+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Frage zum Gebläsegekühlten Motor m53


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard Frage zum Gebläsegekühlten Motor m53

    Habe heute meinen Star so gut wie fertig bekommen.Motor eingebaut und benzin in den Tank.
    Wollte nur mal sehen ob er anspringt.Das tat er dann auch beim ersten kicken.
    Lief super im Standgas.
    Habe aber noch kein Getriebeöl eingefüllt,weil wollte nur erstmal das anspringen testen.
    Mir ist nur aufgefallen das beim schieben mit eingelegten Gang ein kräftiges kontinuierliches Klack Klack Klack kommt.Es wird schnelle (das Klacken)wenn ich sie schneller schiebe.Die Kette ist es nicht weil sie im Leerlauf beim schieben nicht diese Geräusche macht.Könnte es an dem fehlenden Getriebeöl liegen oder hat mein Getriebe ein weg?


    Grüße midi

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard Re: Frage zum Gebläsegekühlten Motor m53

    Zitat Zitat von midi
    Könnte es an dem fehlenden Getriebeöl liegen oder hat mein

    Grüße midi
    ja, dadurch gehen auch die kurbelwellelager kaputt, da die beim m53 ,vom getriebeöl geschmiert werden...


    ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Also sollte ich erstmal Getriebeöl einfüllen um zu sehen ob das Geräusch weggeht?
    Oder wäre es sinnlos weil das Klacken schon da ist?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Füll Öl auf. Hiffe das dein Motor nicht zu sehr schaden genommen hat und höre dann mal...

    Man man man ohne Öl Motor anmachen

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    194

    Standard

    rofl ohne öl iss nie gut stell dir vor du fällst auf der strasse hin ohne klamotten an glaub des bekommt dir auch net so gut deshalb immer öl und denn erst kicken

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Füll Öl auf. Hiffe das dein Motor nicht zu sehr schaden genommen hat und höre dann mal...

    Man man man ohne Öl Motor anmachen
    jo...

    selbst wenn du nur im lerlauf laufen lässt, bewegt sich im getribe sehr viel...ohne öl^^->nix gut!


    ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ja bis auf die ANtriebswelle bewegt sich alles.

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Als Motor-Unerfahrener hänge ich mich hier mal dran...

    Thema: Zylinder eines M53 aus 'nem STAR soll geschliffen + neuer Kolben/Kolbenringe verbaut werden.

    Frage: Sollte/kann/muß man das Kolbenbolzenlager mit wechseln ? Nimmt man wieder ein Gleitlager oder passt da auch ein (spezielles ?) Nadellager rein ?

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Höchstens ne neue Gleitlagerbuchse. Wenn die aber nicht beschädigt ist kannste sie erstmal weiterfahren

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    harry, wechsele die kurbelwelle, dann kannst du ein nadellager fahren...somit auch 1:50


    ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ob 1:50 oder 1:33 ist doch letztlich völlig Wurscht (mir jedenfalls). Außerdem wird's mit 1:33 in Deutschland wärmer

    Harry, mach so wie Schadowrun sagt.
    Wenn die Gleitbuchse des Kolbenbolzens noch gut ist, dann fahr sie weiter. Eventuell kannst du einen neuen Kolbenbolzen verbauen, falls der alte irgendwie eingelaufen oder verschlissen sein sollte. Manchmal ist der beim neuen Kolben mit dabei. Kostet aber auch nicht viel beim Händler.
    Wenn die Bronzebuchse im Pleuelauge ausgeleiert ist, dann laß dir eine neues drehen und sie auswechseln. Sowas sollte aber besser nur einer machen, der sich damit auskennt.

    Ein Nadellager kannst du in diese Kurbelwelle mit der Bronzebuchse leider nicht einbauen. Dafür ist das Pleuelauge zu klein und das Material des Pleuels an dieser Stelle nicht hart und glatt genug.

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Danke für die Info, Dummschwaetzer. Ohne Not wollte ich den Motor nicht spalten (lassen). Der Kolbenbolzen ist beim Ausschleifen des Zylinders wie der Kolben mit im Lieferumfang.

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    ...Wenn die Bronzebuchse im Pleuelauge ausgeleiert ist, dann laß dir eine neues drehen und sie auswechseln...
    Heißt das, dass man kein neues Bronzelager mehr kaufen kann ?

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Denke nicht... Eher drehen lassen...

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Harry ja, diese gabs wohl auch nur unpassig und wurden dann auf das Maß des Kolbenblozenes gebohrt.
    Und legt den Lötkolben weg, den Motor schaffst du auch alleine (grobe Einschätzung meinerseits).
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    îch versthehe nicht, warum er sich en bronzebuchse drehen lassen soll, wenn er für ein paar euro ne s50 welle als austauschteil bekommt...!?!?

    dies ind standfester und er kann 1:50 fahren...ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nein, die Bronzegleitbuchse für den Kolbenbolzen konnte man meines Wissens nie als Ersatzteil kaufen. Wenn da was an dem Ding war, dann wurde die komplette Kurbelwelle ausgetauscht und zur Regenerierung in einen Motoreninstandsetzungsbetrieb gegeben. Dort wurden die alten Bronzebuchsen mit einer Gewindespindel rausgedrückt und eine neue vom Dreher hergestellte Bronzebuchse eingezogen. Diese muß dann in zwei Ebenen ausgewinkelt und aufgerieben werden. dazu braucht man genaue Meßgeräte (Meßuhr, Taster, Meßdorne usw.) mit denen man Hundertstel Millimeter messen kann. Da sollte besser nur der Profi ran, sonst läuft der Kolbenbolzen schief und das Pleuel ist gleich wieder im Rektum.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor Frage
    Von nitsche911 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 19:28
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 16:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.