+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 39

Thema: Felge zentrieren


  1. #17
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.07.2012
    Ort
    Rhein
    Beiträge
    64

    Standard

    Also ich muss mal wieder ein wenig schmunzeln, über die Empfehlungen zu den Zentrierständern.
    Die hier vorgeschlagenen sind für die Räder der Simmen alle völlig ungeeignet, weil sie für Laufräder von Fahrrädern konzipiert sind. Und bei denen ist die Achse fest am Rad! Bei den Simson-Rädern sind die Räder ohne Achse. Deshalb müssen sie z.B. in einem Auswuchbock eingespannt werden. Dann könnte es auch mit dem Zentrieren und Spannen klappen!

    Natürlich kann man sich auch aus Schwingen etwas basteln.

    Gruß Peter
    Die Achse beim Fahrrad ist aber genausowenig direkt verbunden, sondern wird auch durchgesteckt oder?
    wenn man also eine Achse mit dem richtigen Durchmesser findet, müsste das ja gehen. Dann muss die Achse nurnoch in den Ständer passen...

    Deshalb ist es glaube ich einfacher, das irgendwo machen zu lassen

  2. #18
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Ich muss den Thread nochmal ein wenig bemühen ...

    Nachdem ich heute den ganzen Tag umher gefahren bin, nur um einen Fahrrad- oder Motorradladen zu finden, bei dem ich die Felgen meiner S50B2 zentrieren lassen kann, bin ich vielleicht fündig geworden.
    Vielleicht - weil es ein Fahrradladen ist, dem das bereits weiter oben verlinkte Parktool gehört. Ich müsste ihnen nur die Räde ausbauen und den Speichenschlüssel besorgen.

    Die Aussage von Peter hat mich nun stutzig gemacht. Hat damit jmd. Erfahrung? Wird das denn nun gehen?
    Sowohl die Arme als auch die Zange vorn sollten weit genung auseinandergehen, um das Rad hineinzubekommen. Was ich nicht überprüft habe, ist die Höhe der Arme. Passt das?

    Des Weiteren:
    Kann/soll man die Räder einfach mit Steckachse auf den Ständer legen? Reicht da, wenn überhaupt, die normale Steckachse - oder braucht's evtl. die verlängerte Steckachse vom Nabentachobetrieb?
    Wie wird eigentlich das Höhenspiel gemessen? Muss ich dazu nicht auch den Radmantel abmachen?
    Was ich aus dem Tut hier im Nest nicht richtig rauslesen konnte: Wie kann ich sichergehen, dass die Nabe mittig sitzt, so dass man keinen Spurversatz hat? Lässt sich das mit dem verlinkten Parktool sicherstellen?

    Besten Dank schonmal im Voraus.


    Edit: Könntet ihr mir auch sagen, ob dieser Speichenschlüssel passt?
    Ich weiß nicht wirklich, worauf sich die Maße beziehen. M3,5 der Nippel scheint zwar das Gewinde zu sein, andere Speichenschlüssel aber, die ich fand, geben eine Weite von 5mm an. Daher die Frage: Ist der Schlüssel geeignet?
    Geändert von Ypsilon (03.08.2012 um 16:50 Uhr)

  3. #19
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Hm, ist der Thread kurzzeitig schon wieder so weit nach hinten gerutscht, dass er nicht mehr auffällt?

    Es gibt doch bestimmt jmd., der mir zu meinen Fragen zum Speichenschlüssel, dem Zentriergerät und der Frage, wie man das Rad am besten darauf legt, was sagen kann?

  4. #20
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Der Speichenschlüssel sollte nicht passen, da du für die Nippel (wie du bereits sagtest) einen Speichenschlüssel der Große 3,5 mm benötigst.
    Ganz sicher bin ich mir aber nicht.

    Bei diesem Speichenschlüssel steht innen 5,3 mm...

    Gruß
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  5. #21
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Tja, und bei Dumckes Speichenschlüssel-Angabe stehen 5mm und M3,5 ...
    Seh ich das richtig, dass M3,5 das Gewinde der Nippel ist und die 5 oder 5,3mm das Außenmaß dieser Nippel ist? Hat jmd. vllt. den Schlüssel von Dumcke und kann das Maß mit dem Messschieber messen? Oder evtl. auch die Nippel derart vermessen?

