkammer und Getriebe kaputt ist, wodurch sie dann Luft und Getriebeöl einsaugt...

    Könnte da was dran sein?

    PS. Weil ich das iwie nicht hinbekomme ein Bild in diesen Thread hochzuladen, habe ich eines als mein Profilbild reingestellt.

    Beste Grüße
    Jonas

  4. #20
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich glaube, deine Theorie könnte zutreffen. Aus dem Getriebeteil sollte es nicht zischen - dort wird die Vorkompression / Ansaugung ins Getriebe reinpusten/saugen. Mal schauen was die anderen meinen, aber ich denke, hier hilft nur eine Regenerierung.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  5. #21
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Hallo, welchen Dichtring hast du denn gewechselt,
    nur den rechts (Limaseite)
    oder auch links (Kupplungsseite)?

    Wenn du Glück hast, hat es nur den Wedi auf der Kupplungsseite raus gedrückt.

    Gruß Robin

  6. #22
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    Ich habe NUR den WeDiRi auf der Limaseite gewechselt.

    Besteht die Möglichkeit, dass ich den linken Simmering rausgedrückt habe??

    Eigtl sitzt der doch fest unter dem Primärritzel und die Kurbelwelle sitzt doch auch fest in ihrer Lagerung...

    Nachsehen kann nicht verkehrt sein. Werde ich mal tun. Danke für den Tipp.

  7. #23
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    Hallo liebe Simsonschrauber.

    Ich war total erleichtert als ich festgestellt habe, dass der Wellendichtring auf der Kupplungsseite einfach nur rausgedrückt war.

    Danke nochmal für den entscheidenden Tipp =)

    Momentan fährt sie also wieder. Doch würde ich gern den linken WeDi gegen einen neuen austauschen, weil ich den rechten ja auch gewechselt habe.

    Nur lässt sich diese sch*** Mutter über dem Primärritzel nicht von der Kurbelwelle lösen.

    Habe es schon mit Kriechöl, Erhitzen und dem Hammerschlag (Trägheit der Welle) versucht.

    Gibt es noch eine weitere Möglichkeit? Kann man die Mutter nicht auch sprengen?

    Beste Grüße
    Jonas

  8. #24
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Du meinst die Mutter vom Primärtrieb ? Da gibt es ein Spezialwerkzeug was die wenigsten hier wohl haben, So würde ich probieren ob du beide Zahnräder blockieren kannst aber nur mit was leicht nachgiebigen wie zB ein Holz
    Meine S51 hat einen Vierventilzylinderkopf vom Trabant 500

  9. #25
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    Um das Blockieren des Primärtribes geht es mir nicht ;-)

    Dazu hab ich den Zylinder abgebaut und den Kolben mit 2 Hölzern blockiert.

    Jedoch sitzt die Mutter so fest, dass ich sie nicht gelöst bekomme (was ja notwendig ist um den WeDI auf der linken Seite zu wechseln).

    Habe es schon mit Kriechöl, Erhitzen und dem Hammerschlag (Trägheit der Kurbelwelle) versucht...

    Gibt es außer dem Sprengen der Mutter keine weitere Möglichkeit um die iwie von der Kurbelwelle zu bekommen??

  10. #26
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Ich bin da nicht so rechz im Bilde welche Mutter du genau meinst .Aber hast du mal geschaut ob du die Mutter eventuell auf/ansägen kannst ? Ein Schlagschrauber ist nicht in deiner Nähe ?
    Meine S51 hat einen Vierventilzylinderkopf vom Trabant 500

  11. #27
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    Zur Beschreibung der Mutter:

    In Fahrtrichtung auf der linken Seite der Kurbelwelle sitzt das Primärritzel, danach kommt ein Sicherungsblech und dann diese Mutter.

    Ich denke mal, dass diese Mutter das Primärritzel auf der Kurbelwelle arretiert.

    Daher denke ich, dass auf/ansägen eher schlecht ist, evtl Sprengen. Einen Schlagborer habe ich leider nicht zur Verfügung...

  12. #28
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Puh da bin ich jetzt echt überfragt .In meinen Unterlagen finde ich da leider nichts über diese Mutter
    Meine S51 hat einen Vierventilzylinderkopf vom Trabant 500

  13. #29
    Glühbirnenwechsler Avatar von zauberlehrling
    Registriert seit
    10.08.2010
    Ort
    Karl-Marx-Stadt
    Beiträge
    79

    Standard

    http:/http://www.moto-selmer.de/imag...ng-7-small.jpg

    Ich hoffe, dass es mit dem Bild funktioniert...

    Das Primärritzel wird mit dem Spezialwerkzeug blockiert um diese Mutter auf dem Primärritzel zu lösen, welche sich bei mir nicht lösen lässt.

  14. #30

    Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    Ist doch keine Schande für 4-5 € sich einen neuen Simmering zu kaufen ( doppelippe)
    auf der lima seite kann man den ja so einfach wechseln ...
    meistens sind die zeichen das der simmering defekt ist wenn das moped kalt läuft bis es warm ist und dann geht er aus... irgenwann geht den gar nichts mehr ....
    versuch ist es wert

  15. #31
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von simson-bengel Beitrag anzeigen
    Ist doch keine Schande für 4-5 € sich einen neuen Simmering zu kaufen ( doppelippe)
    auf der lima seite kann man den ja so einfach wechseln ...
    meistens sind die zeichen das der simmering defekt ist wenn das moped kalt läuft bis es warm ist und dann geht er aus... irgenwann geht den gar nichts mehr ....
    versuch ist es wert
    Danke für die Wortmeldung, aber wir sind schon drei Schritte weiter...

    Was die feste Mutter angeht, würde ich vielleicht mal mit'm Schlagschrauber drangehen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  16. #32
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ich halte es erstmal für überflüssig den Simmerring auf der anderen Seite auch zu wechseln!
    Fährt das Moped denn nun?
    Warum an der Mutter SÄGEN (), wenn der Bock vielleicht so schon seinen Dienst tut? Klar kann man den Ring fix tauschen, aber wenn man schon nicht weis, wie man die Mutter abbekommt, sollte man doch vorher erstmal schauen, ob die Karre ihren Dienst tut und der Wechsel somit überflüssig ist.
    Oder willst du nach dem Wechel dann auch noch die anderen Wellendichtringe tauschen, nur weil du nach und nach die der Kurbelwellen getauscht hast?
    Teste das Moped doch ersteinmal, bevor du dir an der Schraube einen Zahn ausbrichst!

    Wenn du das Primärritzel vernünftig blockierst, und nicht Hölzerchen unter den Kolben packst, dann auch noch gut dosierte Prellschläge auf den Schraubenschlüssel ausübst, bekommst du die auch ab! Kriechöl ist sinnfrei, das Ritzel sollte sowieso gut ölig sein, was jetzt noch nicht ölig ist, wird auch mit Kriechöl nicht flutschen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kurbelwelle hinüber???
    Von elec_105 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 11:31
  2. evtl. zündungsproblem?
    Von sr50_dd im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 19:33
  3. Getriebe hinüber?
    Von Harlekin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 20:44
  4. Motor ist hinüber
    Von arminpf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2003, 01:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.