+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Warum zu Fett?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von El_Luz
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    0

    Standard

    Hallo Pros,
    Hab heut nen echt bescheidenen Tag gehabt, der mit einem neuen Schwalbenproblem den Anfang nahm:

    Schwalbe springt gut an, knattert und zuckelt wie unter Choke bei warmen Motor. Fahren ist bestenfalls im 1. Gang mit Schritttempo möglich. Das ganze geraffel berappelt sich immer unter Standgas und unter Volllast geht die Kiste aus.
    Wie zu erwarten ist das Kerzenbild versifft und rußig. Soweit alles eindeutig, aber bis gestern lief die kiste eher zu mager bei hellbraunem Kerzenbild - das System (16n3_1 + UNterbrecherzündng) hab ich in der letzten Woche frisch eingestellt.

    Also hab ich heute alle mir logischen Punkte untersucht:

    Nadel in 4. Position von oben,
    Choke-klappe schliesst,
    Standgas ist gut eingestellt (Motor läuft eh am besten im Standgas)

    eine Idee wäre, dass mir die Kiste abgesoffen war und jetzt übers Kurbelgehäuse noch spritt zieht und so zu Fett läuft. bin aber ca. 20 min gefahren, was eigentlich reichen sollte um die kiste leer zu pusten. Jetzt steht das ding ohne kerze rum um noch etwas zu entgasen - ich mache mir aber keine grossen Hoffnungen.

    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir ein Bing zu kaufen, aber eigentlich sieht mein Vergaser tacko aus! Hat noch einer nen Bing für Billig?

    hoffentlich hat einer von Euch noch ne Idee!

    CU

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    237

    Standard

    Hi,

    ehe du dir einen Bing kaufst machst du mal den Vergaser ordentlich sauber, und setzt vor den selbigen einen Filter, dann müsste das wieder laufen.

    Volvodidi

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Kauft euch mal allen nen Bing und schenkt mir die ollen BVF`s !

    Habt ihr alle zu viel geld ?
    Oder keine Lust den Vergaser mal rauszuschrauben ?
    Das is doch echt kein Akt...

    naaa jaaa, wenns dann halt ein bing sein soll...

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.05.2003
    Beiträge
    78

    Standard

    also ich würd auch mal den Vergaser auseinanderschrauben und alles ordentlich durchpusten. Bei mir ging sie bis vor 2 Tagen auch bei Vollgas aus, danach lief sie wieder super. Vielleicht is auch in deinem Tank viel schmutz, der dann in den Vergaser kommt. Benzinfilter wär da wie schon vorgeschlöagen bestimmt nicht verkehrt.

    cu

    manne

  5. #5

    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    9

    Standard

    Dein Problem kenne ich gut denn auch ich habe mich mit diesem problem schon oft rumgeärgert! als erstes würde ich mal nachsehen ob der schwimmer vielleicht gehangen hat oder hängt, oder ob die benzinzulaufdüse die der schwimmer schließt vieleicht nicht mehr richtig dicht ist oder verdreckt ist und mein letzter tip wäre boch das eventuel der düsenstock eingelaufen ist oder nadel und düse garnicht zusammen passen!

    vielleicht kannst du mit meinen tips ja was anfangen ansonsten kannst du ja auch noch mal schreiben, viel glück

    mfg

    robert

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von El_Luz
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    0

    Standard

    Ersma vielen Dank...

    Generell muss ich aber sagen, dass mein Vergaser tiptop gesäubert war und ist. Gerade da der so schnell auszubauen ist nehm ich mir den immer als erstes vor.

    Nun zur Lösung:
    ich war wohl beim letzten Zusammenbau zu zärtlich und so hat sich eine Schraube gelöst und purzelte lustig in der Schwimmerkammer rum!
    Asche auf mein Haupt!
    Bing ist aber schon bestellt, da mein 'Sparvergaser' zu sparsam ist und bei mir nie eine hinreichend fette Einstellung möglich macht.

    Ich weiss, dass der prinzipiell funzt, letztes Jahr lief mein Geraffel auch wie ne eins, aber Momentan schraub ich jeden tag rum und es will nicht richtig!

    Um die letzten Sonnentage voll zu nutzen ist mir die Ausgabe von 59 Euro echt den Versuch wert!

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Braveheart
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Ascheberg
    Beiträge
    506

    Standard

    Das Problem hatte ich am Montag auch. Samstag hatte ich die Zündung neu eingestellt und den Kondensator gewechselt und dann ordentlich probegefahren. Alles lief super. Montagmorgen wollte ich zur Arbeit, komme nur ca. 1 km, ab da kein Vollgas mehr möglich, drohte laufend abzusaufen, Leerlauf okay, Höchstgeschwindigkeit max. 10 km/h ruckeln, schuckeln. Also zurück und Trabi angeworfen. Nachmittags dann nachgeschaut und auf Vergaser getippt. Also Vergaser saubergemacht, Schwimmerstand eingestellt, alles was dazugehört.
    Dann erwartungsfroh angetreten, sprang an, Leerlauf gut, ansonsten wie morgens...X(
    Was jetzt? ?( Also Lichtmaschinendeckel runter, Zündungseinstellung war gut, also Polrad ab und mal genau geschaut. Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen:

    Der neue Kondensator war im Durchmesser minimal zu klein und hatte keinen ordentlichen Massekontakt zum Gehäuse.

    Was tun? Mit einer Zange ganz leicht deformiert und wieder eingebaut und siehe da, alles funzte wieder wie es sollte, und das jetzt schon seit fast 250 km.

    Vielleicht liegt es an deinem Kondensator, probiere das mal aus.

    Gruß
    Braveheart aus Ascheberg

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Ich hab leider das selbe Problem bei meinem frisch lackierten Star (http://sasky.de/images/100_0496.JPG) seit ein paar Tagen..

    Vergaser habe ich schon tausend Mal gereinigt, Zuendung ist top eingestellt, Kondensator habe ich getauscht und alle Kabel fuer die Zuendung neu gezogen. Auch die Kerze und der Stecker sind getauscht.

    Ich tippe nur noch auf die Schwimmer-Einstellung.
    Kennt jemand ein paar technische Daten, wie der Schwimmer eingestellt werden muss? Eventuell haengt der einfach zu hoch oder zu tief oder was auch immer.. *im Moment hilflos*

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Patrick:
    Ich tippe nur noch auf die Schwimmer-Einstellung.
    Kennt jemand ein paar technische Daten, wie der Schwimmer eingestellt werden muss?
    http://home.arcor.de/profsimmi/simson/vergaser.htm


    MfG
    Ralf

  10. #10
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Hiho El Luz,

    welche Schraube war´s denn nu? War´s ne Düse oder gleich die komplette Hauptdüse? Ich kenne da inna Wedemark son Freak der ist im Vergaserputzen ein Gott, leider vergisst er manchmal die Hauptdüse richtig fest zu ziehen.... das wirkt sich gar nicht gut auf das Laufverhalten aus...., Aber putzen kann der Du, man der glänzte wie Hulle!

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss vom kleinen bösen Mann

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Was es jetzt bei mir genau war, weiss ich nicht. Ich habe einfach nochmal den Schwimmer neu eingestellt und auch die Zuendung.

    Dann lief er soweit ganz gut, bis auf ein paar Feinheiten an der Zuendung, die ich darauf sofort behoben habe.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. zu fett
    Von Stryker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 10:57
  2. zu fett?
    Von DaWichtel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 10:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.