  6. #22
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    M3,5 ist ja das Gewinde der Speichen...
    Ich werde gleich mal raus gehen und das Außenmaß der Nippel messen.
    Meld mich dann wieder.

    Gruß
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  7. #23
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Außenmaß der Nippel: ca. 5,3 mm

    Du brauchst also einen solchen Schlüssel.
    Der von dir verlinkte wird dann sehr wahrscheinlich nicht funktionieren.
    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Gruß
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  8. #24
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Ja, super! Vielen Dank dafür.
    Jetzt kann ich dem Fahrradladen zumindest schonmal einen passenden Speichenschlüssel besorgen.

    Jetzt müsste ich nur noch wissen, ob es mit dem oben verlinkte Tool tatsächlich geht, die Felgen neu zu zentrieren. Und wenn es geht - ob ich das Rad dann einfach mit der Steckachse auflegen kann, oder etwas anderes brauche. Oder ob ich bspw. eine verlängerte Steckachse brauche ...
    Und, wie angesprochen, hab ich nicht ganz verstanden, wie ich sicher gehen kann, dass die Radnabe mittig in der Felge sitzt, so dass man keinen Spurversatz erhält ... Wenn ich das noch erläutert bekommen könnte, kann ich vllt. abschätzen, ob das mit dem Tool, sofern es funktioniert, auch das ordentlich eingestellt bekomme.
    Aber schließlich hat jmd. erwähnt, dass er seine Felgen beim Fahrradschuppen seines Vertrauens zentrieren lässt ... prinzipiell bin ich ja guter Hoffnung ...

  9. #25
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    wie gesagt, ich gib meine Felgen immer zu nem Fahrradladen.
    Der zentriert die mit der Orginalachse.
    Mäntel jedoch abgeziogen, da die das Erbgebnis wahrscheinlich verfälschen

    Aber der Parktool sollte auch nur das Höhenspiel der Felge messen können.
    Kann also auch mit Mantel gehen.

    Aber wenn du den Mantel abziehst, brauchst du auch kein Speichenschlüssel :)
    Gespartes Geld

    Wie man garantiert, dass die Nabe mittig sitzt ist mir nicht bekannt.

    Ich würde an deiner Stelle die Räder ausbauen die Mäntel abziehen und mit Achse zum Fahrradladen bringen.
    Der wird schon wissen wie er das zu machen hat.
    Wenn du willst, kannst du ihm ja auch sagen, dass er die Mäntel wieder aufziehen soll.
    Hat bei mir nix gekostet :-)

    Wichtig ist nur, dass du denen die Laufrichtungen der Räder markierst ( am Besten unter dem Feldgenband)...

    Gruß
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  10. #26
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Oh, vielen Dank für die Rückmeldung. :)

    Inwiefern verfälschen die Mäntel das Ergebnis? Sofern die Zange an der Felge anliegt, sollten doch die Mäntel keine Rolle spielen?
    "Aber der Parktool sollte auch nur das Höhenspiel der Felge messen können.
    Kann also auch mit Mantel gehen." ... verstehe ich gerade nicht. Die Parktool-Zentriereinheit kann doch sowohl Seiten- als auch Höhenspiel messen? Und: Wird das Höhenspiel mit Mantel bestimmt?

    Die Laufrichtung der Räder ist bei meinen Heidenauer-Mänteln von Werk aus markiert. (Irgendein Vorpfuscher hat allerdings beim Vorderrad mal gekonnt die Laufrichtung ignoriert -.- )

    Und "Originalachse" ist bei dir auch nur die kurze Steckachse, oder? Nicht die verlängerte bei Nabentachoantrieb, oder?

    Dank nochmal für die Rückmeldung.

  11. #27
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von Ypsilon Beitrag anzeigen
    Inwiefern verfälschen die Mäntel das Ergebnis? Sofern die Zange an der Felge anliegt, sollten doch die Mäntel keine Rolle spielen?
    "Aber der Parktool sollte auch nur das Höhenspiel der Felge messen können.
    Kann also auch mit Mantel gehen." ... verstehe ich gerade nicht.
    Ich wollte damit sagen, dass es auch Zentrierständer gibt, die nicht direkt am Felgenrand messen können.
    Dann würde ein aufgezogener mantel das Ergebnis verfälschen, aber der Parktool kann das.
    Darum ist egal, ob du das Rad mit oder ohne Mantel abgibst.
    Also das Höhenspiel wird direkt an der Felge gemessen.

