+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Frage zu Vergaser


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    31

    Standard Frage zu Vergaser

    Ich habe folgene Frage zu zwei Vergasern. Ich besitze einen Simson Schwalbe KR51/1 baujahr 1979 und lese immer wieder bei händlern was über Vergaser Amal 16.0 Tuningvergaser für 50ccm, 60ccm oder 70ccm. blos frag ich mich immer was ist an denne anders wie mein originaler ? und was wäre wenn ich auf meinen 50ccm einen 70ccm vergauser aufschraube ?



    Danke für die Antworten.

    mfg Stoffel

  2. #2
    Flugschüler Avatar von unleash
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    327

    Standard

    Tuningvergaser -> andere Bedüsung u. oft auch anderen Durchlass (Durchmesser).

    Wenn Du den 70er Amal-Vergaser auf den 50er Motor schraubst
    -> wird der vermutlich nicht mehr so doll laufen, da er zuviel Sprit bekommt (der ist ja für mehr Hubraum ausgelegt)
    -> ist Deine ABE m.W. futsch und du fährst ohne Versicherungsschutz, selbst, wenn das Ding nur noch mit 30 und qualmend durch die Straße rollt.

    AFAIK ist nur Bing als Ersatz/Alternative möglich.

    Ich würde den originalen fahren, bisher habe ich damit die besten Erfahrungen - rennt wie die Pest und ist sparsam (SR50 bei Vollgas und guten 65-75km/h bei 2,1 Litern Verbrauch ...). Die im Osten wußten meist schon, was sie taten....

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Der Vergaser muss zum Zylinder, eigentlich zum ganzen System passen, sonst läuft das Moped gar nicht oder sehr schlecht. Wichtig ist zum einen, dass die Außmaße (Vergaserdurchlass/Zylindereinlass) zu 100% identisch sind.

    Der Simsonzylinder hat einen 16er Durchmesser am Vergaserstuzen. Der BVF-Vergaser hat einen 16er Durchlass => passt perfekt! Die Düsenbestückung muss außerdem mit dem Kraftstoff und Luftverbrauch im Einklang sein.

    Die Amalvergaser sind übrigens auch nicht so schön zum Einstellen und auch recht anfällig für Nebenluft. Außerdem sind sie nicht billig für das, was sie leisten. Zugelassen sowieso nicht.

    Fazit: Entweder den Orivergaser weiterverwenden oder bestenfalls auf Bing umsteigen. Der Bing bringt nicht mehr Leistung, ist aber wunderbar einfach zum Einstellen.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Bau den original Vergaser auf , wenn du einen anderen Vergaser aufbaust , musst du die Luftansaugmenge , Ansauganlage ändern , Pleuel Auspuff , Lager sind dafür nicht ausgelegt.
    mfg
    Deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Beim Bing muss man nichts ändern!

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    31

    Standard

    Da bleibe ich doch bei meinem normalen Vergaser die kiste rennt ja auch 65km/h auf der ebene. :)

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Moin Storm
    natürlich musst du das ändern bing ist nicht universal.
    mfg
    Deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Hi Deutz!

    Ich kann nur aus meiner eigenen Praxiserfahrung sprechen. Nachdem weder der 16 1-12, noch der 16 3-x von BVF in meiner KR51/2 einzustellen gewesen sind, habe ich einen Bing eingebaut. Ich war zufällig sehr billig an einen neuen Bingvergaser herangekommen.

    Naja, ich hab den Bing dann einfach reingekloppt. Nichts geändert! Gar nichts.

    Nun läuft die Kiste, und das schon seit 4000 Kilometern völlig problemlos! Spitzengeschwindigkeit 73 km/h. Verbrauch: ca. 3 Liter auf 100km.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    94

    Standard

    @STORM: Ging mir genauso. Reingebaut, angekickt und lief. Das einzige was mich am Bin stört ist der Flansch zum Zylinder. Hätte den lieber wie bei den BVF teilen fest am Vergaser.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    er will einen vergaser für nen 70 ccm zylinder aufbauen , richtig ,
    dann braucht er einen 19 bzw. 21 vergaser,
    der braucht wesentlich mehr luft , und das bedeutet ansauanlage ändern.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Wer will was auf nen 70 ccm Satz bauen ???

    der Fredersteller ??? Imho steht da er will nen 70 ccm Gaser auf nen 50 ccm Motor setzten...

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    da schau , er schreibt
    ........................und was wäre wenn ich auf meinen 50ccm einen 70ccm vergauser aufschraube ? .................................................. ..................
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Hatte gerade was in deinem Post falsch verstanden... Aber auch aus meinem hättest du sehen können das wir das selbe meinten

    Aber ob er was ändert oder nicht bringen wird das ganze nischt...

  14. #14
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Mann mann mann, ich glaube, wir reden irgendwie alle aneinander vorbei...

    Bei den Händlerangeboten steht für den Arreche-Vergaser wohl in der Artikelbeschreibung dabei, dass dieser für 50, 60 und für 70ccm passend wäre. Klar, kann man einen Vergaser auch für größere Hubräume passend machen. Man muss die Düsen ändern und, da gebe ich Deutz natürlich Recht, auch entsprechend am Ansaugweg und so Änderungen durchführen.

    Man kann auch bei Vergasern von BVF oder Bing sagen, sie wären für 50 bis 70ccm geeignet. Das Gehäuse bleibt gleich, nur das Innenleben muss geändert werden.

    Wenn man einen 50er Motor auf 70ccm ändern will, muss man noch viel mehr anpassen. So wie Deutz auch geschildert hat.

    Aber wer will denn überhaupt den Zylinder von 50 auf 70 ändern????

    Die Fragen vom Fredersteller waren:

    blos frag ich mich immer was ist an denne(Tuningvergaser) anders wie mein originaler ? und was wäre wenn ich auf meinen 50ccm einen 70ccm vergauser aufschraube ?

    Die Fragen wurden wohl schon beantwortet:

    1.) Der gesamte Aufbau, evtl. der Durchlass (größer). ABE erlischt.
    2.) Mit einem Gaser, der passend für einen 70ccm Zylinder bestückt ist, fährt ein 50ccm Moped beschissen, verbraucht ultraviel, lässt sich nicht einstellen, etc.

    Und ich bleibe dabei: Bing ist (mindestens) genausogut wie ein BVF-Vergaser. Und wenn Stoffel für seine Schwalbe den 17/15/1104 nimmt, braucht er rein gar nichts zu ändern. Wenn sein BVF aber läuft, hat er eigentlich überhaupt keinen Grund, über andere Vergaser nachzudenken, oder?

  15. #15
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ist die Frage immer was unzurüsten ist.

    Die normale S70 hat mit nem N1-11 die gleichen Düsen / Ansaugweg / Abgasanlage für 70 ccm als für 50 ccm

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Frage zum BVF Vergaser
    Von Starschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 21:47
  2. Vergaser Frage
    Von Dude im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 13:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.