+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fehlende Markierung für Zündzeitpunkt


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard Fehlende Markierung für Zündzeitpunkt

    Hallo,

    habe eine SLPZ -Zündanlage für meine Kr51/1s gekauft. Da ich jedoch noch das Motorgehäuse von 1976 habe, fehlt mir die Markierung für den Zündzeitpunkt. Ihr wisst, die 2 Striche, die Übereinstimmen müssen, damit der ZZP stimmt.

    Wer von euch hätte ein Foto von einem gebläsegekühlten 3-Gang-Schwalbenmotor, der die Markierung hat, oder könnte mir jemand die Position auf einem Bild markieren und evtl. eine genaue Angabe machen. (z.b. ca. 3 MM unterhalb der oberen Schraube) und wer könnte mir auch ein Foto von der Markierung auf der Grundplatte machen?

    Bei meiner Grundplatte befinden sich so viele Markierungen drauf, dass ich leicht irritiert bin.

    Wäre klasse, wenn ihr mir dabei helfen könntet.

    Gruß hony

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Das ist doch Schnulli und Pfusch mit messen der Einstellkerbe.
    Das beste wäre mittels Meßuhr die Zündung richtig einstellen und dann die Kerben neu einschlagen.
    Zur Not geht es auch mit Meßschieber und dessen Tiefenmaß.
    Irgendwo kreiselt hier auch eine Anleitung rum vom einstellen der Zündung per Gradscheibe.
    Alles andere wie mit Schraubenzieher im Kerzenloch rumpeilen und ähnliches ist für mich nur ein Provisorium wenn es nun wirklich gar nicht anders geht.

    mfg Gert

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    hab heute eine ZZP-Uhr organisiert, alles eingestellt und 2 Markierungen für die Ewigkeit angebracht, doch leider will mein Vogel immer noch nicht.

    Anfangs hatte mich mit der neuen Zündung einen Wahnsinns Zündfunken. Doch nach dem ZZP-Einstellen und Kabel verlegen ist alles anders.

    Sie funkt nur noch selten und dann mittelstark.

    Ich hab nun die (Zünd-) Spule getauscht, gegen eine Alte, bei der ich sicher weiß, dass sie funktioniert. Hat auch nix gebracht, dann hab ich das Massekabel am Zylinderkopf blank gemacht, damit hier eine gute Verbindung gewährleistet ist. Das Gleiche gilt auch für die Verbindungen rechts am Rahmenrohr.

    Nun: Woran könnte es noch liegen? Unterbrecher und Kondensator sind neu und eingestellt.

    Wo ist mein schöner Zündfunken hin? Auffallend ist jedoch, dass die Lima (vordere Beleuchtung) immer vollen Saft bringt.

    Vorhin lief sie auch kurz, aber sie nahm kein Gas an und nichts, aber jetzt hab ich wohl endgültig keinen Funken mehr.

    Andere Frage: Wie wird die Zündspule befestigt? Ich kann an meiner Schraube drehen so viel ich will, sie wird einfach nicht fest. Gibts da einen Tipp, oder ne Kontermutter? Worauf ist bei der Zündspule zu achten. Maße darf sie am Rahmen nicht haben, oder?

    HILFE!! Achso.. ich habe auch org. DDR-Literatur, aber da steht nichts zu meinem Problem drinnen. Hab auch meine alte Grundplatte wieder versucht- jedoch mit gleichem Ergebnis. Tippe daher auf irgendwas mit der Zündspule, aber ich komme nicht drauf, was es sein könnte. :(

    Gruß hony :cry: :cry: :cry:

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Niemand ne Idee?

    Gruß hony

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. fehlende abe
    Von Golondrina im Forum Recht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 16:51
  2. Markierung für ZZP auf der Grundplatte?
    Von Baschteler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2004, 17:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.