    Der einzige Vorteil ist, wenn du den Mantel abziehst, dass man keinen Speichenschlüssel braucht.

    Zitat Zitat von Ypsilon Beitrag anzeigen
    Die Laufrichtung der Räder ist bei meinen Heidenauer-Mänteln von Werk aus markiert. (Irgendein Vorpfuscher hat allerdings beim Vorderrad mal gekonnt die Laufrichtung ignoriert -.- )
    Naklar ist die Laufrichtugn auf den Mänteln markiert, trotzdem weiß ja der Typ, der die aufzieht nicht wie er sie auf die Felge / Rad auziehen soll.
    Also auf der Felge markieren.

    Zitat Zitat von Ypsilon Beitrag anzeigen
    Und "Originalachse" ist bei dir auch nur die kurze Steckachse, oder? Nicht die verlängerte bei Nabentachoantrieb, oder?
    Jop, ich mein die normale Steckachse...

    Zitat Zitat von Ypsilon Beitrag anzeigen
    Dank nochmal für die Rückmeldung.
    Keen Ding :-)

    Gruß
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  12. #28
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Also ich muss mal wieder ein wenig schmunzeln, über die Empfehlungen zu den Zentrierständern.
    Die hier vorgeschlagenen sind für die Räder der Simmen alle völlig ungeeignet, weil sie für Laufräder von Fahrrädern konzipiert sind. Und bei denen ist die Achse fest am Rad! Bei den Simson-Rädern sind die Räder ohne Achse. Deshalb müssen sie z.B. in einem Auswuchbock eingespannt werden. Dann könnte es auch mit dem Zentrieren und Spannen klappen!
    Du kannst auch einfach eine Gewindestange M12 in der passenden Länge sowie zwei Sechskantmuttern M6 benutzen, um Dir eine Achse als Aufnahme in den Zentrierständer zu basteln. Ich mach das schon seit ungefähr 30 Laufrädern (die für die Fahrräder nicht mitgezählt) so. Ich verwende einen alten Minoura-Zentrierständer.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  13. #29
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Der einzige Vorteil ist, wenn du den Mantel abziehst, dass man keinen Speichenschlüssel braucht.
    Ich nehme an, Du ziehst die Nippel dann mit dem Schraubendreher an, oder? Die Speichen brauchen aber deutlich mehr Spannung, als man mit einem Schraubendreher erzielen kann. Von daher ist der Speichenschlüssel Pflicht.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  14. #30
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von LandCruiser Beitrag anzeigen
    Du kannst auch einfach eine Gewindestange M12 in der passenden Länge sowie zwei Sechskantmuttern M6 benutzen, um Dir eine Achse als Aufnahme in den Zentrierständer zu basteln.
    Dank auch die für die Wortmeldung.
    Gewindestange M12 - ich vermute, um die durch die Radlager zu stecken und so das gesamte Rad auf die Schwenkarme der Zentriereinheit auflegen zu können, oder? Aber was mach ich mit den M6-Muttern? o.O

  15. #31
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Entschuldigung, Tippfehler: Du brauchst 2 Muttern M12. Damit fixierst Du die Gewindestange in den Lagern der Radnabe (vorher die Gummidichtungen herausnehmen). Die Gewindestande wird damit von außen gegen die Innenringe der Radlager verschraubt, so dass die Gewindestange in den Lagern fest sitzt.

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  16. #32
    Tankentroster Avatar von Ypsilon
    Registriert seit
    15.06.2012
    Ort
    HD / MA / LU
    Beiträge
    240

    Standard

    Ok, das macht Sinn. Danke.
    Frage mich gerade allerdings, ob die M12-Gewindestange den passgenauen Außendurchmesser hat - immerhin würde doch sonst entweder das Höhenspiel der Felgen nicht einstellbar sein (weil das Rad auf der Stange aufliegt, aber noch Platz ist und das Rad entsprechend nach Anzug der Muttern vertikal eiert) oder ein Verkanten des Rads bei Versuch die Gewindestange mittig in den Radlagern auszurichten nicht auszuschließen sein, wenn man die Muttern anzieht ... oder?

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Felge zentrieren in München!!!
    Von schuricks13 im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 19:16
  2. felge zentrieren!!
    Von schuricks13 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 10:22
  3. Felge Zentrieren Genauigkeit
    Von mcflops im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 10:25
  4. Zentrieren ?
    Von Timme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 12:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.