+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 32 von 32

Thema: Frage zur Flanschdichtung bei Kr 51/2e


  1. #17
    Schwarzfahrer Avatar von bangerff
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    münster
    Beiträge
    20

    Standard

    also ich probier mal irgendein papier aus...

  2. #18
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von bangerff
    also ich probier mal irgendein papier aus...
    Also will hier nicht den schlauen markieren, aber nimm den empfolenen Cartoon, wie gesagt, einfaches papier wird unter Umständen die evtl. vorhandenen Unebenheiten deines Vergaserflanschen nicht ausgleichen können, womöglich zieht sie dann Nebenluft...
    Und klar, für thermische Isolierung ist die dicke Dichtung ersonnen worden....

  3. #19
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Zitat Zitat von bangerff
    also ich probier mal irgendein papier aus...
    Also will hier nicht den schlauen markieren, aber nimm den empfolenen Cartoon,
    Woher nehmen heute abend? Wird nicht gehen und wenn kein Händler vor Ort, hilft nur bestellen. Deshalb wird wohl keiner seine Karre eine Woche still legen. Notfalls gehts auch ohne die Dichtung weiter, um den Vergaserflansch wird mehr Wind gemacht, als die Sache wert ist.

  4. #20
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Tipp vom Profi:
    Nimm dir einen Tetrapak (Milchtüte) und schneide dir daraus deine Vergaserflanschdichtung.
    Alles dicht, alles super!

    Frag ruhig, sollst ja was lernen! :)

  5. #21
    Schwarzfahrer Avatar von bangerff
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    münster
    Beiträge
    20

    Standard

    tetrapack! ok ich werds mit tetrapack versuchen! dann bleiben auch die vitamine im sprit!

  6. #22
    xberg
    Gast

    Standard

    Hi, ich suche hier auch gerade nach der richtigen Antwort bezüglich der Dichtungskombination. Beim Treff heute Abend sagt auch jeder was anderes und ich finde keine Lösung, die original ist, weil ich auch kein Buch zur Hand habe.

    Modell: KR51/2 E

    @Schrauberwelt: Du sagst doch, dass die rote für die neuen Modelle wäre. Meinst Du damit dann NUR eine rote oder die ROTE + PLASTE + ROTE?

    Bei mir war nur die eine rote verbaut aber ich stelle fest, dass der Vergaser bei diesem warmem Wetter nun auch superwarm wird. Eventuell ist das auch die Ursache für meine Gasprobleme, die ich seit heute (erster heißer Tag) habe.

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    jup, egal was du für 'ne Kombi nimmst, es ist immer Dichtung , Distanzstück, Dichtung, bei so warmen Wetter solltest du evtl. drüber nachdenken die dicken Dichtungen und die dicke Plastik zu nehmen, damit erreichst du ordentlich Abstand, dürfte dann 'ne Menge bringen wenn du jetzt schon Probleme mit heißem Sprit hast

  8. #24
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo und entschuldigung dass ich mal wieder so einen alten thread ausgrabe.

    Meine KR51/1 Baujahr 1978 hat als Distanzstück (zwischen Zylinderkopf und Vergaser) so ein rot-braunes Plasteteil (Bakelit?) mit einer Stärke von 4mm.
    Kommen da auch bloß die "normalen" Papierdichtungen davor und dahinter?
    Sorry ich kannte bisher nur die Kombi Papierdichtung-etwas stärkere Pappdichtung-Papierdichtung. Und dadurch das dieses Plasteteil 4mm dick ist, ist es eine ganz schöne Fummelei den Vergaser an den Stehbolzen vorbei auszubauen (das möcht ich nicht im Dunkeln am Straßenrand machen). Wäre es auch möglich anstatt des 4mm dicken Plasteteils eine Pappdichtung zu verbauen?

    Danke

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    191

    Standard

    Originool war da ne plastik scheibe zwischen 2 dünnen pappteilen drinn...dann zwischen dem Alu schnüffelstück und dem Zyli nochmal ne etwas dickere pappdichtung.

  10. #26
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Das dicke rote Kunststoffteil ist ein Isolierflansch, der die Hitze des Zylinders vom Vergaser fernhalten soll. Der muß also unbedingt dazwischen bleiben, wenn dir nicht der Sprit im Vergaser kochen soll. Vor und hinter dieser Isolierplatte ist dann nur jeweils eine normale dünne Papierdichtung.

  11. #27
    Flugschüler Avatar von bossi-v901
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kleve/Kranenburg
    Beiträge
    313

    Standard

    Hallo,

    Habe bei Tuabert einen Dichtungssatz für eine KR51/2 bestellt, in diesem Dichtungsatz war aber nur eine dicke und eine dünne Dichtung, wie wird diese nun verbaut ?

    mfg

  12. #28
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich würde spontan sagen, da fehlt eine Papierdichtung.

  13. #29
    Flugschüler Avatar von bossi-v901
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kleve/Kranenburg
    Beiträge
    313

    Standard

    Auf der Internetseite ist aber auf dem Foto auch nur eine Papierdichtung abgebildet !

    mfg

  14. #30
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    AHA, danke das das dicke Plasteteil zur besseren Isolierung ist hab ich mir schon gedacht. Nur in den Onlineshops hab ich so ein Teil noch nicht gesehen, da hab ich bisher nur Pappdichtungen und das "richtig" rote Dichtungsstück in verschiedenen Stärken gesehen.


    OFF TOPIC: Ich hoffe mal nicht im Dunkeln an der Landstraße den Vergaser ausbauen zu müssen. Ich hatte gerade auf der Autobahn eine Begegnung der dritten Art. Ich war gerade recht zügig (mit dem Auto) auf der Autobahn im Feierabendverkehr unterwegs, da war plötzlich so ein 45KMH Leichtauto vor mir - puh damit hatte ich auf der Autobahn nicht gerechnet. Naja was ich damit ausdrücken will: MACHT DAS NICHT MIT DER SIMME! Das Teil hatte im Vergleich zur Schwalbe fast Flutlicht, aber mir ist es ziemlich spät aufgefallen noch dazu der Geschwingigkeitsunterschied... Also ich komm bestimmt nicht mehr auf die Idee mit der Schwalbe auf die Autobahn (bzw. Schnellstraße). Vielleicht hat sich der Gesetzgeber dochwas dabei gedacht.

  15. #31
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Der dicke Isolierflansch wird nicht mehr produziert. Als Ersatz dafür kannst du auch zwei rote Fiberdichtungen vom S51 nehmen. Zwei deshalb, weil die nur etwa ein Drittel so dick sind wie der ursprüngliche Isolierflansch. Außerdem solltest du dann noch je eine dünne Papierdichtung davor, dahinter und eine dazwischen machen, um eventueller Nebenluft jegliche Chance zu nehmen.


  16. #32
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    35260 Stadallendorf
    Beiträge
    42

    Standard

    Danke für den Tipp. Aber ich habe noch den original dicken Flansch (wollte den nur aus "Bequemlichkeit" gegen etwas dünneres leichter zu montierendes ersetzen-> ist aber keine gute Idee!). Ich denke mal der Tip könnte trotzdem einigen weiterhelfen.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Welche Flanschdichtung??
    Von CCMücke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.07.2013, 11:52
  2. Flanschdichtung Habicht
    Von Macke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 22:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.