+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 45

Thema: Fortführung der Philosophie des ominösen Zündwinkels


  1. #17
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    TO, da befinden wir uns doch auf einem ganz guten weg. deine zeichnung erscheint mir sinnvoll und deine formel ist absolut richtig. ärgerlich ist, dass ich dieselbe formel (mal wieder anders hergeleitet aber egal) heute mittag in einer freistunde ebenfalls gefunden und dasselbe ergebnis erhalten hab :wink:

    herzlichen glückwunsch dazu also!

    aber ich habe nochwas feines. in der simson-ag des heutigen tages hab ich mir eine gehäusehälfte mitgenommen, deren zylinderbohrung ich noch nicht ausdrehen lassen hab

    hier mal das bild:

    auch für einen blinden mit krückstock deutlich zu erkennen ist die laufbuchsenbohrung versetzt zu den lagersitzen. es ist also wirklich eine deachsierung der kurbelwelle vorhanden. einen kolben habe ich heute mal ausgemessen, dort ist KEINE deachsierung. der pfeil nach vorn ist also nur nötig, damit die kolbenringe mit den stößen nicht über die überströmer gleiten.

    das gehäuse kann ich mangels messwerkzeugen nur provisorisch messen. da komme ich je nach messung auf irgendwas zwischen 2 und 3mm. für unsere belange noch nicht genau genug. also hier ein weiterer aufruf an die menschen mit den passenden aufzeichnungen:

    WIE WEIT IST DIE KURBELWELLE BEIM M541 DEACHSIERT????

    gruß sirko

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, da freu ich mich doch, dass ich was aus der Sherlock Holmes-Lektüre gelernt habe, auch wenn´s schon lange her ist . War mir damals nicht bewusst, dass so was sogar üblich ist. Da ich mit konstruktionstechnischen Details nicht dienen kann, will ich wenigstens bei der deutschen Sprache mithelfen: Es heißt "Desachsierung", und bei Wikipedia steht unter Kolben was von üblichen 1-1,5 mm im KfZ-Bereich, allerdings am Kolbenbolzen.

  3. #19
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1
    ...Da ich mit konstruktionstechnischen Details nicht dienen kann, will ich wenigstens bei der deutschen Sprache mithelfen: Es heißt "Desachsierung".
    Dachsanierung schreibt man aber anders ... :wink:

  4. #20
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    aber ich habe noch was feines. in der simson-ag des heutigen tages hab ich mir eine gehäusehälfte mitgenommen, deren Zylinderbohrung ich noch nicht ausdrehen lassen hab
    Wo lässt du die Gehäusehälften ausdrehen? Wäre ja interessant zu wissen, ob bei den bearbeiteten Hälften das gleiche Phänomen auftaucht! Ein gewerbsmäßiger Tuner mit vernünftigem Background sollte ja über dieses Thema Bescheid wissen. Obwohl ich auf deinem Bildchen auch nix erkennen kann, evtl. auch deswegen, weil die gezogenen Linien nicht exakt an den Lagersitzen sitzen!

    Gruß Matze, dem eure Berechnungen an sich dermaßen am A....... vorbeigehen... :wink:

  5. #21
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Wo lässt du die Gehäusehälften ausdrehen? Wäre ja interessant zu wissen, ob bei den bearbeiteten Hälften das gleiche Phänomen auftaucht! Ein gewerbsmäßiger Tuner mit vernünftigem Background sollte ja über dieses Thema Bescheid wissen.
    na das passt ja gut. ich habe vor wenigen minuten mein telefonat mit unserem AG-sponsor beendet (reichtuning). laut seinen erklärungen ist die originale kurbelwelle deshalb deachsiert, damit die kurbelwellenlager im OT nicht so sehr belastet werden, wenn es zur zündung kommt. außerdem soll es dadurch zu einem drehmomentanstieg kommen.
    meine gehäuse lasse ich immer beim feinmechaniker nebenan ausdrehen. der interessiert sich aber kein stück für irgendwelche desachsierungen. ich sag ihm: dreh da und dort so tief und in dem durchmesser aus und er macht das

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Obwohl ich auf deinem Bildchen auch nix erkennen kann, evtl. auch deswegen, weil die gezogenen Linien nicht exakt an den Lagersitzen sitzen!

