+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Frage zu BVF 16N1-8 Vergaser


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    42

    Standard Frage zu BVF 16N1-8 Vergaser

    Moin Moin zusammen,

    Ich möchte meinen Vergaser neu Bedüsen JEDOCH finde ich meinen Vergaser in keinem Shop.... Jeder der die gleiche Bezeichnung wie meiner ist hat aber total anderst aufgebaut.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen um genau zu klären was für ein Vergaser meiner ist.

    Ich habe eine Abbildung im Internet gefunden wie mein Vergaser aussieht und werde sie als Anhang dazulegen.

    Fahre eine Simson S50 B2

    MfG
    Einherjer
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Ähm ich versteh nich ganz. Haste n 16N1-8 oder nicht? Mach doch mal n Foto von DEINEM Vergaser. Welches Gefährt fährste denn überhaupt?

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Erwischt!
    Du bekommst die Rute . Weswegen? Lies mal hier.

    Aber einmal noch will ich gnädig sein:
    HD 72, ND 215, TLN: 2A521, LLD 35, SD 50

    Das hättest Du alles im Buch vom Erhard Werner "Simson Ratgeber S50, S51, ...." auf Seite 259 nachlesen können, wenn Du Dir vom Weihnachtsmann das Buch gewüscht hättest, wie von mir empfohlen. Als mecker nicht, wenn's jetzt ordentlich mit der Rute gibt!

    Alternativ hätte Dir auch der eine oder andere Blick ins Wiki helfen können.

    Peter

    Nachsatz: Wer lesen kann und es auch tut, ist klar im Vorteil.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    42

    Standard

    Also mein Vergaser sieht aus wie der Oben. Ich schaute in einigen Shops (möchte keine Werbung machen) da sehen die Vergaser des gleichen Typs (16N1-8) total anderst aus als meiner.

    Ich glaube ihr versteht mein Problem nicht oder ich steh auf der Leitung. Ich weiß ja nicht einmal ob ich wirklich so einen Vergaser habe. Meiner sieht ja ANDERST aus....



    Hier nun einer aus einem Shop

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Kommt öfter vor, das Onlineshops verschiedene Düsensets unter gleichen Bildern eines Vergasertypes anbieten, als Beispiel quasi!
    Aber schau hier:
    16N1-8 von www.a-k-f.de
    dazu die Düsen:
    Vergaser Reparaturset 16N1-8

    16N1-8 von www.dumcke.de
    Passendes Düsenset:
    Düsenkit Vergaser 16N1-8
    und
    Reparaturset Teillastnadel 09
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    42

    Standard

    Nein das mein ich doch garnicht :( guckt euch mein Erstes Bild an und dann das 2te was ich reingestellt habe. Die Leerlaufluft-Regulierschraube ist in einem total anderen "Design" in meinem Vergaser is kein Gehäuse um die Leerlaufluft-Regulierschraube wobei im 2ten Bild ein Gehäuse darum ist. Durch diesen Unterschied bekomme ich kein Passendes Set. Nun die Frage ist mein Vergaser zu alt ODER ist es ein Anderer Vergaser der fälschlich als 16N1-8 beschrieben wird ?

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Wenn 16N1-8 drauf steht, isses auch einer. Zumindest vom Gehäuse her. Hol dir das passende Düsenkit Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Vergaserdsen Dsenkit Vergaser 16N1-8 13924-00S und gut is. Oder versteh ich die Problematik jetzt nich???

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Es gibt durchaus verschiedene Varianten bei der Gemischschraube. Ich denke,die Nachbaugaser werden da alle gleich gefertigt.
    Die Funktion bleibt aber dabei gleich.
    Hinterhofbastler :-D

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Die Vergaser wurden an der Gemischschraube umgestaltet, weil seit ca. 1986 diese Schraube verplombbar sein muss (die Abgasgesetze).

    Die andere offensichtliche Änderung ist, dass (viel früher schon, Mitte der 1970er) das einfache Überlaufloch zu einem ordentlichen Schlauchstutzen wurde.

    Ansonsten funktionieren sie identisch, der innere Aufbau ist sogar exakt identisch. Speziell beim 16N1-8 liefert MZA aber standardmäßig eine 70er Hauptdüse anstatt der früher üblichen 72er. Du wirst feststellen, dass der S50-Motor mit der 70er prima auskommt und nur nicht mehr so viel Sprit braucht.

