+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Jede Fahrt eine Panne ?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    22

    Standard Jede Fahrt eine Panne ?

    Hallo,
    hab mal eine etwas andere Frage.
    Wir haben uns vor 2 Wochen 2 Schwalben gekauft es war uns zwar klar das das kein Wartungsfreier Reisfresser ist, aber jede Fahrt damit zu beenden das wir die Schwalben heimschieben ist nicht wirklich das was wir uns darunter vorgestellt haben.
    Sind ja vieleicht nur die Anfangsproblemchen und in nem Monat wird das weniger !?
    Wie sieht das denn bei euch mit der Zuverlässigkeit aus?

    Jede Fahrt eine Panne ?!
    Jede 2 Fahrt eine Panne ?!
    Jede 5 Fahrt eine Panne ?!
    Jede 10 Fahrt eine Panne ?!
    Jede 50 Fahrt eine Panne ?!

    Schon mal danke für die Antworten!

  2. #2
    Tankentroster Avatar von rosasimse
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    naja pauschal kann man das ja eig nciht sagen... aber wirklich nach hause schieben musste ich noch nicht....
    aber man kann ja in kleinem umkreis ums zuhause erstmal ein paar runden fahren, dann musst du auch nciht so weit schieben, nech ;-)

    oder gleich alles fit machen..... grundüberholen

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Zu Anfang würde ich das als normal bezeichnen. Als ich meine S51 erst gekauft hatte, schob ich mehr als ich fuhr. Jetzt wurde der Motor überholt und ich kenne mich immer besser mit Simson aus. Inzwischen bin ich 2500km pannenfrei gefahren.

    mfg

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Also geschoben hab ich bis jetzt seit März erst einmal. Das war aber nur 1 km bis nachhause, ich war zu faul den Vergaser sauber zu machen. Ich kann mich so über die Zuverlässigkeit nicht beschweren, auch längere Strecken (100 km) lassen sich ohne Probleme an einem Tag bewältigen (hab zwar zwischendurch ne Mutter vom Schwingenbolzen verloren, ist mit aber erst aufgefallen, als ich zuhause war ).
    Grundsätzlich ist aber der Vorschlag, die ersten Ausfhrten im näheren Umkreis zu achen nicht verkehrt.

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    wie lang ist denn bei dir eine "fahrt"? ;-)

    simmen sind überaus zuverlässige fahrzeuge und natürlich voll alltagstauglich!
    da gibts genug leute die täglich ihre 30km arbeitsweg abspulen,.....
    alles kein thema!

    vorraussetzung: man hält sein fahrzeug in schuss! und wartet es regelmäßig!

    wenn man sich alte moppeds neu zulegt sollte man nicht einfach aufsteigen und
    losbrausen. grade nach einer längeren standzeit!
    da muss man dann erst mal ein wenig zeit investieren und alle normalen dinge kontrollieren&warten.

    ich bin zuletzt wegen spritmangel liegen geblieben ;-)
    mit dem entsprechenden bordwerkzeug welches man sich zusammenstellt kommt man auch schon sehr weit und muss oft nicht schieben!

    der reisbomber mag die ersten 500km pannenfrei überstehen. aber dann gehts irgendwo was kaputt und man kann es nicht direkt reparieren! lieber gleich das ganze ding wegschmeissen und neu kaufen

    kümmer dich mal ein wenig um die technik deiner "neuen" schwalben und dann wird das auch!

    MfG

    edith meint noch: irgend son spruch gabs doch da: "ein fahrzeug ist nur so zuverlässig wie sein fahrer es zulässt" (oder so ähnlich)

  6. #6
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Lebowski
    edith meint noch: irgend son spruch gabs doch da: "ein fahrzeug ist nur so zuverlässig wie sein fahrer es zulässt" (oder so ähnlich)
    das hatte/hat airhead in seiner signatur:

    "Die Zuverlässigkeit hängt nicht vom Moped ab, sondern vom Besitzer. "

  7. #7
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Ca. alle 3.000km eine Panne. Zündkerze gewechselt und weiter geht´s .. :wink:

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    "Die Zuverlässigkeit hängt nicht vom Moped ab, sondern vom Besitzer. "

    Das sagt alles, vielleicht ein kleiner Denkanstoß, wie alt ist dein Simson ?

    Meinst Du wirklich, ohne sachkundige Wartung läuft das Ding bis in alle Ewigkeit, kauf Dir ein Baumarktroller und der läuft und läuft ........


