+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Fährt nicht an (kuppllung)?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Haan
    Beiträge
    12

    Standard Fährt nicht an (kuppllung)?

    Typ: Schwalbe KR 51/1 - Bj. 1974
    Erfahrungsgrad: wenig Erfahrung
    Original: ja
    Problem: vor dem Kauf schon vorhanden

    Problembeschreibung: Hallo =)
    Ich habe mir vor einigen Tagen bei Ebay eine Schwalbe ersteigert. Freitag hab ich sie dann abgeholt und lag seitdem halt fast permanent unter dem guten Stück . Den Motor habe ich mit einem Freund ausgetauscht und läuft wieder.
    Nun zum Problem:
    Der Motor läuft wie gesagt und wenn man die Schwalbe aufbockt und in den Ersten schaltet dann dreht sich auch das Hinterrad(also kette müsste richtig draufsein oder?). Beim draufsetzen allerdings dann fährt sie nicht richtig an. Heißt das, dass die kupplung nicht richtig greift? ich mein wenn man das rad hochdreht dann dreht der reifen ja also greift die vieleicht nur so ganz leicht oder so?

    Falls genau dieses Problems chonmal aufgetreten ist bitte ich um entschuldigung. Ich weis halt nicht wie das problem heißt und konnte so auch keine Suchfunktion anwenden.

    Sven =)


  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    schau doch als erstes mal, ob der kupplungszug vielleicht (viel) zu stramm sitzt :wink:

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Haan
    Beiträge
    12

    Standard

    grade sofort in boxershort raus aufn hof gerannt und den Kupplungszug überprüft aber der isses leider nicht =(

    könnte es denn sein das die Kupplung an sich nicht richtig eingestellt ist?

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von -sven-
    könnte es denn sein das die Kupplung an sich nicht richtig eingestellt ist?
    Jup! das könnte sein!

    da musst du wohl noch mal rauslaufen! ;-)
    kupplung einstellen ist in 5min erledigt!
    wie? das steht hier geschrieben: KLICK

    die orginale betriebs- bzw reparaturanleitung hilft auch immer schön weiter!
    -> www.ostmotorrad.de oder www.miraculis.de

    MfG
    Lebowski

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Und dann gibt es auch noch gute lektüre zu kaufen. Ratgeber,Reparaturanleitungen etc.,zB. von E. Werner

    Da bin ich nun aber jemanden zuvor gekommen
    Hinterhofbastler :-D

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard Re: Fährt nicht an (kuppllung)?

    Zitat Zitat von -sven-
    Beim draufsetzen allerdings dann fährt sie nicht richtig an. Heißt das, dass die kupplung nicht richtig greift?
    Hallo Sven

    beschreib mal etwas näher, was "fährt nicht richtig an" meint.

    - geht der Motor mit dem Loslassen der Kupplung "schlagartig aus?
    - kannst Du nach dem Loslassen der Kupplung Gas geben, der Motor dreht auch höher, aber die Simme will kaum vorwärts?

    - Was passiert, wenn Du bei ausgeschalteter Zündund und eingelegtem zweiten Gang versuchst die Schwalbe zu schieben?
    - Hast Du den Eindruck, ohne grossen Widerstand schieben zu können oder merkst Du, dass beim Schieben sich der Kolben im Motor bewegt?

    Neben der Kupplung könnte es nämlich auch das Abtriebsritzel sein, das nicht ordentlich auf der Abtriebswelle sitzt.

    Peter

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja Mensch Peter , hat Er denn das Buch ?
    Das geht ja garnicht
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Lieber Deutz und alle anderen 39 :wink:

    das mit dem Buch wird schon werden.

    Aber auch ich als Ober-Buch-Empfehler gebe gerne zu, das Buchwissen allein noch nicht alles ist.

    Erst recht, wenn recht grundlegende Dinge dort auch nicht zu finden sein. Dort steht nix über die Richtung und Reihenfolge in der Schrauben zu drehen sind, nix über "nach fest kommt ganz fest und nach ganz fest kommt ab" oder halt andere Dinge die für uns Oberhilfsschrauberanwärter kalter Kaffee sind.

