+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: FRAGE zum Habichtgetriebe


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Stephan1987
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Großschönau
    Beiträge
    54

    Standard FRAGE zum Habichtgetriebe

    Hallo.

    Da die Demontage schon ein bißchen zurück liegt und ich nicht von jeder Einzelheit Bilder gemacht habe, nun meine Fragen.

    Die Ausgleichsscheibe auf der Kupplungswelle; wie messe ich die benötigte Dicke? In der Rep.-Anleitung finde ich nichts dazu. Im Bild die Nummer 8 oben.

    Zweite Frage: Die Distanzbuchse auf der Abrtiebswelle, wie sieht die aus? Habe zwar eine, aber die ordne ich der Kupplung zu, kann aber auch sein das ich mich täusche. Nummer 19 im Bild.



    Hier die Buchse:


  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Doch das ist in der Originalanlitung beschrieben !
    Du muss das Spiel im eingebauten Zustand ausmessen .
    Toleranz 0,2-0,3 mm.
    Hier kannst Du nachlesen.
    http://www.ostmotorrad.de/simson/kkr/repkkr/#a0
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Stephan1987
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Großschönau
    Beiträge
    54

    Standard

    Tut mir leid, aber ich habe es nicht gefunden. Da steht nur Axialspiel auf das Maß ausgleichen. Aber bitte zu welchen Bezugspunkt? Oder ist der Höhenunterschied zur Abtriebswelle, bzw. dem Kickstartersegment gemeint?

    Die Buchse steckt bei mir noch auf der Getribewelle, also ist die übrige von der Kupplung.
    MZ ETZ 150; Simson S 51 B1-3, Simson S 51 B1-4, Simson SR 4-4 "Habicht"; Trabant 601 LS

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die Buchse auf deinem Foto gehört zur Kupplung.
    Die Buchse Nr. 19 auf dem Ersatzteilkatalogbild ist eine seitlich gestauchte und gehärtete Stahlbuchse, mit der das Festrad des vierten Ganges auf der Abtriebswelle festgeklemmt wird, damit dieses nicht von der Feder des Kickstartermitnehmers bei der Montage hochgedrückt wird. Außerdem dient sie als Distanzbuchse.
    Die Ausgleichsscheibe 8 wird je nach Bedarf in unterschiedlicher Stärke zwischen dem Losrad des vierten Ganges und dem kleinen Kugellager 6000 als Spielausgleich verbaut. Sie verhindert, daß das Losrad des vierten Ganges mit dem Außenring des Lagers 6000 in Kontakt kommt und daß das Losrad zuviel axiales Spiel hat. Die Stärke dieser Scheibe bewegt sich im Zehntel Millimeterbereich. Bezugspunkt für die Spieleinstellung sind die beiden Gehäusedichtflächen. Da muß man beide Seiten mittels Tiefenmaß ausmessen, ein bisschen addieren und subtrahieren und schließlich noch die Stärke der Motormitteldichtung hinzurechnen.

    Aber frag ruhig, sollst ja was lernen. :)

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Stephan1987
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Großschönau
    Beiträge
    54

    Standard

    Das ist doch mal ein Wort. Danke!
    MZ ETZ 150; Simson S 51 B1-3, Simson S 51 B1-4, Simson SR 4-4 "Habicht"; Trabant 601 LS

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 4-Gang Habichtgetriebe
    Von honyama im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 06:48
  2. Frage zu Kr 51/1 K Rahmen, neue Frage mit Bild
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 13:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.