+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Feder in der Schaltgabel - benötige Maße


  1. #1
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard Feder in der Schaltgabel - benötige Maße

    Hallo Schraubers ..

    vor ein paar Tagen hat Tobias mir einen Link geschickt, wo man die Druckfeder in der Schaltgabel bestellen konnte.

    Inzwischen habe ich in der Werkstatt zufällig eine Feder gefunden, es könnte die vermisste Feder sein, die mir bei der Demontage der Schaltung irgendwo hin gesprungen ist. Irgendein Mitschrauber hat sie wohl gefunden und beseite gelegt.

    Den Motor habe ich inzwischen wieder zusammengebaut und .. ja, scheltet mich .. die Kugelschreiberfeder in der Schaltgabel belassen. Das ist reiner Dilettantenpfusch und ich ärgere mich über mich selbst ..
    Die Kulifeder ist viel zu schwach, sie funktioniert zwar, aber die Schaltpunkte sind bei laufendem Motor kaum bis gar nicht zu spüren, zudem springt mir immer wieder der dritte Gang raus. Das kann allerdings auch an der Einstellung liegen .. vermutlich beides. Also werde ich mir Dichtungen organisieren und den Motor wieder trennen .. das nennt man dann "Lehrgeld"

    Ob es aber die Feder ist, kann ich nicht beurteilen, weil ich sie nie gesehen habe. Hat jemand die Maße dieser Feder bzw den Durchmesser und die Tiefe des Sack-Lochs in der Schaltgabel? Oder vielleicht n Foto mit einem Maßstab (Euromünze oder sowas)?

    Meine Feder kann ich erst einmal nur schätzen, ich komme ein paar Tage nicht in die Werksatt. Also sie ist ca 6 oder 7 mm dick, recht kräftig und ca 10 oder vielleicht 15 mm hoch.

    Dankbar für jede Federinfo ist
    Hardy

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hilft Dir das
    Angehängte Grafiken
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Obwohl unscharf wie ein Foto vom Yeti, sieht es jedenfalls so aus, als könnt die gefundene Feder reinpassen.
    Kannst du sie mit der Hand zusammenpressen? Mir gelingt das mit dem Findelstück nicht, vielleicht n kleines bisschen.

    Danke Deutz
    Gruß, Hardy

  4. #4
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Kleines Update:

    Die Feder habe ich inzwischen bei Dumcke bestellt und geliefert bekommen .. ein Pfennigartikel.

    Den Motor werde ich jetzt wieder auseinandernehmen und nie nie wieder so einen Mist machen. Der dritte Gang springt immer wieder unvermittelt raus und der Motor bekommt urplötzlich eine wahnsinns Drehzahl. Ich habe das Gefühl, dass sich durch die plötzlich auftretenden extremen Fliehkräfte irgendetwas an der Zündung verstellt.
    Erst fährt es ganz brav und ruhig und je öfter der 3. Gang rausspringt, desto knurriger und unruhiger wird die Fahrt. Es ist nicht mehr genug Kraft vorhanden, es ist laut und vibriert wie Teufel.
    Das mit der Kulifeder war nicht meine beste Idee ...

    Was noch alles durch diesen Blödsinn in Mitleidenschaft gezogen wird, will ich gar nicht wissen.

    Gruß
    Hardy,
    der sich schon mal das Werkzeug zurechtlegt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schaltgabel klemmt
    Von Ruebe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 22:08
  2. Halterung der Schaltgabel ist lose
    Von Basti411 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 22:07
  3. Schaltgabel wohin?
    Von zunge2002 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 09:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.