    Gruß Matze, dem eure Berechnungen an sich dermaßen am A....... vorbeigehen... :wink:
    na matze... du missverstehst meine linien. die linien beginnen exakt an den kanten der zylinderbohrung. dass sie nicht exakt die lagersitze treffen soll ja gerade die desachsierung verdeutlichen

    es grüßt der dachsanierer sirko

  6. #22
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    meine gehäuse lasse ich immer beim feinmechaniker nebenan ausdrehen. der interessiert sich aber kein stück für irgendwelche desachsierungen. ich sag ihm: dreh da und dort so tief und in dem durchmesser aus und er macht das
    Also kann man davon ausgehen, das deine Gehäusehälften nicht nach deiner "neuen" Erkenntnis gefertigt sind, da du ja keine genauen Maße der Desachsierung hast!?!?!?!
    Und Reichtuning kann auch nicht mehr zum ZZP sagen?
    http://www.kfz-tech.de/Desachsierung.htm

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Na wenn die Gehäusebohrung größer gemacht wird, dann richtet man sich ja normalerweise nach der vorhandenen und nimmt von ihr die Mitte, von daher ist eine Kenntnis der Desachsierung nicht erforderlich.

  8. #24
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo

    Also kann man davon ausgehen, das deine Gehäusehälften nicht nach deiner "neuen" Erkenntnis gefertigt sind, da du ja keine genauen Maße der Desachsierung hast!?!?!?!
    Und Reichtuning kann auch nicht mehr zum ZZP sagen?
    http://www.kfz-tech.de/Desachsierung.htm
    ich kann deine intention hinter deiner frage nicht finden. wenn eine gehäusebohrung vergrößert wird, dann wird das im allgemeinen nicht außermittig gemacht. sprich die etwas größere bohrung hat ihren kolbenmittelpunkt an derselben stelle wie die originale, so wie torsten es über mir schon sagte. meine gehäusebohrungen, meine rennstreckenprobleme und mein eventuelles tuning...das soll nicht thema sein.

    wichtiger ist mir die frage, ob sich durch meine "neue erkenntnis" eventuelle steuerzeiten oder eben der zündzeitpunkt ändern. und genau zu diesem thema habe ich diesen beitrag eröffnet. meine vermutung und reichs aussage decken sich, als dass es in dem gesamten "echten steuerdiagramm" nur abweichungen von maximal 0,3° ausgehend vom "echten OT"geben wird, der wie schon berechnet etwa 1,1° neben der obersten position des unteren pleuels ist. an der passenden formel, die das genau ausrechnet arbeite ich noch.

    TO scheint ja auf dem gleichen weg zu sein wie ich. ich bin gespannt auf die ergebnisse.
    gruß sirko

  9. #25
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    wichtiger ist mir die frage, ob sich durch meine "neue erkenntnis" eventuelle steuerzeiten oder eben der zündzeitpunkt ändern
    Eben darum ging es mir nur! Ich kann diese ganze Faselei trotzdem kaum nachvollziehen! Und da muss eben noch einmal auf das unschöne Wort Tuning zu sprechen kommen.
    Tuning lebt vom testen, fahren, probieren und erfahren. Sollte es also nicht möglich sein, den ZZP durch Testfahrten zu perfektionieren? Einem Otto-Normal-Simson-Fahrer gehen diese Berechnungen doch meilenweit am Allerwertesten vorbei. Bislang haben der vom Werk angegebene ZZP immer zum Erfolg bzw. prima laufenden Betrieb der Simmen verholfen. Ich meine, ich will eure Euphorie in keinster Weise beeinträchtigen, aber wozu führt das? Erinnert mich ein wenig an unseren seit längerem verschollenen Intellektuellen-User Namens shanty. Auch der wollte das Rad mehrmals neu erfinden, obwohl es keinen zu interessieren schien!

    Aber man könnte ja zum Beispiel ein Buch darüber verfassen... :wink:

    Na ja, getreu dem Motto:

    Fährst du schon, oder rechnest du noch?


    Werd´ mich an dieser Stelle brav aus der Diskussion ausklinken...

  10. #26
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    ... Ich kann diese ganze Faselei trotzdem kaum nachvollziehen!...
    ...aber das unsere gesamte Weltwirtschaft von Menschen lebt, die Den Dingen auf den Grund gehen, weißt Du ?

    Ich für meinen Teil habe in diesem neuen Fred bspw. erstmalig etwas von De(s)achsierung gehört und sogar verstanden, warum man das macht oder sogar machen muß.

    Nenn' es "Erweiterung des Horizontes" oder "Weiterbildung" oder "Wissen mehren"...

    ...aber niemals "nutzlos" !

