+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: Festsitzende Schraube M53 Motorgehäuse


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard Festsitzende Schraube M53 Motorgehäuse

    Wir wollten gestern anfangen einen M53 zu regenerieren. Haben das Problem, dass wir mit der Schraube ganz unten links in der rechten Motorhälfte, auf die allseits bekannte A....lochschraube getroffen sind.
    Anscheinend hat die mal irgendwie einen mitbekommen und ist fast mit dem Gehäuse verschweißt. Prellschlage und wärme haben nichts gebracht. Schraubenkopf ist jetzt auch schon ganz gut lediert.
    Wir würden jetzt den Kopf abbohren und probieren den Motor zu trennen. Dann die restliche schraube aus dem linken Gehäuse drehen wenn die freiliegt.
    Ist das überhaupt möglich oder ist im rechten Motorgehäuse auch schon ein Gewinde was die schraube hält l?

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Meinst Du die Schraube "2" M4x60 unten links im Bild 200, auf Seite 131 im BUCH?
    Da ist das Gewinde nur in der linken Gehäusehälfte.

    Peter

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Hallo Peter.
    In meinem Buch ist die Schraube auf Seite 131 nicht eingezeichnet. Habe das mit der Frau in den Lederklamotten drauf.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Das Buch ist leider nicht DAS BUCH.
    Aber bei Schrauben, die zwei Teile zusammenhalten (pressen) sollen, kannst Du davon ausgehen, dass immer nur im zweiten (hinteren) Teil ein Gewinde ist, sonst würde das mit dem Zusammenziehen nämlich nicht funktionieren.

    Peter

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Super, also hab ich mir das falsche "Das Buch" gekauft....
    Das ärgert mich jetzt grad
    Aber ich dank dir für die schnelle Antwort.

    Foto am 01-05-2015 um 13.05.jpg

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Diese Schraube meinte ich auch.
    Dein Buch ist auch gut, DAS BUCH ist etwas umfangreicher, aber auch ~10e teurer.

    Peter

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Versuche den Kopf möglichst mittig zu Körnen und dann den Kopf abbohren.


    Gruß
    Frank

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Okay und erst mit nem kleinen Bohrer und dann nen 4er oder?

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    der 4er ist schon recht klein, evtl. 2,5 nur aufpassen das der nicht abbricht, dann hast du das nächste Problem.


    Gruß
    Frank

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    SO klein würde ich nicht anfangen. 4mm sollte das Kleinste sein. Geringe Außermittigkeit kann man dann beim Bohren mit dem größeren Bohrer noch ausgleichen.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    12.04.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    52

    Standard

    Das Problem hatte ich mit genau dieser Schraube auch: Es war tatsächlich nur der Kopf festgemockert, nach dem Ausbohren desselben ließ sich der Rest der Schraube mit Drehen mit den Fingern entfernen.

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Dito, nachdem der Kopf abgebohrt war, kam die Schraube schon mit raus

    Wir mussten den Motor spalten, weil der dritte Gang immer rausgeflogen ist. Komischerweise war eigentlich alles in Ordnung. Die Schaltgabel und die anderen Teile der Schaltung sehen noch einwandfrei aus. Wir haben alles auseinander genommen, wieder zusammengebaut und dann haben wir den Motor mal Testweise zusammengeschraubt ohne Dichtung und durchgeschaltet. Schaltet mit der Hand super und die Rastpunkte waren auch endlich mal richtig zu spüren. Keine Ahnung was da vorher im Argen lag, aber offen war der Motor definitiv schon mal, weil die Sicherungsscheibe der Mutter, die diesen Schaltbolzen hält nicht wieder richtig umgebogen wurde.
    Wir haben jetzt neue Dichtungen bestellt und wollen dann den Motor nächste Woche wieder richtig zusammenbauen.
    Müssen wir unbedingt die Lager des rechten Gehäuses neu machen? Wir haben den Motor komplett ohne Wärme und ohne Gewalt auseinander und wieder zusammenbekommen, ohne dass die Lager aus den Lagersitzen gekommen sind. Nachdem wir das Gehäuse zu Schalt-Testzwecken zusammengeschraubt haben, konnten wir die Kurbelwelle auch normal mit den Fingern drehen...
    Lager sind zwar alle bestellt, aber wir würden diese am liebsten erst beim nächsten Zerlegen neu machen, wenn auch der Zylinder und die Kupplung regeneriert wird.

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Also mal ehrlich wenn der Motor schon auf ist, dann aber Lager und Dichtringe neu machen.
    Alles andere ist in meinen Augen Blödsinn.

    Gruß
    Frank

  14. #14
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Ja du hast definitiv recht. Wir haben leider nur keine Ausdrückwerkzeug für die Kurbelwelle. Gibt's da ne Trick, diese ohne Beschädigung rauszubekommen?

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    M53 ist nicht mein Ding.
    Wenn die Ausdrückvorrichtung vom 5x1 passt, kann ich die eine leihen.

    Gruß
    Frank

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Das wäre natürlich supernett. Ich glaube allerdings nicht dass es passt. Ich recherchiere mal und wenn es passt melde ich mich. Versand würde ich natürlich bezahlen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verrostete oder festsitzende Schrauben lösen
    Von Musi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 21:39
  2. Gerücht"festsitzende gewinde heißmachen?"
    Von VincentBlueShadow im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 21:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.