+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 25

Thema: Fragen zu meiner Schwalbe


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard Fragen zu meiner Schwalbe

    Hi,
    ich hab mir vor einer Woche eine /1er Schwalbe von 1969 für knappe 200€ gekauft. Im Winter soll sie gründlich restauriert werden aber mir bis dahin trotzdem dienen.

    Also hier sind erstmal Bilder:





    Meint ihr, das war ein guter Kauf?
    Sie springt immer beim ersten Mal an, nur läuft sie nicht sonderlich gut. Wenn man den Motor etwas höher dreht, dann passiert oft erstmal nichts oder sie ruckelt. Ich denke mal, das liegt daran, dass sie zu wenig Sprit bekommt. Der Benzinhahn oder -filter ist undicht (sieht man gut an der Pfütze auf der Pappe, das Tropfen hört aber immer recht schnell nach dem Fahren auf), muss ich da neu kaufen oder kann ich den versuchen, abzudichten?
    Bin heute zum ersten Mal weiter als 100m gefahren, da ich weder Versicherung noch "Fläbben" hab. Danach ist mir aufgefallen, dass das Getriebe ziemlich warm wurde, ist das normal?
    Dann fährt sie noch auf Pneumant-Socken, ich denke wie werde ich noch tauschen. Sind die Heidenau K43 oder K49 zu empfehlen?

    So das war es erstmal, mir fällt aber sicher noch was ein. Danke schon mal.

    EDIT:
    Die Krümel unter der Schwalbe sind nur Dreck, der am Getriebe klebte.

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Eine Wartung und dann sollte das wieder gut sein,

    Unterbrecher neu
    Kondensator neu
    Zündung einstellen
    Vergaser reinigen und einstellen

    Die Reifen die du da vorschlägst kenn ich nicht, ich kann die K35 empfehlen

    Ach und die Schaltwippe ist von einer /1S, kann man gut bei eBay verkaufen. Mit der normalen Schaltwippe lässt sichs besser schalten....

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Warum? Der Vorbesitzer ist damit 2009 auf Arbeit gefahren, eigentlich läuft sie ja gut. Muss ich da echt was machen? Würde sich bei der Restaurierung einer 12V-Vape Zündung rentieren? Eine Batterie brauch ich ja auch noch.

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Ja eine Vape ist natürlich das Sahnestückchen, ich hab auch eine und kann sie nur empfehlen.

    Das musst jetzt du wissen aber Vergaser reinigen und einstellen wirst nicht drumkommen wenn sie schon blöd läuft, vllt liegts ja am Schwimmer... bei den Mopedfreunden-Oldenburg.de gibts du gute Anleitungen, am besten kauftst du dir das Buch

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Das Trittbrett ist auch von der S. Also das Linke. Sollte auch profitabel zu vermarkten sein.

  6. #6
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Der Benzinhahn oder -filter ist undicht
    Als schnelle Lösung: Teste ma ob die beiden Schrauben, mit denen der Hebel gehalten wird locker sind und zieh die mal nach.

    Reparaturteie gibt's zu kaufen. Am besten bei der Tanksanierung mitmachen (schon geschaut, ob Du Rost im Tank hast?)

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Laut Vorbesitzer ist etwas Rost am Tankboden, ich selbst habe noch nicht geschaut, da der Tank voll ist.

    Zur Zeit läuft sie im Leerlauf etwas unruhig, es gibt immer mal wieder Aussetzer. Probiere zur Zeit an der Vergasereinstellung rum. Könnte es auch am ZZP liegen?

    @ SimsonSebi: Was meinst du?

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Hallo Heros,

    wenn Du lange Freude an Deiner Schwalbe haben willst, dann mach zumindest eine allerhöchstgründliche Wartung.
    Dazu gehört das Reinigen von Tank, Benzinhahn, Vergaser, Auspuff, Luftfilter.
    Nachstellen und Fetten der Kette, Überprüfen und ggf. Einstellen von Vergaser und Zündung.

    All diese Arbeiten erfordern nicht mehr als das Bordwerkzeug und lassen sich mit etwas Ruhe und Zeit locker an einem Wochenende erledigen.

    Die Zündungsaussetzer können vielfache Ursachen haben:
    Zündkerze, Kerzenstecker, Zündkabel, Hochspannngsdurchführung, Kondensator, Unterbrecherkontakt und nicht zuletzt die Zündspule.

    Peter

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Zitat Zitat von Heros Beitrag anzeigen
    Laut Vorbesitzer ist etwas Rost am Tankboden, ich selbst habe noch nicht geschaut, da der Tank voll ist.

    Zur Zeit läuft sie im Leerlauf etwas unruhig, es gibt immer mal wieder Aussetzer. Probiere zur Zeit an der Vergasereinstellung rum. Könnte es auch am ZZP liegen?

    @ SimsonSebi: Was meinst du?
    Das linke Trittbrett an deiner Schwalbe ist auch von einer KR51/1S (so wie der Schalthebel auch). Zu erkennen an der Ausbuchtung die auf der Motorseite zu erkennen ist.

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Und das rechte ist original?

    Bordwerkzeug habe ich nicht, ihr meint ja bestimmt so etwas wie Polradabzieher, Abstandsmesser usw. Dass man sich so etwas zulegen müsste, war mir klar. Was haltet ihr von Dumcke.de? Ich brauch auch noch eine 15/15W-Birne für vorn.