    Wenn du die alte, große Leerlaufschraube ersetzen möchtest, musst du sie halt einzeln dazukaufen.

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von tacharo Beitrag anzeigen
    Es gibt durchaus verschiedene Varianten bei der Gemischschraube. Ich denke,die Nachbaugaser werden da alle gleich gefertigt.
    Die Funktion bleibt aber dabei gleich.
    Hi,

    da hat Tacharo recht. Die Leerlaufschraube ist ja nach Baujahr innenliegend oder aussen.

    Aber es gibt mindestens 3 verschiedene BVF Vergaser-Hersteller mit unterschiedlichen Preisen und Qualitäten.

    MfG

    Tobias

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Aber es gibt mindestens 3 verschiedene BVF Vergaser-Hersteller mit unterschiedlichen Preisen und Qualitäten.
    Dann mach doch mal bitte "Butter bei die Fische" und nennen uns Unwissenden die Unterschiede und wie/woran wir die beste Qualität erkennen können.

    Peter

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Dann mach doch mal bitte "Butter bei die Fische" und nennen uns Unwissenden die Unterschiede und wie/woran wir die beste Qualität erkennen können.

    Peter
    1. MZA
    erkennbar am MZA-Logo und Karton.
    Qualität in Ordnung. Überall BVF eingeprägt. Im Karton befindet sich eine Anleitung und Einstellhinweise.

    2. FEZ
    keine BVF-Prägung, Anstatt 16N1-x steht da FEZ 16N1-x
    Qualität in Ordnung, manchmal Späne in den Kanälen vom Fräsen.

    3. Verschiedene kleine Chinaimporteure
    keine BVF-Prägung, nur 16-1 aufgedruckt,
    Qualität auf Nachbauniveau, würde ich nicht verbauen.

    Was mich persönlich an den Vergasern ein bischen stört ist z.B. die Zinkdruckgusswanne. Die Originalen sind aus Aludruckguss.

    Für die Funktion ist das egal, aber Zinkdruckguss wird halt schneller angegriffen. Gerade in Hinsicht auf E10 könnte da problematisch werden, aber das wird sich dann zeigen.

    Auch das Putzen von den Wannen finde ich manchmal etwas aufwendiger.Mein subjektiver Eindruck ist, dass der Dreck aus der Wanne schlechter rausgeht.

    Ich persönlich bevorzuge eh vom Teilemarkt aufgearbeitete Originalvergaser, das ist meiner Meinung nach das beste. Preislich sehr erschwinglich und da stimmt dann die Qualität 100%.


    MfG

    Tobias

  13. #13
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ein Blick in "Dummschwätzers Privatarchiv" hat ergeben, dass Simson ab April 1976 die Vergasergehäuse aus Standardisierungsgründen nur noch einheitlich in der neuen Form hergestellt hat, mit Anschlußnippel für einen 20cm langem Entlüftungsschlauch und anderer Leerlaufgemischschraube.
    Funktionell ergaben sich daraus aber keine Unterschiede.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Was ist den 1976 an der Leerlaufschraube geändert worden? Die mir bekannten 16N1 "original DDR" bis einschließlich 1985 hatten immer noch die große Schraube, die versenkte gibt's beim N3 ab Start und bei den N1 kenne ich sie nur von Nachproduktionen.

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Was ist den 1976 an der Leerlaufschraube geändert worden? Die mir bekannten 16N1 "original DDR" bis einschließlich 1985 hatten immer noch die große Schraube, die versenkte gibt's beim N3 ab Start und bei den N1 kenne ich sie nur von Nachproduktionen.
    Genau das meint Dummi. Es gibt auch N1 mit der versenkten Schraube....

    MfG

    Tobias

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Ich bin mir ziemlich sicher auch eine versenkte Schraube an meinem N1-11 zu haben. Und der wurde nach meiner Kenntnis 1984 mit meiner S51 ausgeliefert.
    Morgen schau ich mal nach.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe S, KR 51/1 S; Bj 1976; Vergaser 16N1-6 oder 16N1-5
    Von Dublin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 10:56
  2. Vergaser Frage 16N1-8
    Von Chrischan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 17:12
  3. ganz kurze frage zum vergaser 16N1-5
    Von nailen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 17:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.