+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Federscheibe


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    93

    Standard Federscheibe

    Ich habe gehört das man bevor man das Polrad draufsteckt eine Federscheibe drunterlegen soll. Woher bekomme ich diese Federscheibe? Ist die Wichtig?
    mfg

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die Federscheibe bekommst du im Baumarkt.
    JA die ist wichtig, außer du möchtest evt. ein mittelschweres Problem haben.
    Die Mutter könnte sich lösen vom Polrad , der Scheibenfeder (Halbmond) , welche die Position des Polrads auf der Kurbelwelle vorgibt schert dann ab (ihr zweite bestimmung). Ausfall der Zündung ist die Folge.
    Den Halbmond bekommt mit geschick ohne Probleme raus, arbeitet man schlampig darf man die Kurbelwelle tauschen.

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Die Federscheibe kommt nicht bevor man das Polrad drauf steckt. Die kommt zwischen Polrad und Mutter.
    Oder meinst du du die Scheibenfeder? Di kommt nämlich in den Schlitz der Kurbelwelle und sorgt dafür das sich das Polrad auf der Welle nich drehen kann.
    Die beiden Teile sind wichtig. Du bekommst sie bei jedem Händler...

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    93

    Standard

    Also jetzt nochmal. Ich hab so ne Scheibe noch nie gesehen. Kommt die Hinter das Polrad als Abstandshalter oder wie? oder sichert sie nur die Muter?
    Köntest du oder jemand anderes ein Foto von Reinstellen?
    mfg

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Eine Federscheibe, wenn du die noch nie gesehen hast würde ich das Moped im Straßenverkehr nicht mehr bewegen. Dein Moped hat eine Menge davon.
    Diese diene als Sicherung der Mutter(n). Sie üben einen ständigen Druck über das Muttergewinde auch das Gewinde der Schraube/Welle, über die enstehende Reibung kann sich/sollte die Mutter nicht wegdrehen.

    Mutter-> Federscheibe -> Polrad

    Die Federscheibe ist aber nicht mit deiner Scheibenfeder zu vergleichen, das ist ein anderer Hut.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    93

    Standard

    OK alles klar.
    Das mit dem Straßenverkehr fand ich gut

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    93

    Standard

    Aber hinter das Polrad kommt keine unterlegscheibe oder?

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Nein!

  9. #9
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Manche nennen das Ding auch "Sicherungsring". Das hat seinen Grund, warum das in schräg steht...
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Stephan1987
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Großschönau
    Beiträge
    54

    Standard

    Zitat Zitat von Moe
    Manche nennen das Ding auch "Sicherungsring".
    Klar und zur Schraube sagen sie dann Nagel.

    Ihr redet hier von einer Federscheibe, aber ich muss euch enttäuschen, was ihr als Federscheibe bezeichnet ist ein Federring DIN 128.

    Federscheiben sind gewellte Unterlegscheiben aus Federstahl, DIN 137.

    Und es hat einen Grund, warum der Hersteller für die jeweilige Schraubverbindung unterschiedliche Schraubensicherungen verwendet! Schließlich gibt es nicht umsonst Zahnscheiben, Fächerscheiben, Federringe und Federscheiben.

    "Sicherungsringe" sind Wellensicherungselemente nach DIN 471, DIN 472. Dann gibt es noch Sicherungsscheiben, die kleinen Clipser, nach DIN 6799 und Drehtsprengringe nach DIN 7993.


    Beim Polrad ist ein Federring verbaut, und keine Federscheibe. Und diese Teile heißen nicht umsonst Sicherungselemente, d.h. man sollte sie nur einmal verwenden.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.