    Welches 2-Taktöl verwendet ihr zum Mischen oder kauft ihr schon gemischt?
    Kann ich den Benzinflter sauber machen, und wenn ja, wie baue ich den ab ohne den Tank leer laufen zu lassen?

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    is ja fast alles gesagt worden... ein hinweis von mir zum Thema Reifen...
    die Vee Rubber 097 sind günstig und absolut top.

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Hallo,

    den Vergaser kannst du reinigen ohne irgendwelches "Spezialwerkzeug". Du entfernst die Gummimuffe und schraubst den Vergaser ab (2x 10er). Vorher den Gaszug und Startvergaserzug rausschrauben und den Benzinschlauch abziehen.
    Den Vergaser nimmst du nun zu deiner Werkbank und schraubst die zwei Schlitzschrauben ab und reinigst alle Düsen (siehe SuFu, Internet, Google etc.). Zum Reinigen nimmst du Bremsenreiniger und Druckluft (jedenfalls kein Draht!).
    Danach stellst du den Schwimmer ein, und baust alles zusammen.

    Benzinhahn reinigen: Benzinhahn schließen, Tank abschrauben (2x 10er) und den Wassersack abschrauben (den Plastikdeckel). Dort drin findest du einen Drahtfilter. Bremsenreiniger zum reinigen.
    Richtig gründlich reinigen kannst du den Hahn dann wenn das Benzin alle ist, oder du baust den Tank ganz raus und lagerst ihn so, dass du den Hahn abschrauben kannst ohne dass das Benzin ausläuft. Oder du fängst das Benzin auf mit einer geeigneten Schüssel, Kanister etc. Danach kannst du alle Bohrungen im Hahn gleich mit reinigen und den Tank im inneren entrosten.

    Dann Luftfilter: Dafür den Aludeckel unter dem Lenker abschrauben und den Luftfilter entnehmen. Mit Bremsenreiniger oder Benzin auswaschen und neu mit Öl benetzen und gut abtropfen lassen - fertig.

    ZZP kontrollieren: Dafür brauchst du erstmal keinen Polradabzieher. Siehe Suchfunktion. Wichtig ist, dass der Unterbrecher beim Zündzeitpunkt gerade anfängt zu öffnen (1,5 mm vor dem oberen Totpunkt), und dass der Unterbrecher an der Stelle der größten Öffnung einen Abstand von 0,4 mm hat. Sobald aber irgendwas gewechselt werden muss, brauchst du einen Polradabzieher. Und eine Messuhr bzw. OT Finder und eine Fühlerblattlehre ist auch sehr zu empfehlen :-)

    Ansonsten: Reifen wechseln wenn älter als 10 Jahre oder abgefahren, Bowdenzüge neu schmieren, Schmierfilz Unterbrecher ölen, Kette prüfen und neu spannen (wenn Glieder kaputt sind, Kette wechseln), Bremsen ggf. einstellen, Vergaser einstellen, Zündkerze tauschen, Auspuff ggf. reinigen.

    Damit müsste das Wesentliche erledigt sein und du kannst erstmal gut fahren.

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Zitat Zitat von Heros Beitrag anzeigen
    Und das rechte ist original?
    Ja, die unterscheiden sich nicht. Die "normale" KR51 und die /1S haben das Gleiche.

  14. #14
    Tankentroster Avatar von coffy
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    238

    Standard

    Herzlichenglückwunsch zum Kauf, ich hätt sie auch genommen, der Lack schaut auch noch super toll aus.
    Wie schon gesagt wurde hast sogar ein paar Besondere Teile mitbekommen, die würd ich abbauen und Reinigen, danach gut verpackt in Schrank legen, billiger werden die Teile auf keinen fall, Tritbretter würd ich beide abnehmen, da sie zusammen passen vom Alter und färbung des Bleches und Gummis.

    Den Motor würd ich mal mit Motorreiniger o. Waschbenzin sauber machen danach erst eine grosse Wartung und du solltes eine Wunderschöne Originale KR haben.

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Warum soll ich sie abbauen, ich brauch sie doch. Der lack sieht auf den Fotos etwas besser aus als er tatsächlich ist. Die kanten sind rostig, der lack ist auch nur über den alten einfach drüber lackiert worden.

    Ich lasse grade das Benzin ablaufen. Es läuft gerade so viel, dass der Strahl nicht abbricht. Ist das zu wenig, schließlich ist der Höhenunterschied jetzt wesentlich größer?

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Tank an den Befestigungen mit Benzin benetzt ist. Könnte es sein, dass es am Deckel rausgesaut hat, oder ist mein Tank undicht? Im Prinzip ist alles vollgesaut, der Tank unten, der Luftberuhigungskasten, und der Rest ist sowieso völlig verdreckt. Reinigung wäre also das nächste.

    EDIT:
    Was hat eigentlich dieser Tankdeckel zu sagen:

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein paar Fragen zu meiner Duo!!!!
    Von 4/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 09:59
  2. 4 Fragen zu meiner ersten Schwalbe
    Von vali im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 20:48
  3. Drei Fragen zu meiner Schwalbe KR 51 / 1 K
    Von Natha im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 15:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.