+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Wie fest die Schrauben am Motorgehäuse anziehen (Drehmoment) ?


  1. #1
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard Wie fest die Schrauben am Motorgehäuse anziehen (Drehmoment) ?

    Hallo,

    gibt es einen bestimmten Nm-Wert, mit dem man Schrauben, die an das Alu-Druckguss-Gehäuse des Motors fest schraubt, anzieht?

    Das interessiert mich, da ich die Schrauben nicht zu locker anbringen will, aber auch nicht die Gewindebohrungen ausreissen will.

    Weiss jemand etwas darüber?

    Grüße,
    Schwalbenchris
    BLECH STATT PLASTIK!

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich bin nicht sicher, ob es hierzu konkrete Vorgaben gibt.
    Tabellen wie die folgende helfen mir bei solchen Fragen weiter, wenn ich keine Vorgaben finde aber mit dem "richtigen" Drehmoment anziehen will:
    Vorspannkr
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Danke jenson!
    Die Liste ist schon nützlich. Man müsste nur wissen, welche Festigkeitsklasse das Motorgehäuse hat. Sicher weniger als 8.8 . Das ist ja für die Stahlschrauben und Muttern, die an den Blechteilen der Simsons verbaut sind, und diese sind sehr viel härter.

    Grüße,
    Schwalbenchris
    BLECH STATT PLASTIK!

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Welche Schrauben meinst du, die für den Lichtmaschinen/Kupplungsdeckel oder die für die beiden Gehäusehälften, deine Anfrage ist etwas merkensgewürzig:
    "...Schrauben, die an das Alu-Druckguss-Gehäuse des Motors fest schraubt, anzieht?...."

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Laut Lehrvideo 7Nm

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Zitat Zitat von experimentator Beitrag anzeigen
    Welche Schrauben meinst du, die für den Lichtmaschinen/Kupplungsdeckel oder die für die beiden Gehäusehälften, .
    Hallo experimentator,
    Ich meine alle Schrauben, die an/in das Motorgehäuse geschraubt werden. Das ist ja alles Jacke wie Hose, da die Schrauben alle in das selbe Material geschraubt werden, außer die Schrauben haben einen unterschiedlichen Durchmesser.
    Oder spielt bei dem Drehmoment auch die Länge der Schrauben, bzw. die "Tiefe" des packenden Innengewindes eine Rolle?


    Zitat Zitat von Mainzer Beitrag anzeigen
    Laut Lehrvideo 7Nm
    Danke Mainzer!
    Das deckt sich mit den Angaben, die ich mal (vllt. im Schwalbennest) gelesen habe.

    Grüße,
    Schwalbenchris
    BLECH STATT PLASTIK!

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Das erscheint mir sehr wenig-ich denke bei den originalen Schlitzschrauben mit passendem (ordinären) Schraubenzieher angezogen dürfte man mit "ordentlich fest" nach Gefühl nie Probleme bekommen -mach ich immer so...könnte mir aber vorstellen, dass das mehr als 7NM sind -werde das mal nachmessen. Ich denke "gefährlicher" ist es mit Inbusschrauben und entsprechendem Werkzeug -da ist die Sorge von "zu fest" sicher eher berechtigt...
    Martin

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Die 7 Nm sind für die Gehäusespannschrauben richtig, diese sollen aber bei erkalteten Motorgehäusehälften nochmals nachgezogen werden.
    Für die Deckel habe ich keine Anzugsmomente gefunden, ich ziehe die aber auch immer nur handfest an.

    lg Gert

  9. #9
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Die Gehäusedeckel ziehen sich meiner Erfahrung nach beim fahren eher fest als lose! Gingen immer leicht rauf und dann den großen,dicken Schlitz mit Wasserpumenzange angesetzt zum lösen!
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Zitat Zitat von andi-dussel Beitrag anzeigen
    Die Gehäusedeckel ziehen sich meiner Erfahrung nach beim fahren eher fest als lose! Gingen immer leicht rauf und dann den großen,dicken Schlitz mit Wasserpumenzange angesetzt zum lösen!
    Das wäre noch die erste Schraube, die sich festrüttelt...
    Wenn das ganze vibriert, bewegt sich auch das Material unter der Schraube. Diese hat dadurch zeitweise weniger Vorspannkraft. Wenn diese Schraube sich jetzt selbstständig wieder in Richtung mehr Vorspannung (=fester) dreht, würde ich hier ganz schnell den Mund halten und das zum Patent anmelden. Du wirst reich, weil mit einem Schlag sämtliche Schraubensicherungen nicht mehr notwendig sind.
    Ich glaube eher, dass deine Schrauben festgegammelt sind.

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    man beachte dass die 7Nm für neue gewinde, die leicht geölt sind, gelten. bei alten gewinden/schrauben darf es auch ein wenig mehr sein. ich benutze fast immer inbusschrauben und stelle meinen drehmomentschlüssel auf 10Nm ein. bislang war alles dicht und nix krumm. 10Nm findet man übbrigens auch in den werkstatthandbüchern vieler anderer motoren mit aluguss gehäuse für M6.
    ..shift happens

  12. #12
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.408

    Standard

    Schraubengammelsicherung! :-)
    War ja auch nur eine Feststellung! Der Grund : Gammel,Schmutz,Wintersalz usw.
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. wie fest den kondensator anziehen
    Von El_Pedro im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 21:57
  2. DRINGEND HILFE Schrauben an den Motorhälften fest
    Von schwalbenanfaenger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 15:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.