    Gruß
    schrauberwelt

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Yankee du saugst auch alles auf was ich schreibe wa? :wink:

    Der Spruch ist nur an Schrauber gerichtet.
    Wer nicht schrauben kann , das nötig know how nicht besitzt , der sollte wenigstens so fähig sein sich eine fähige Werkstatt zusuchen.
    (ja das ist nicht so einfach wie man sich das vorstellt)

    Sind werksseitige Fehlkonstruktionen Vorhanden , liegt es an dem Besitzer/Werkstatt(fähige) diese zu erkennen und zu beheben.
    (Undichte Kickerwelle M53? Nutfräsen , Oring einsetzen)

    Oft hört man von zwei gegensätzlichen Meinungen ,
    "Simson, MZ das alles schrott , die laufen nie und gehen immer kaputt." oder
    " Sehr zuverlässige Fahrzeuge mit simpler Technik die einen immer nach Hause bringen" .

    Da hätten wir dann auch schon die fähigen Besitzer und die unfähigen.

    Nichts anderes ist es auch mit den Harleyfahrern . In der Scene verschriehen das die Dinger mehr in der Werkstatt stehen als das sie laufen.
    Aber warum dann der Hype um diese Marke?!
    Weil unfähige Mainstream mitschwimmende schönwetterfahrerne Poser gekommen sind und diese unfähig waren/sind mit dem Maschinen anständig umzugehen. Da diese leider heute den Hauptteil der Fahrer bildet , ists zu diesem Image gekommen. Früher waren die mal zuverlässig... komisch.

    Russen/ChinaBoxertreiber , bei den Jungs sind wohl die meisten fähigsten Fahrer anzutreffen. Die Jungs wissen das sie Schrott fahren , können aber damit umgehen. Die meist imensen qualitativen Fehler nehmen sie in Kauf und streben nach Verbesserung.

    Autos , früher mussten diese alle paar tausend Km in die Werkstatt . Ventile einstellen , Unterbrechereinstellen, Ölwechsel (in einem größeren Umfang /Ölschlammbohrungen/ ). Die Autos waren zuverlässig. Würde man heute solche Fahrzeuge mit dem alten Stand der Technik massenweise auf die Straße bringen , wär ein Choas unumgänglich . Keiner kann mehr damit umgehen.
    Die Menschen wollen einfach nur noch fahren und nichts dafür tun.
    Ich wette 50% der Autobesitzer können nicht mal selbst den Ölstand prüfen, gut erledigt inzwischen auch das Motormangement.
    Zahnriemnewechsel? Och da achtet schon die Werkstatt drauf....
    .... und dann rumheulen das die Karre schon wieder kaputt ist.
    Die Ideoten sicheren Fahrzeuge von heute kotzen mich an, das denken wird einem abgenommen. In der Wartung so wie beim fahren.... jeden Tag zu merken auf den Straßen.

    Mangelndes Verständniss , Motor warmfahren. IM Motoradsektor manchen das die meisten noch. Beim Auto? Wer fährt das noch warm?
    Da ists dann auch kein wunder das die Motoren keine 250.000 mehr halten. Aber mekern das wieder einer auf dem Moped über die Landstraße mit 70 zukelt.


    Die Simsonisten , viele wollen etwas tun für die Zuverlässigkeit. Leider können fehlt den meinsten das know how. Die tauchen dann hier auf. Die die einfach nur fahren wollen , mehr das schnell durch komentare wie "Verkauf das Ding".

    Wenn ich heute hörte , "Ich kauf mir ne Simson um damit günstig zur Arbeit zufahren" rate ich davon ab. Den die Chance das er ein fähiger Besitzer ist entschindent gering.

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard Zuverlässigkeit ist eine Frage der Zuwendung

    Hallo zusammen,

    die Zuverlässigkeit einer Simson muss man sich mit Zuwendung erkämpfen. Als ich meine Schwalbe vor ca. 15 Jahren kaufte, hatte sie in Haldensleben in einer Siedlung unter einer Plane gestanden und lief nicht. Es hat gedauert, bis ich sie für den Arbeitsweg einsetzen konnte, bis sie wirklich tourentauglich war, musste ich einiges ausprobieren. Dabei hat sich für mich herausgestellt, dass jedes "wird schon gutgehen" nur Ärger bringt.

    Als entscheidend hat sich für mich rausgestellt:

    - sauber eingestellte Zündung
    - regelmäßig gepflegter Vergaser mit originaler Bedüsung
    - sauber eingestellte Züge
    - unverbastelte Elektrik

    Die oft vorgeschlagenen "Standardreparaturen" wie Auspuff ausbrennen, Simmeringe, Wärmeproblem etc. werden nur dann notwendig, wenn man eine misshandelte Simme gekauft hat, oder seine Simme durch halbherzig ausgeführte Dummheiten schneller machen will. Wer seine Simme im Serienzustand hält und die entscheidenen Punkte pflegt, kann damit zur Schule oder Arbeit fahren und spontan an einem Nachmittag 150 Kilometer fahren.