    Gruß Harald

  11. #27
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Na du weißt doch ... die alten Vergaser sind besser als die neuen, Elektronik ist Teufelszeug, früher war alles besser und alle Erfindungen sind bereits gemacht. Wozu also denken?

  12. #28
    Glühbirnenwechsler Avatar von HorstMüller
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von net-harry
    ...aber das unsere gesamte Weltwirtschaft von Menschen lebt, die Den Dingen auf den Grund gehen, weißt Du ?
    Ich dachte immer, die Weltwirtschaft lebt davon, daß der überwiegende Teil der Menschheit gedankenlos konsumiert ...

    Ansonsten: Weiterdenken!!!

  13. #29
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von HorstMüller
    ...daß der überwiegende Teil der Menschheit gedankenlos konsumiert ...
    Dann meine ich den unterwiegenden Teil der Menschheit....

  14. #30
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Eben darum ging es mir nur! Ich kann diese ganze Faselei trotzdem kaum nachvollziehen!
    Dazu zwingt dich auch keiner.
    Zitat Zitat von Gonzzo
    Und da muss eben noch einmal auf das unschöne Wort Tuning zu sprechen kommen.
    Tuning lebt vom testen, fahren, probieren und erfahren. Sollte es also nicht möglich sein, den ZZP durch Testfahrten zu perfektionieren?
    Was hat denn die ganze Sache mit Tuning zu tun?
    Zitat Zitat von Gonzzo
    Einem Otto-Normal-Simson-Fahrer gehen diese Berechnungen doch meilenweit am Allerwertesten vorbei. Bislang haben der vom Werk angegebene ZZP immer zum Erfolg bzw. prima laufenden Betrieb der Simmen verholfen.
    Das dürfen die Berechnungen auch, einem am Allerwertesten vorbei gehen, geht mir bei vielen Dingen, denen ich täglich begegne ähnlich - gut dann halt ich mich halt raus und gut.
    Zitat Zitat von Gonzzo
    Ich meine, ich will eure Euphorie in keinster Weise beeinträchtigen, aber wozu führt das? Erinnert mich ein wenig an unseren seit längerem verschollenen Intellektuellen-User Namens shanty. Auch der wollte das Rad mehrmals neu erfinden, obwohl es keinen zu interessieren schien!
    Es führt dazu ein Stück Technik weiter bzw. besser zu verstehen und vlt. die Diskrepanz im Steuerdiagramm zu klären (ja uns ist allen klar, dass das mit dem praktischen Betrieb der Motoren nix zu tun hat..). Dass es keinen interessiert halte ich für ein Gerücht.
    Zitat Zitat von Gonzzo
    Werd´ mich an dieser Stelle brav aus der Diskussion ausklinken...
    Das glaube ich nicht, dazu kenn ich genügend deiner Beiträge, stören würde es sicher nicht, da es dir ja eh am Hinterteil vorbei geht...

  15. #31
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Darf ich noch etwas zu dieser kaum nachvollziehbaren Faselei hinzufügen? Danke.

    Also: Wie habe ich den Zündwinkel bei desachsierter Kurbelwelle berechnet?

    Im Bild unten interessiert mich ja der "Winkel" im Dreieck ABC.

    D ist die Desachsierung. P Ist Pleuel. rK ist Radius der Kurbelwelle (hier bewußt nicht halber Hub genannt).

    Wenn ich den Winkel wissen will, muss ich alle drei Seiten des Dreiecks ABC kennen. Ich kenne aber erst mal nur zwei davon, nämlich die Pleuellänge P und Radius der Kurbelwelle rK. Strecke AC muss ich mir irgendwie berechnen.

    Da muss ich einen Umweg über das Dreieck ADE machen, von dem kenne ich zwei Seiten und den rechten Winkel. Damit komme ich an die Länge der Strecke AE (107,02mm). Wenn ich davon die Vorzündung von 1,8mm abziehe, komme ich auf die Länge der Strecke AF (105,22mm).

    Das ist wunderbar, denn das Dreieck ACF hat wiederum einen rechten Winkel und ich kann die Länge der Strecke AC (105,24mm) ermitteln.

    Somit kenne ich alle drei Seiten des Dreiecks ABC und kriege damit den Winkel raus: 20,6°

    Alles klar?
    Angehängte Grafiken

  16. #32
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von TO
    Bei Desachsierung der Kurbelwelle um 2mm vergrößert sich der Hub um sensationelle 0,027mm:
    Der Hub verkleinert sich doch bei Dasachsierung?

    mfg

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Philosophie des Zündwinkels
    Von net-harry im Forum Technik und Simson
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 14:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.