    In diesem Fall lechzt die Fehlerbeschreibung geradezu danach, weiter hinterfragt zu werden.
    Evtl. ergibt sich aus de Antwort ja eine Empfehung, auf welcher Seite in welchem Buch mögliche Antworten zu finden sind.

    Peter

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Haan
    Beiträge
    12

    Standard Re: Fährt nicht an (kuppllung)?

    Exakt das ist der Fall:

    - kannst Du nach dem Loslassen der Kupplung Gas geben, der Motor dreht auch höher, aber die Simme will kaum vorwärts?

    - Was passiert, wenn Du bei ausgeschalteter Zündund und eingelegtem zweiten Gang versuchst die Schwalbe zu schieben?
    => Ich kann trotz schalten einfach weiter schieben. müsste der roller nicht eigentlich einhaken oder so also dürfte man nicht eigentlich nur im leerlauf schieben können?

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Hallo Sven,

    offensichtlich kannst Du ja mit dem Kickstarter den Motor starten, d.h. die Kupplung greift zumindest etwas. Damit müsste man eigentlich wenigstens "ne Wurscht vom Brot ziehen" können.
    Bevor Du dort weitersuchst, schraub mal den rechten Gehäusedeckel, an der Seite mit der Kette, ab und überprüfe, ob das Abtriebsritzel fest sitzt.
    Unter der grossen Mutter muss ein Sicherungsblech sitzen, dass zum einen ein Stück hochgebogen ist, um die Tachowelle anzutreiben gegenüber ist ein Stückchen nach unten in das Ritzel gebogen, zum anderen muss dazwischen mindestens ein weiteres Stück hochgebogen sein, um die Mutter zu sichern.

    Schaust Du hier:
    http://www.ostmotorrad.de/simson/img/explo3gang.jpg

    Das Abtriebsritzel und das Sicherungsblech findest Du ziemlich genau in der Mitte des Bildes. Wenn Du von der unten stehenden Beschreibung vom zweiten t im Wort Zweitakt nach oben gehst, dann ist es links neben der unteren Gehäuseecke.

    Klaro???

    Peter

  11. #11
    Flugschüler Avatar von KölnerSchwalbe
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    336

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Ja Mensch Peter , hat Er denn das Buch ?
    Das geht ja garnicht


    Welches ist den das so umworbende Buch.........

    Gruß Wolle

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Haan
    Beiträge
    12

    Standard

    vielen Dank für die ausführliche Antwort Peter.
    Bin dann grade nochmal sofort in die garage rein um das nach zu prüfen. Mir kam dann der Gedanke das ich mal den motor anlasse, dafür sorge das das Hinterrad in der Luft ist und Gas zu geben. Vorne läuft alles Super also das Ritzel sitzt meienr Meinung nach die Kette läuft "wie geschmiert". hinten aber bremste das Rad sofort wenn ich den FUß gegengehalten habe vorne lief die Kette aber weiter.
    Also es müsste doch entweder daran liegen, dass Die Kette nicht richtig gespannt ist, oder aber daran ( meiner meinung nach wahrscheinlicher), dass die Kette hinten gar nicht auf dem Zahnrad draufliegt und so keinen Antrieb geben kann.
    Das Ketten Verdeck habe ich hinten nicht aufbekomen auf die Schnelle ich werd mich morgen in aller frühe nochmal dran begeben.

    Gruß
    sven

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Könnte sein das deine Kette hinten vom Kettenrad gesprungen ist.

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Dann dürfte es aber den kettenkasten gesprengt haben
    Hinterhofbastler :-D

  15. #15
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    784

    Standard

    vieleicht ist ja hinten das kettenrad so zahnlos, dass die kette rutscht??

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Haan
    Beiträge
    12

    Standard

    ich werde mich gleich morgen früh drann setzen und versuchen irgentwie diese doofe abdeckung abzumontieren.
    Dann weis ich mehr aber vielen Dank für die guten VOrschläge

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR 51/2E fährt nicht an !!!
    Von The.frankhering im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 21:05
  2. KR 51/1 S kommt nicht in Fahrt!?
    Von KR51_1_S im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2004, 17:07
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 14:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.