    Wer keine Lust auf Wartung hat sollte Bus fahren, oder Mama ansprechen, ob sie einen wohin bringt!

    Wer für die Pflege, die Einstellung oder Reparatur Hilfe braucht, sollte sich im Klaren sein, dass er stets zwei Antworten erhält:

    - die Aufforderung sich ohne Kenntnisse an die spektakuläre Aktionen zu begeben oder
    - zuerst die kleinen, aber manchmal mühsamen Niggelichkeiten auszusortieren

    Mein persönliches Fazit: die spektakulären Dinge sind häufig unnötig, darum bringen sie auch nur selten den gewünschten Erfolg. Die gefühlsbedürftigen Kleinigkeiten sind es, die eine Simme am Laufen halten oder ans Laufen bringen!

    Aus dieser Erfahrung heraus ärgern mich immer wieder zwei Dinge:

    1.) der Verweis auf die Suchfunktion: wer fragt, tut das, weil er nicht weiß wie er es angehen muss. Die Suchfunktion bringt zwar viele Beiträge zu einem Thema, da aber leider kaum jemand die
    2.) Lösung seines Problems kundtut, kann der Unwissende aber nicht entscheiden wie er mit den großen und kleinen Lösungsvorschlägen umgehen soll (siehe oben) und ist so ratlos wie zuvor.

    Wer die Lösung seines im Forum diskutierten Problems nicht verkündet, sollte mit Plasteroller nicht unter 5 Pannen bestraft werden!

    In diesem Sinne mit besten Grüßen aus Wuppertal,

    Uli

    -
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  11. #11
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    Yankee du saugst auch alles auf was ich schreibe wa? :wink:
    nicht nur was du schreibst.......

    sondern von allen, die mit sinn und verstand schreiben. lernfähig ist man immer.
    wie sagte mein vater immer: "du musst mit den augen und den ohren klauen"
    und ich sage "ich kann alles..........früher oder später lernen"

  12. #12
    Mrc
    Mrc ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.05.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    160

    Standard

    Als ich meine Schwalbe bekommen habe hatte ich so die ersten 15 male jedes Mal ne panne, stand auch mal ne weile und hab verzweifelt versucht das ding wieder zum laufen zu bringen, was mir glücklicherweise auch gelungen ist.
    Bei mir war es ein rostiger Tank, verstopfter Vergaser falsch eingestellter Vergaser und die Zündspule die überhitzte. Seit dem habe ich keine richtigen Pannen mehr gehabt.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von rosasimse
    ...oder gleich alles fit machen..... grundüberholen
    Genau so sehe ich das auch. Was irgendwelche Deppen von Vorbesitzern in dreißig Jahren versaut und verbastelt haben muß erst mal wieder ordentlich gerichtet werden, ehe das Moped wieder zuverlässig ist. Mach also eine Generalüberholung der Schwalben und dann geht die Luzi wieder richtig ab.
    PS: Ich bin jetzt über Pfingsten wieder 800 km pannenfrei bis nach Rügen und zurück gefahren.
    Die letzte Panne hatte ich vor etwa 4000 km, als mir im Dezember der Auspuffanschluß abbrach und ich 10 km laut knatternd bis nach Hause fahren mußte, dabei reichlich unverständliches Kopfschütteln erntete und einem krückstockschwingenden Opa ausweichen mußte.

    Simsons sind sehr zuverlässig, wenn einmal alles in Ordnung gebracht worden ist und das Moped dann immer regelmäßig gewartet wird.
    Kleinigkeiten immer gleich reparieren, nicht aufschieben!

  14. #14
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich musste noch nie nach Hause schieben , mit keiner meiner Simmen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  15. #15
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Ich musste noch nie nach Hause schieben , mit keiner meiner Simmen
    Hast dich abholen lassen?

    MfG
    Ralf, der zweimal nicht drumrum kam (gebrochene Kurbelwelle und Kaltverformung der Schwalbe durch VW Caddy). Aber im Normalfall kommt man immer irgendwie weiter...

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Und die Simme zuverlässig zu machen ist so einfach:

    1. Wartungsplan in die Hand nehmen und Simme warten (max. 20 Punkte). Und das schwierigste im Wartungsplan ist wohl das Einstellen der Zündung. Alles andere kann jeder Idiot.
    2. Schmierplan in die Hand nehmen und mit dem Fettpinsel an die Arbeit gehen.

    Fertisch.

    Das wird nun alle 3000km wiederholt und die Simme ist plötzlich zuverlässig.

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine Fahrt die auch böse hätte ausgehen können :D
    Von Dr. Akrapovic im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 20:30
  2. Wer fährt eine Duo in München und naher Umgebung
    Von Norbert_Muc im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 22:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.