+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fähnchen am Bremsnocken richtig biegen


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    170

    Standard

    hi ihr,
    ich hatte bisher immer das Problem bei meiner KR51/2 daß das Bremslicht ständig gebrannt hat. Jetzt habe ich einen neuen Bremsnocken mit einem neuen Kontaktfähnchen eingebaut. Sollte nur noch wissen wo das Kontaktfähnchen aufliegen sollte oder auch nicht aufliegen aber wie dicht es dran sein muß und sowas.
    Konnte aus dem alten Teil leider garnichts schließen da es total verbogen war..

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    250

    Standard

    Hallo Mareike,

    wie das kleine Metallplättchen hängen musst, findest du am besten heraus wenn du die Bremse von Hand zusammenziehst, dann muss das Metallplättchen je mehr du es zusammen ziehst über so nen Metallkontakt rutschen und sobald es Kontakt hat, leuchtet dann das Bremslicht. Man muss ein bisschen rumprobieren bis man es passend eingestellt hat das das Licht nicht immer brennt und auch nicht zu spät, am besten ne kleine Lampe an ne Batterie und an den aussenkontakt hängen, dann sieht man immer wann der Kontakt hergestellt wird und kann das sehr gut einstellen.

    Hoffe das war jetzt nicht zu sehr WirrWarr

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    170

    Standard

    ähem- nö...
    das hab ich jetzt nich ganz verstanden...
    Weiß garnicht wie ich die Bremsbacken von Hand zusammenziehen
    kann. Da ist doch ne ziemlich starke Feder dazwischen ??!
    Das mit der Batterie und dem Lämpchen war noch verständlich.
    Ich werde gleich einfach mal rumprobieren..
    Also- wenn die Backen gequetscht werden muß das Fähnchen so gebogen
    sein daß es dann erst den Kontakt berührt..
    Hm. mal schauen-- Danke für den Tip !!!

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    250

    Standard

    Hallo,

    also ähm ja, zusammenziehen war ein Fehler von mir :)

    du musst einfach mal das Bremshebelchen aussen betätigen und dann gehen die Bremsbacken nach aussen (werden ja vom Bremsnocken auseinander gedrückt) und das Fähnchen muss sich dann, wenn du den Hebel drückst, über den Kontakt schieben :)

    Und mit dem Lämpchen siehst du ab wann der Kontakt schaltet und drehst und biegst das Blättchen dann so, das es nicht zu früh berührt denn dann hast du wieder dauerbremslicht.

    Man kann die Verzögerung des Bremslichts auch ein ganz klein wenig von außen einstellen, denn wenn man den Kontakt wo's Kabel von aussen dran kommt dreht, geht das Blättchen auch je nachdem näher an den Kontakt oder weiter weg.

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    170

    Standard

    ah- ok...
    das habe ich jetzt schon eher verstanden
    Werde mich nachher nachdem ich gelernt habe damit befassen.
    Ich danke dir Pflaume !!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwimmernase biegen
    Von Judge im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 19:51
  2. kickerwelle biegen?
    Von moewen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.11.2005, 17:22
  3. OBERGURT BIEGEN
    Von mopedfan89 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2005, 21:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.